Angst vor Geburtseinleitung

BiBi2008
BiBi2008
21.02.2009 | 10 Antworten
Hallo liebe Mamis
Ich bin in der 40+4ssw und es tut sich leider gar nichts. Mein Frauenarzt will jetzt noch bis am Montag warten und wenn der Kleine dann noch keine Lust hat dann schickt er mich am Abend ins KH um die Geburt einzuleiten. Jetzt hab ich langsam etwas Schiss da ich schon einige Berichte gelesen habe das Einleiten wirklich super heftig sein soll. Komm zwar nicht drum rum aber wäre echt froh wenn ihr mir vielleicht Eure Erfahrungen mitteilen könnten - wenn ihr welche gemacht habt. PDA geht da aber immernoch oder?
Danke für Eure Antworten!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
Geburt eingeleitet
Wie du siehst, sind die Antworten hier auf eingeleitete Geburten nicht gerade beruhigend. Warum wartest du nicht 14 Tage ab? - das ist die Zeit, die üblich ist, wenn das CTG keine Auffälligkeiten hat. Die Erfahrung sagt, dass sich in diesem Zeitraum fast alle Babys von allein auf den Weg machen . Die Geburt ist dann in der Regel leichter als eingeleitet, weil das Baby bereit ist. Leider enden sehr viele künstlich eingeleitete Geburten mit einem Notkaiserschnitt, weil hier der Natur ins Handwerk gepfuscht wird.Also eine Woche über dem Termin - ohne Notlage für Mutter oder Kind , ist kein Grund für eine Geburtseinleitung. LG und ich wünsche dir, das es schnell losgeht
Kornblümchen
Kornblümchen | 22.02.2009
9 Antwort
bin sicher kein aufbauendes beispiel
meine eingeleitete geburt war sehr heftig und endete leider mit notkaiserschnitt eines gesunden mädchens. naja will dir keine angst machen. drum rate ich dir besprich jeden schritt ganz genau mit deinem arzt. bereite dich gut auf deine wehenarbeit vor!!! eine künstliche einleitung muß aber nicht immer heftige unnatürliche wehen haben!!! übrigens frag doch deine hebamme vielleicht kennt die ja noch ein hausmittelchen ? akkupunktur, fußreflexmassage kann auch wehen auslösen auch sex soll helfen. saugen an der brustwarze glg wünsch euch alles gute!!! du machst das sicher spitze!!!
Igelfrosch
Igelfrosch | 21.02.2009
8 Antwort
ach so und ich hatte keine pda
hat sich nicht mehr gelohnt und es war auszuhalten... also was ich hier lese da hatte ich ja echt glück für die erste geburt .... aber es ist wirklich jeder anders schmerzempfindlich ...
tatjana1987
tatjana1987 | 21.02.2009
7 Antwort
Wehentropf
fand ich gar nicht so schlimm. mein muttermund war schon bißl offen, ich war 38+? mit Zwillingen und hatte den Wehentropf die ganze zeit dran, gut, angenehm war was anderes, aber mal ehrlich, willst du Stunden da rumliegen und rum"wehen"? Mein Arzt meinte wir machen das Herzhaft und entschlossen und nach 5 stunden waren alle beide!!! da. wehen sind immer schmerzhaft, egal ob eingeleitet oder natürlich, aber es ging auszuhalten. du musst da eh durch und so kannst du dich wenigstend bißl seelisch und moralisch drauf vorbereiten. Alles Gute!
auroraborealis
auroraborealis | 21.02.2009
6 Antwort
Ich war übrigens bei 41+0 und wurde mit Gel eingeleitet.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.02.2009
5 Antwort
bei mir wurde auch eingeleitet...
habe um 10 uhr morgens eine tablette bekommen... dann gings auch schon langsam los mit diesen unterleibsziehen, das dem periodenschmerz ähnlich ist... hat man aber gerade noch so gespürt... ja dann gegen 17 uhr gings richtig los, brauchte auch die ganze zeit über keine tablete mehr weil ich gut drauf reagiert habe... ja und um 21 uhr war unser sohn dann da.... also im endefekt waren nur die letzten 4 stunden sehr anstregend.... mach dir nicht so viele gedanken klappt schon alles... :)
tatjana1987
tatjana1987 | 21.02.2009
4 Antwort
habe alle nach Einleitung
ich habe alle Kinder mit Einleitung bekommen, wollten alle nicht alleine! Ich habe sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht! Die erste mit Einleitung und PDA war die mit den geringsten Schmerzen! Zweite mit Wehentropf ging relativ schnell 3 h! dritte war mit 36 h absoluter Spitzenreiter, hatte trotz Wehentropf keine starken Wehen, erst als die Fruchtblase geöffnet wurde ging es schnell 1, 5h! vierte mit Tabletten, kein Unterschied zwischen Einleitungswehen und Presswehen! Die Wehen setzten mit einem Mal ein und dann ging es sehr schnell 2 Stunden von null auf hundert! Ich habe die Schmerzen dann aber ganz schnell vergessen, als ich mein Baby auf dem Arm hatte! Das einzige was ich als negativ befunden habe waren die Tabletten sie sind mir auf den Kreislauf gegangen, würde sie nie wieder nehmen, konnte danach nicht wie geplant nach Hause gehen, da nichts mehr ging Mach dir nicht zu viel Sorgen du wirst es schon machen!
kind2001
kind2001 | 21.02.2009
3 Antwort
hallo ich hatte
auch ne einleitung... am 05.01.09 ich war 40+6 ssw und habe erst den wehencoktail bekommen der MUMU ist 9 cm offen gewesen das köpfchen aber vor dem becken so haben sie meine klieine dann per kaiserschnitt um 08.21 uhr geholt. Ich hatte furchtbae schmerzen. jeder ist natürlich anders empfindlich aber für mich waren die wehen vor der pda das schlimmste!
caro84
caro84 | 21.02.2009
2 Antwort
Eingeleitete Geburten werden oftmals als schmerzhafter empfunden, weil die Wehen plötzlich kommen und in wenigen Sekunden von 0 auf 100 schiessen.
Ich wurde eingeleitet und muss dir leider sagen, dass es wirklich extrem schmerzhaft und sehr heftig war. Die Geburt an sich dauert grad 1 Stunde und ca. 10 Minuten und ich war froh, als es endlich vorbei war. Hatte zwischendurch zu kämpfen, dass ich Luft holen konnte, denn es kam echt eine Wehe nach der andren. Wünsch dir viel Glück, dass der Kleine sich vorher auf den Weg macht und viel Kraft für die Geburt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.02.2009
1 Antwort
Also...
bei mir wurde auch eingeleitet... bei 41+3. ich hatte am anfang einen wehentropf, der ganz schön heftige wehen ausgelöst hatte. dadurch ist allerdings die blase gesprungen und daraufhin hatte ich ganz "normale", eigene wehen. und konnte vom tropf ab. LG
Saridia
Saridia | 21.02.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Geburtseinleitung - ja oder nein?
27.07.2012 | 36 Antworten
Geburtseinleitung
14.07.2012 | 7 Antworten
geburtseinleitung
15.02.2011 | 7 Antworten
geburts einleitung am et
04.02.2011 | 12 Antworten
Hilfe Meine Tochter hat Angst!
25.11.2010 | 2 Antworten
Geburtseinleitung mit Nelkenöltampons
04.10.2010 | 9 Antworten
Geburtseinleitung mit Misoprostol
11.06.2010 | 4 Antworten

In den Fragen suchen


uploading