1 Schwangerschaft - glücklich und ängstlich zu gleich

susanullrich
susanullrich
27.02.2008 | 1 Antwort
Hallöchen, oft habe ich hier schon gelesen und nun möchte ich doch mal einfach nur ein paar Worte schreiben.
Nach drei Jahren vergeblichen übens, Tränen zur Periode und Frust über das nicht eintreten einer Schwangerschaft, beschlossen mein Mann und ich ein Leben ohne Kinder zu leben.
Kurz und gut - einen Monat später war ich schwanger! Ich schwanger? Das geht doch gar nicht. Ich hätte nie geglaubt, dass auch wir (ich) dieses Glück einmal erleben dürfen.
Mir geht es jetzt super gut, bin in der 12. SSW und die anfängliche Übelkeit hat sich gelegt. Mein Bauch ist schon zu sehen und die erste Umstandshose musste her.
Trotzdem liest man hier viel auf den Seiten, wegen Verlust der Schwangerschaft.
Lassen Euch diese Ängste auch nicht los? Ich weiß, man soll nicht so viel nachdenken, aber irgendwie ist es sowas Schönes, dass man es einfach nicht verlieren möchte!
Ich hoffe, Ihr versteht, was ich meine :-)
Seit lieb gegrüßt und toll, dass es solche Seiten gibt.
Mamiweb - das Mütterforum

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

1 Antwort
Gratulation
Gratuliere dir zu deiner Schwangerschaft. Kann dir nur einen Tipp geben und versuche dir darüber keinen Kopf zu machen was passieren könnte und lies nicht soviel nach. Ich hab mich auch fast wahnsinnig gemacht, wenn es irgendwo zwickte oder mir wieder irgendeiner was erzählt hat. Wenn du dir nicht sicher bist bei irgendwas frag hier im Forum nach oder deinen FA. Wird schon alles gut gehen.
Bianca-1978
Bianca-1978 | 27.02.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Was soll ich nur tun?
31.07.2012 | 8 Antworten

Fragen durchsuchen