down syndrom?

jule1979
jule1979
08.10.2009 | 9 Antworten
hallo liebe mamas.am montag war ich bei der feindiagnostik und es wurde festgestellt das ich nur eine nabelschnuraterie habe, zwei müßten es sein. dies wäre wohlmöglich ein hinweis auf ein gendefeft krankes baby, zb mit down syndrom. aber die ganzen organischen untersuchungen waren ok, sowie das gewicht super spitze und auch die größe einfach in der absoluten norm sind.
hat jemand erfahrungen mit einer schwangerschaft und einem baby mit down syndrom?gibt es da irgendwelche anderen merkmale woran man dies erkennen könnte oder kann sich das baby im mutterleib normal entwickeln obwohl es diesen gendefekt hat?
nackenfaltenmessung wollte ich damals nicht und jetzt die fruchtwasseruntersuchung möchte ich auch nicht um irgendwelche risiken und nebenwirkungen ausszuschliessen.
bin dankbar für eure antworten, da ich mir doch ziemliche gedanken mache.
lg jule
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
Fortsetzung
Und übrigens: Bei der Feindiagnostik wird fast immer eine "Abweichung von der Normalität" gefunden. Fast jede Mutter, die ich kenne, wurde in irgendeiner Form bei dieser Untersuchung verunsichert. Klar, die Ärzte wollen aus Angst vor Klagen auf Nummer sicher gehen- schliesslich ist die Mutter auch freiwillig zur Untersuchung gekommen und muß damit rechnen, auch schlechte Nachrichten zu bekommen. Ich bin mit 43 Jahren mit meinem 5.Kind schwanger geworden. Aus obigen Gründen, abe auch wiel ich es in betracht zog, nach 4 gesunden Kindern eventuell ein krankes zu bekommen und mir zutraute damit umgehen zu können, gab es keine Untersuchungen: Keine Nackenfaltenm. , Keine FW-untersuch. keine Feindiagnostik - nur 3 knappe nicht sehr gründliche US-Unters. Mein Sohn ist in der 42.SSW kerngesund zur Welt gekommen und heute 7 Monate alt. Vertraue deinem Gefühl- mit deinem Kind ist alles in Ordnung! LG
Kornblümchen
Kornblümchen | 09.10.2009
8 Antwort
Down-Syndrom
ich kann verstehen, dass du jetzt beunruhigt bist. Schliesslich hofft jede Schwangere auf ein gesundes Kind! Und diese Hoffnung sollte ihr auch niemand nehmen, ist weder schön für Mutter noch für Babys Entwicklung. Nun geht ja die gesamte Pränataldiagnostik in die Richtung, ein "beeinträchtigtes" Menschlein zu "diagnostizieren" und gegebenfalls die Schwangerschaft zu beenden. Was das bedeutet ist wohl erst klar, wenn man vor so einer Situation steht. Ich glaube , momentan kannst du wenig mit Aussagen anfangen wie: "Down-syndrom-Kinder bereichern das Leben ..."-. Die Erfahrung kann man allenfalls machen, wenn man dann wirklich so ein Baby bekommt . Ich denke allerdings, dass dein Kleines völlig gesund auf die Welt kommt - jedenfalls was die Genetik angeht. Das fehlende Nabelschnurgefäß ist kein Hinweis auf ein Down-Syndrom . Ich finde es sehr unsensibel und schlimm, deine Schwangerschaft damit zu stören und dich so zu verunsichern. LG
Kornblümchen
Kornblümchen | 09.10.2009
7 Antwort
weis zwar
keine Antwort ABER ich kann Dir eines sagen Kinder mit Down Syndrom sind ganz liebe Kinder. Und überhaupt geben Sie einem die Liebe ganz anders als ein "normales" Kind. Viel Glück und mach Dich nicht verrückt
wassermann73
wassermann73 | 08.10.2009
6 Antwort
--
Die meisten down syndrom kinder haben ein loch im herzen also ein kleinens, sowas sieht man ja eig im ultraschall.
chica-deluxe
chica-deluxe | 08.10.2009
5 Antwort
aliceimwunderland
meine ärztin hat mir die nackenfalten-messung angeboten, aber da ich 4gesunde kinder habe, meinte ich, ich vertraue dem das sich das baby gesund entwickelt. ich glaub ja auch nicht daran das bei dem baby dieses syndrom vorliegt, aber eine gewisse unsicherheit ist nun da. ich danke euch allen für die lieben anworten.
jule1979
jule1979 | 08.10.2009
4 Antwort
Hinweis heißt noch nicht, dass es tatsächlich so ist.
Das Down-Syndrom wird oft von anderen Behinderungen begleitet, da die Organe in Ordnung sind, kann das aber eigentlich ausgeschlossen werden... Hatte der Arzt dir damals die Nackenfalten-Messung empfohlen? Wie sieht die Nackenfalte jetzt aus?
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 08.10.2009
3 Antwort
ich habe nur die Erfahrung gemacht
dass mein Mann und ich von Anfang an gesagt haben, wir machen solche Untersuchungen gar nicht, wir nehmen es, wie es kommt, wenn es krank ist, dann ist es so, aber wir wollen es und lieben es. Und mein Pups ist auch kerngesund...wieso immer alles vorher wissen wollen? Und wenn es krank ist, liebst Du es weniger??? Ich glaube, das geht gar nicht! Wünsche Dir / Euch alles Gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.10.2009
2 Antwort
hallöchen
eine kleine geschichte über mein kleiner prinz ... ich war in der 23 ssw, als der doc per fruchtwasseruntersuchung feststellte, das mein kleiner das down-syndrom haben sollte....ich war total fertig mit der welt bis zur geburt ... als mein kleiner per ks kam und der doc sagte ihr baby ist kern gesund, wollte ich es nicht glauben.... erst als die u2 untersuchung war, bekam ich die bestätigung das wir doch einen gesunden jungen bekommen haben... ich wollte nur damit sagen, mache dich nicht verrückt
harmony-chantal
harmony-chantal | 08.10.2009
1 Antwort
***ich hab damit keine erfahrungen***
ich möchte dir nur mit auf den weg geben, das diese baby was ganz besonders sind und die tollsten menschen auf der welt. lass dich nicht unterkriegen wenn dies der fall sein sollte und dein kind hat das down-symdrom. alles liebe und noch eine schöne schwangerschaft:-)
christin18
christin18 | 08.10.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

ISG Syndrom
30.11.2011 | 5 Antworten
HELLP Syndrom gleich zwei Fragen
10.10.2010 | 6 Antworten

In den Fragen suchen


uploading