Präeklampsie

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
13.03.2009 | 10 Antworten
Hallo meine FA hat gestern bei mir festgestellt das ich eine beginnende Präeklampsie (=Schwangerschaftsvergiftung --> Bluhochdruck, Eiweiß im Urin und Wassereinlagerung im Körper) habe. Hatte schon in der letzten SS den Bluthochdruck und wurde auch deswegen eingewiesen(39.SSW), alerdings kam da mein kleiner erst in 41+3. Jetzt bin ich in der 31. SSW als es festgestellt wurde, heißt das jetzt das die kleine eher kommt bzw eher geholt wird, weil es ja noch zeitiger begonnen hat?!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
Bin gerade nochmal...
...auf die Seite gegangen. Ich habe alle Informationen kostenlos lesen können. wenn ich mich nicht komplett verlesen habe, so entstehen dir nur Kosten wenn du die Broschüren bestellst. LG und eine schöne Schwangerschaft
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.03.2009
9 Antwort
...
eine Seite wo ich zahlen muss um Informationen zu bekommen...mhhh...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.03.2009
8 Antwort
Geh doch mal...
....auf die Seite.." Arbeitsgemeinschaft Gestosefrauen" Du hast es selbst ein Stück in der Hand wie du damit umgehen möchtest. Nach 15 Jahren Berufserfahrung gestehe ich mir ein gesundes Maß an Fachwissen zu. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.03.2009
7 Antwort
so stehts überall im netz
Die Präeklampsie tritt bei 3 bis 5% der Frauen auf, die bisher nicht entbunden haben liegt im Vergleich dazu bei nur 0, 5%. Als gefährdet gelten Schwangere, die in einer vorherigen Schwangerschaft schon einmal an der Krankheit gelitten haben. Besonders der letzte Satz!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.03.2009
6 Antwort
Es ist genau umgekehrt
Eben weil du es in der letzten Ss schon hattest ist es jetzt unwahrscheinlicher. Eine sogenannte Gestose trifft zu 2/3 Erstgebärende. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.03.2009
5 Antwort
ICH DRÜCK DIR DIE DAUMEN
das alles gut geht. Es kann sein, aber es kann auch sein das du unter Dauerbeobachtung stehen mußt und es hinausgezögert wird.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.03.2009
4 Antwort
Naja
meine FA meinte ja eben, weil ich schon in der letzten SS den Bluthochdruck hatte, bin eine Risikoschwangere und das es dadurch auch wieder so gekommen ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.03.2009
3 Antwort
Die magische Grenze...
....für den unteren Wert liegt bei 100. Der Obere darf auch mal 160 sein. Wichtig ist deine Ernährung!! Wenig Kohlehydrate wie, Brot, Kartoffeln, Nudeln, Reis, Süßes im allgemeinen. Du darfst das alles essen aber nur dezent. Eiweißzufuhr erhöhen sprich.....Fleisch, Wurst, Käse, Quark, Buttermilch, Eier. Viel Flüssigkeit, 2-3l am Tag. Ausreichend Salz. Wenn du es in der letzten Ss schon hattest ist es eher unwahrscheinlich dass du es jetzt wieder bekommst. Zur Vorsorge ist auch dieses gut: Im Supermarkt bei den Backwaren findest du Natronsalz. Auf ein Wasserglas ca.200ml einen Teelöffel auflösen und über Tag immer mal einen Schluck davon trinken. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.03.2009
2 Antwort
...
150/92, deswegen beginnende Präeklampsie, in der letzten SS war er zum schluß bei 160/105.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.03.2009
1 Antwort
Gestose
Guten Morgen, wie hoch war dein Blutdruck? LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.03.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Gestose/Präeklampsie
10.01.2011 | 4 Antworten
HILFE! Angst vor Präeklampsie!
21.06.2009 | 5 Antworten
Präeklampsie!
22.02.2008 | 3 Antworten

In den Fragen suchen


uploading