Startseite » Forum » Schwangerschaft » Schwanger » Was kann ich jetzt tun gegen Verkürztem Gebärmutterhals?

Was kann ich jetzt tun gegen Verkürztem Gebärmutterhals?

Linebenny
Hallo miteinander!
Am Donnerstagmorgen war ich noch beim FA, da scheint alles ok gewesen zusein, mein Freund hat mehrfach die FA gefragt, wie das mit dem Gebärmutterhals verkürzung ist, sie meinte darauf hin, dass sei jetzt auszuschliessen, weil ich erst in der 33+3SSW war. Normal ist es doch ihre Pflicht danach zuschauen wenn man sich unsicher ist! Als ich dann von FA kam, war ich schon zimlich müde, und kaputt, ich entschloss mich hinzulegen, und eine Runde zuschlafen, wenig später rief mich mein Freund an. Er hatte Mittagspause, und er fragte mich ob alles ok sei, aber es war zu der Zeit nichts ok. Ich bin aufs Klo gegangen und habe bemerkt das ich brauner Ausfluß hatte. Ich habe sofort bei der FA angerufen und gefragt, ob dies normal sein könnte, sie meinte sie hätte vielleicht nur ein gefäß kaputt gemacht, wo anfing zu bluten! Ich habe nix dabei gedacht, doch mitmal hatte ich wenig später auch einen Ziehen in den Unterleib, ich beschloss dann lieber mal ins Krankenhaus zugehen, dort haben die Ärzte mich gut untersucht, mich 2, 3 stunden am CTG gelegt.Ich hatte schon etwas Wehnen. Dann haben sie Vaginalultraschall gemacht, dort stellten sie fest das mein Gebärmutterhals um 2, 1 cm verkürzt ist, hatten beschlossen mich stationär aufzunehmen. Bis zu meiner 34+0 SSW, dann haben sie mich am Sonntagmorgen wieder Hause geschickt. Jetzt darf das Baby normal zur Welt kommen.

Meine Frage ist:was könnte ich jetzt auser Ruhe noch tun..Damit er nicht noch mehr verkürzt?
lg
von Linebenny am 26.02.2008 13:33h
Mamiweb - das Babyforum

8 Antworten


5
summer1978
Gebärmutterhalsverkürzung
Hi Du! Hatte bei meinen beiden Schwangerschaften Gebärmutterhalsverkürzung. Musste jeweils einen Monat strenge Bettruhe einhalten. Am besten ist echt Schonung: nicht schwer heben, keine stundenlangen Sparziergänge, keinen Hausputz - sondern sooft es geht Füsse hoch, wenn Du noch Dinge besorgen musst, mach es über Versand im Internet oder lass es deinen Schatz besorgen. Lass es Dir einfach gut gehen. Hab damals von meiner Gynäkologin ein homöopatische Mittelchen verschrieben bekommen: von Weleda das Pulver "Bryophyllum" - musste da zwei mal am tag eine Messerspitze nehmen. Hab dann jedesmal um den Geburtstermin entbunden. Mach dir nicht zuviele Sorgen, ich wünsche Dir alles Gute!
von summer1978 am 26.02.2008 13:47h

4
bine1979
Kenn ich...
das war bei mir auch so. Am besten Du schonst Dich noch etwas. Ich wurde auch in Woche 34 entlassen. Aber am bestens fürs Baby wär Du hälst noch 3 Wochen durch. Ruh dich einfach aus und schon Dich. Mehr geht nicht.
von bine1979 am 26.02.2008 13:42h

3
jepa
mach dich nicht verrückt......
hallo. ich habe in der 26 woche gesagt bekommen das der gebärmutterhals verkürzt ist, da war der 2, 7 cm... war 4 wochen später mit 2, 1 cm im krankenhaus und bin dann in 31. woche nach hause gelassen wurden. am ende waren es nur noch 0, 9 cm. man kann nichts machen schon dich und mach dich nicht so verrückt. lege immer wieder die beine hoch und mach nicht mehr viel. meine FA hat immer gesagt wenn wir die35 woche habe ist alles mehr oder weniger egal. du bist ja schon sehr weit.veil glück
von jepa am 26.02.2008 13:40h

2
Dianamöller
Hallo
Hallo bei mir war das auch so, hatte auch eine verkürzung und musste mich viel ruhen und schonen, mehr kann man da wohl nicht machen sonst kommt es zur Frühgeburt wurde mir gesagt wenn man sich nicht schont!
von Dianamöller am 26.02.2008 13:38h

1
Sweetu
Hallöchen
Ist das nicht gut das der G-Hals verkürzt ist? Ich denke schon, denn so kann ja nur das Baby kommen.Also ist das ganz gut so.Es kann dem Baby trotzdem nichts passieren.Manche Frauen rennen Wochenlang mit offenen Muttermund rum.Also mach dir kein Kopf- es ist normal
von Sweetu am 26.02.2008 13:37h


Ähnliche Fragen



was tun gegen ständigen hunger?
21.05.2012 | 20 Antworten

allergie gegen tampons?
08.05.2011 | 10 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter