soll ich es behalten oder nicht?

fundodo
fundodo
23.08.2007 | 70 Antworten
hallo,
hab heute einen test gemacht und der ist possitiv ausgefallen habe aber schon eine 6 monate alte tochter und ich weis nicht ab ich es behalten soll oder nicht?
was würdet ihr an meiner stelle tun.
Mamiweb - das Mütterforum

73 Antworten (neue Antworten zuerst)

70 Antwort
selber entscheiden!!
Also diese frage musst du dir ganz alleine beantworten, du weißt selber am besten ob du noch mit einem zweiten kind leben kannst oder eher nicht! Also ich bin ganz gegen abtreibung, und hier zu schreiben, wenn ein kind behindert ist sollte man es abtreiben, also sorry da bekomme ich persönlich echt zu viel!und warum soll es verantwortungslos sein ein behindertes kind zu behalten!das finde ich überhaupt nicht, hat denn ein behinderter mensch weniger recht zu leben als ein \"normaler\" mensch?also echt, nee wirklich nicht, sowas kann ich echt nicht verstehen!das ist genauso mord wie ne abtreibung bei einem gesunden kind! Ich meine, die einstellung von mir gegenüber behinderten ist vielleicht anders, weil ich schon sehr viel erfahrungen mit behinderten kindern/menschen habe, erstens wegen meinem beruf und zweitens im privaten umfeld!ich habe erfahrungen mit behinderten und kann nur sagen das diese leute echt manchmal liebenswerter sind als gesunde menschen und es ist wunderschön solche menschen lachen zu sehen!und ich finde den spruch ja abtreiben kannste wenn es behindert ist einfach nur schrecklich, sorry aber es ist so!dieses kind hat genausoviel recht zu leben wie andere auch!natürlich ist es mehr verantwortung das ist klar, aber verantwortungslos so ein kind zu bekommen finde ich es auf keinen fall!und behinderte menschen haben auch freude am leben! LG Julia
Jule83
Jule83 | 24.08.2007
69 Antwort
gelesen
hä hä..und spass bei gehabt bennie beim lesen
mamamia84
mamamia84 | 23.08.2007
68 Antwort
abtreiben
jetzt muß ich doch mal schlucken: doch nicht jedes Kind, was nicht abgetrieben wird, wird automatisch umgebracht, missbraucht, unter ein Auto gelegt, auf den Müll geworden, etc. Mir ist schon klar, daß eine Denkweise a là: "ich kann ja immer noch abtreiben" der bequemere Weg ist. Und natürlich möchte man kein schlechtes Gewissen eingeredet bekommen. Aber ich nehme in diesem Punkt niemandem das schlechte Gewissen!!! Und Abtreibung mit Adoption gleichzusetzen nenne ich wieder nur unreif - denn hier in Deutschland gibt es genug Paare, die sich sehnlichst ein Baby wünschen und keins bekommen und wie geschrieben, kann man schon in der Schwangerschaft mit den möglichen Elternpaaren Kontakt aufnehmen. Natürlich kann es sein, daß irgendwann das Kind vor der Tür steht und möchte eine Stellungsnahme: Okay, dann muß ich dazu stehen, evtl. hat das Kind sogar Verständnis, vielleicht aber auch nicht. Das ist natürlich unangenehm, aber lieber würde ich so eine Situation durchstehen, als wegen meinem Egoismus ein Kind abzutreiben. Ich schreibe jetzt absichtlich ein wenig drastischer, weil ich den Eindruck habe, wir reden hier nur von Spielzeug oder ähnlichem. Aber hier geht es um Menschenleben!
Winterwind
Winterwind | 23.08.2007
67 Antwort
......
hallo nun will ich mich auch mal einklinken.... das mädel sucht einen rat und keine streitigkeiten.... jeder hat dazu seine eigene meinung und auch ein recht darauf. wenn ich gewußt hätte das meine eltern so scheiße waren, meine schwester umgebracht wird und ich jahrelang von meinem vater missbraucht werde wäre es auch besser gewesen mich damals abzutreiben. es gibt menschen die sich nicht bereit erkläre für ein kind. ich hatte auch überlegt aber als ich meinen sohn in der 10.ssw sah und sein herz pochte konnte ich nicht und wollte es nicht. wiederum ist es für heimkinder auch nicht unbedingt schön, denn das wären sie erst mal bis sich eine adoptionsfamilie findet.................
nancygeheeb
nancygeheeb | 23.08.2007
66 Antwort
......
hallo nun will ich mich auch mal einklinken.... das mädel sucht einen rat und keine streitigkeiten.... jeder hat dazu seine eigene meinung und auch ein recht darauf. wenn ich gewußt hätte das meine eltern so scheiße waren, meine schwester umgebracht wird und ich jahrelang von meinem vater missbraucht werde wäre es auch besser gewesen mich damals abzutreiben. es gibt menschen die sich nicht bereit erkläre für ein kind. ich hatte auch überlegt aber als ich meinen sohn in der 10.ssw sah und sein herz pochte konnte ich nicht und wollte es nicht. wiederum ist es für heimkinder auch nicht unbedingt schön, denn das wären sie erst mal bis sich eine adoptionsfamilie findet.................
nancygeheeb
nancygeheeb | 23.08.2007
65 Antwort
@ chococrossie
BRAVO!!!!!!!
Arven
Arven | 23.08.2007
64 Antwort
behalten
hallo behalte es, meine große war gerade 5 monate alt als ich mit meiner kleinen Schwanger wurde. Und es läuft super. Ich würd es behalten, vor allem weil dein Freund hinter dir steht. Redet beide darüber und entscheidet beide was ihr tun wollt. lG
boot1072
boot1072 | 23.08.2007
63 Antwort
anmerkung
Also mein eigenes Fleisch und Blut zur Adoption frei geben? Niemals
schnecke67
schnecke67 | 23.08.2007
62 Antwort
@zoey
klar aber denk mal an die situation wie sich das kind fühlt wenn es weg gegeben wird.es ist auf einmal einsam stürzt in ein loch sucht nach der identität und fängt an die mutter zu hassen die leibliche.
mamamia84
mamamia84 | 23.08.2007
61 Antwort
@fundodo
ich vertrete hier auch nur meine meinung ... und mir ist auch klar das andere meine meinung nicht vertreten.. trotzdem bleib ich dabei lg tina
Zoey
Zoey | 23.08.2007
60 Antwort
abtreibung
so habe ich das nicht gesagt und auserdem hat jez´der seine eigene meinung dazu und ich sehe das halt so und ich weis das es welche gibt die anders darüber denken als ich.
fundodo
fundodo | 23.08.2007
59 Antwort
frage über frage
und andere trauen sich zu entscheiden du wirst abgeschoben und dich behalt ich..ist es nicht das gleiche?
mamamia84
mamamia84 | 23.08.2007
58 Antwort
und warum
passiert sowas immer wieder.. und das hier wo es soviel hilfen gibt ???.. weil aussenstehende einfach wegschauen anstatt hilfe anzubieten ..weil die mütter überfordert sind und selbst der partner nicht bemerkt das die frau/freundin hilfe brauch....weil in deutschland jeder nur noch auf sich schaut was ich sehr traurig finde.. dabei wollte ich doch eigentlich nur wissen.. warum am anfang von ner schwangerschaft immer nur einspurig überlegt wird.. und das ist behalten oder abtreibung.. keiner versucht sich mit dem gedanken an eine adoption auseinanderzusetzen oder sich auf den 1000 beratungststellen zu informieren
Zoey
Zoey | 23.08.2007
57 Antwort
@fundodo
du traust es dir zu, zu entscheiden, welches Leben lebenswert ist und welches nicht???
Winterwind
Winterwind | 23.08.2007
56 Antwort
frage über frage
würden sie aber sie sind nich lebensfähig wie andere fragt sch einer mal wie er sich fühlt der abgeschoben wird? alle reden gebt anderen die chance bla bla..was ist mit den anderen???
mamamia84
mamamia84 | 23.08.2007
55 Antwort
abtreibung
also bist du der meinung das es auch babys die lebent zu welt kommen so leiden müssen?ich versteh dich nicht.
fundodo
fundodo | 23.08.2007
54 Antwort
Abtreibung
Damit wären wir bei der Frage, wann den eurer Meinung nach das Leben anfängt. Meiner Meinung nach beginnt es direkt nach der Befruchtung und abgetriebene Kinder landen somit automatisch auf dem MÜll.
Winterwind
Winterwind | 23.08.2007
53 Antwort
was ist
mit denen die getötet werden nach der geburt weil eltern überfordert sind-wäre ne abtreibung besser gewesen..auch der §218 ist verpöhnt-klar find ich net gut denn man muß vorher wissen was passiert..aber deine meinung find ich übertrieben
mamamia84
mamamia84 | 23.08.2007
52 Antwort
@zoey
sach mal du schaust woll keine nachrichten oder was? ich höre so viel von kinder die einfach wie mühl entsorgt werden die fragt auch keiner ob sie das wollen und ich finde sowas schlimmer als wenn man es abtreibt weil man der meinung ist das man es nicht schaft und genau wie wenn man das baby unter ein auto legt und es nicht für nötig hält es lieber ab zu ge´ben und du sagst es hat ein recht .schreib das mal lieber dennen die ihre kinder misshandeln und ermorden wenn es grade auf der welt is.
fundodo
fundodo | 23.08.2007
51 Antwort
stoooop
ich hab nie was von pflegefamilie geschrieben.. sondern von adoption... eltern die ein kind adoptieren bekommen genauso wie jede andere familie nur das kindergeld.. und am anfang erziehungsgeld... das hinz und kunz sich als pflegefamilie zur verfügung stellen kann das weiss ich selbst..nur diese würden nie auf die idee kommen überhaupt einen antrag auf adoption einzureichen.. den viele paare schon jahre eingereicht haben..denen kommts nicht aufs geld an... das ist ein himmelweiter unterschied...
Zoey
Zoey | 23.08.2007

1 von 4
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

darf das Amt geld einbehalten
05.06.2012 | 24 Antworten
Schwanger Kind behalten oder nicht?
02.01.2011 | 31 Antworten

Fragen durchsuchen