Wie bekomme ich das Beschäftigungsverbot?

silkeandreas
silkeandreas
14.03.2008 | 14 Antworten
Ich bin nun in der 16. Woche. Mir ist immer noch permanent übel. Habe oft den Brechreiz - kommt aber sonst nichts und bin die ganze Zeit total matt. Nun habe ich auch noch einen Weg zur Arbeit von 60 km. Beim Autofahren wird mir erst recht übel und beim Heimweg fällt es mir sehr schwer mich zu konzentrieren weil ich so kaputt bin. Reicht das für ein Beschäftigungsverbot? Ich habe nächste Woche einen Termin bei meinem Frauenarzt aber ich traue mich nicht so ganz danach zu fragen. Sieht doch so aus, als ob ich mich vor dem Arbeiten dürcken wollte, oder?

Was meint ihr?
Mamiweb - das Mütterforum

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
Ich wollte euch auf dem laufenden halten.
Ich war bei meinem FA und habe ihm geschildert wie es mir beim Autofahren und auch ansonsten geht. Er hat mir ein Beschäftigungsverbot für erst mal 4 Wochen ausgestellt. Man bin ich erleichtert. Vielleicht geht es danach mit der Übelkeit ja wirklich etwas besser. lg
silkeandreas
silkeandreas | 21.03.2008
13 Antwort
Hallo,
ich kann Dir sehr gut nachfühlen....Ich bin jetzt in der 26.SSW und mir ist auch noch täglich übel. Ich fahre auch eine lange Strecke zur Arbeit und fühle mich echt auch besch...Warte schon lange darauf, von meiner Ärztin ein Beschäftigungsverbot zu bekommen, da ich städig nur krank bin, aber ich warte vergebens darauf. Es ist schwer, Dir da etwas zu raten, aber sprech doch deine Ärztin mal darauf an, vielleicht hat sie ja Verständnis. LG Karolin
Karo1512
Karo1512 | 14.03.2008
12 Antwort
Man kann auch
die Arbeitszeit verkürzen lassen. Ich bin wegen Mobbings, nachdem ich meine Schwangerschaft bekanntgegeben hatte, von 8 auf 6 Stunden täglich gesetzt worden. Vielleicht ist sowas ja eine Option für Dich? Man muß ja nicht gelich komplett aus der Arbeit raus...
shipchen
shipchen | 14.03.2008
11 Antwort
.....
einfach fragen, mein FA hat mir in der 14 woche ein beschäftigungsverbot gegeben, obwohl ich das nicht wollte, aber er hielt es für besser. sprich mit ihm darüber, wenn du dich nicht fähig fühlen solltest in die arbeit zu gehen. wünsch dir alles gute.
Schuschu01
Schuschu01 | 14.03.2008
10 Antwort
der krankengeldbezug wird
raus gerechnet, also nicht mitgerechnet nicht jeder arzt gibt gern ein beschäftigungsverbot ich musste lange kämpfen, bis ich dann die ersten wehentätigkeiten hatte, viel zu früh
Mama170507
Mama170507 | 14.03.2008
9 Antwort
drücke
dir fest die daumen, es wird schon werden, offen reden , sag einfahc bescheid.schönes wochenende dir noch lgnadine
tweeti29
tweeti29 | 14.03.2008
8 Antwort
ich werde es
nächste Woche beim nächsten Termin einfach mal ansprechen und mal sehen was passiert. Ich wurde nämlich auch Jobmäßig umgesetzt und die neue Arbeit ist total zum k.... ! Das kommt halt alles auch noch dazu. Manchmal glaube ich schon fast, dass mir deswegen so übel ist.
silkeandreas
silkeandreas | 14.03.2008
7 Antwort
ich weiß das war ja meinerseits auch garnicht so gemeint
ich meinte eher alle nicht schwangeren sagen das über uns. meine übelkeit ist zum glück jetzt fast ganz weg. ich hatte da auch mit zu kämpfen aber richtig mit übergeben. aber es git doch mittelchen damit es einem wieder gut geht.
ammelie23
ammelie23 | 14.03.2008
6 Antwort
rede halt
mit deinem FA, er muss ja was tun können , habe auch mit meinem FA geredet, das ich nicht lange stehen konnte und tragen usw, du hast auch deine gründe, versuch es einfach mal.lg nadine
tweeti29
tweeti29 | 14.03.2008
5 Antwort
ich weiß ja, dass ich nicht krank bin
sondern schwanger. Aber wenn mir so übel ist und ich permanenten Brechreiz habe dann bin ich total im Eimer. ERst recht nach einem 8 STunden Tag bei dem ich morgens 1 Stunde im Auto sitze und mittags auch wieder.
silkeandreas
silkeandreas | 14.03.2008
4 Antwort
du so einfach ist das nicht
ich hatte starke blutungen und seit der 7.ssw schmierblutungen die immernoch anhalten. ich muss auch arbeiten gehen. so ist das leider wir sind "nur schwanger" und nicht krank. ich weiß wie blöd das ist. aber beschäftigungsverbot gibts nur in seltenen fällen.
ammelie23
ammelie23 | 14.03.2008
3 Antwort
guten abend
hallo ich hab efrüher mein beschäfftigungsverbot von meinem FA bekommen .lg nadine
tweeti29
tweeti29 | 14.03.2008
2 Antwort
Das hat er ja schon.
Ich war nun schon öfter mal ne Woche krankgeschrieben. Ich will halt verhindern, dass ich in den Krankengeldbezug komme und dann später weniger Erziehungsgeld bekomme.
silkeandreas
silkeandreas | 14.03.2008
1 Antwort
Wenns dir
gar nicht gut geht, dann lasse dich krank schreiben. Dafür ist doch dein FA da, damit du mit ihm reden kannst. Gute Besserung!
deanna
deanna | 14.03.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Fragen durchsuchen