Äußerer Muttermund auf, innerer zu

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
09.04.2010 | 3 Antworten
Hallo.
War gestern beim FA. Bin jetzt 36+4. Ich habe seit über einer Woche Wehen. Mal stärker, mal schwächer. Der Arzt meinte gestern, das der äußere Muttermund zweifingerbreit durchlässig ist, der innere aber geschlossen. Weiß eine von euch, was das jetzt bedeutet? Kann ich damit rechnen, das es bald losgeht? Meine Hebi meinte, das ich wohl nicht mehr bis zum Termin laufe. Es sind auch keine Senkwehen, da sie schon über eine Woche andauern. Hab ja schon seit der 24.SSW vorzeitige Wehen. Bin etwas verunsichert. Es ist zwar schon meine zweite SS, hatte soetwas bei meiner ersten aber nicht.
Hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.
Vielen Dank im voraus.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
Vielen
Dank für eure Antworten. Mal sehen, wann es raus will.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.04.2010
2 Antwort
So
dumm es sich anhört, das kann alles und auch nichts bedeuten--leider.Es kann natürlich jederzeit losgehen aber auch noch dauern.Ich selber hatte beim letzten ab der 33 Woche täglich Wehen, auch recht heftig und 3, 5 cm Öffnung.1 Woche vor ET habe ich dann im Einverständnis mit FA und HB einleiten lassen, weil ich nicht mehr konnte!!Will dir keine Angst machen und wünsche dir das du eine schöne Geburt haben wirst und nicht mehr allzulange warten musst!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.04.2010
1 Antwort
kann ich dir..
leider nicht helfen, hatte das bei beiden nicht. die geburt ging jeweils mit blasensprung los, vorher wehen hatte ich auch nciht. wünsche dir jedenfalls alles gute für die geburt und eine schöne zeit mit dem krümel :o) lg susi
Susi0911
Susi0911 | 09.04.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

39 ssw Krämpfe innerer Oberschenkel?
03.05.2010 | 5 Antworten

In den Fragen suchen


uploading