Habt Ihr Euch uneingeschränkt auf Euer Baby gefreut

Knubbi
Knubbi
25.02.2008 | 15 Antworten
..oder hattet Ihr auch ein bisschen Angst vor den ganzen Veränderungen, die auf Euch zukommen?

Ich habe mir so sehr gewünscht, schwanger zu werden und ich habe mich auch unglaublich gefreut, als der Test dann positiv war.

Jetzt bin ich in der achten Woche und bekomme irgendwie Panik. Vor den ganzen Veränderungen, die auf uns zukommen, ein Kind stellt das Leben ja doch sehr auf den Kopf!
Ich bin manchmal richtig traurig und komme mir doof und undankbar und herzlos vor, im Moment kann ich mich gar nicht mehr so richtig freuen.

Hinzukommt, dass es mir einfach nicht so gut geht, ich bin furchtbar schlapp und mir ist ständig schlecht. Ich muss mich zwar nicht übergeben, aber es ist unterschwellig immer da. Ich fühle mich ungefähr, als hätte ich einen leichten Kater (und ich trinke keinen Tropfen Alkohol, seit ich weiß, dass ich schwanger bin) was mir an vielen Dingen doch sehr die Freude nimmt.

Und dabei wünschen mein Mann und ich uns ja ein Baby!

Ich habe ein richtig schlechtes Gewissen im Moment, weil ich mich nicht mehr richtig freue..

Kennt das vielleicht jemand?
Mamiweb - das Mütterforum

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
angst
hallo! ich denke das ist bei einer frau völlig normal. dein ganzes leben wird sich ändern und der wurm wirkt nicht nur auf eure alltäge aus, sondern auch auf eure beziehung. je mehr du dich mit diesen ängsten auseinandersetzten kannst desto leichter wird die umstellung sein. ich hatte beim ersten kind auch eine art "panik" - wurde auch gleich mal für 2 wochen krank geschrieben. meine hausärztin hatte vollstes verständnis und hat mir zeit geben wollen mich damit auseinanderzusetzen beim zweiten kind wussste ich wie es ist ein baby zu haben aber wusste nicht wie es ist ein ZWEITES baby zu haben...wie ändert das unser leben als mama und papa, und vor allem wie ändert das das leben des erstgeborenen... und beim dritten wird es sicher auch ähnlich gehen ;-) auch wenn es für dich jetzt noch so unfassbar ist, aber glaub mir: ein kind ist in jeder hinsicht eine bereicherung. und bis du es im arm hast, geniess noch die zweisamkeit. es kann sein dass du dich während der ganzen schwangerschaft ähnlich fühlen wirst und dich immer noch als "kinderlos" betrachtest. und auch das ist normal und sogar geniessbar :-) ich habe zum thema ein artikel ins mamiweb-magazin gestellt, wenn du lust hast schau doch mal rein: http://www.mamiweb.de/magazin/2/63/0/0/0/muttergefuehle-auf-bestellung.html lg, mameha
mameha
mameha | 25.02.2008
14 Antwort
hatte auch angst und panik
naja, freuen konnte ich mich am anfang nicht. meine schwangerschaft ist erst in der 24 woche festgestellt worden, eine Woche bevor ich meine ausbildung anfangen wollte. allerdings hab ich mich schnell wieder gefangen und mich dann doch gefreut. aber ich hatte zwischendurch auch immer mal wieder kleinere und größere panikatacken, ob ich gleichzeitig kind und ausbildung schaffe, ob mein freund wirklich zu uns steht usw. aber mein kleiner ist jetzt da und ich kann mir nicht mehr vorstellen, wie ich es vorher ohne ihn ausgehalten hab
Milka_Keks
Milka_Keks | 25.02.2008
13 Antwort
Ich danke Euch....
....für Eure lieben und ehrlichen Antworten. Da geht`s mir gleich etwas besser.
Knubbi
Knubbi | 25.02.2008
12 Antwort
Hallo
Ich glaube das ist ganz normal das man sich in der SS so viele Gedanken macht.Das kommt denke ich auch durch die Hormone.Ich habe mir ständig gedanken gemacht ob mit dem kleinen Im Bauch alles OK ist.Für mich wäre es das schlimmste wenn was mit dem Zwerg wäre.Deswegen mache ich mir auch heute imnmernoch Gedanken um Alles. Und das es Dir nicht so gut geht im Moment ist auch ganz normal.Die Männer sagen ja Oft:Du bist Schwanger und nicht krank, Aber dein Körper macht grade so eine Große veränderung durch, da darf man sich auch mal scheiße fühlen... Also:alles normal, Freu dich einfach auf euern kleinen Wurm...Es gibt nix schöneres...
Liebe07
Liebe07 | 25.02.2008
11 Antwort
die gedanken macht sich jeder!
zumindest jeder der verantwortungsbewust ist. das ist doch ganz normal, gerade beim ersten kind, man ahnt zwar was auf einen zu kjommt, aber wissen tut man es erst wenn es so wiet ist. und stimmungsschwankungen in der schwangerschaft sind auch völlig normal. ich fidne das klingt immer voll blöd, alsob man krank wär oder so. aber wenn man sich mal mühe gibt das von außen zu betrachten ist es doch so... udn wenn es einem dazu auch ncoh schlecht geht ist es natürlich noch schwerer sich uneingeschränkt zu freun. ich hätte die ersten monate auch ncur schlafen können... man war ich müde... und du kannst ja auch nciht von dir verlanegnd as du den ganzen tag nur an dein kidn denkst udn dich freust. du bist ja trotz der schwangerschaft noch nen ganz normaler mensch, der auch mal nen schlechten tag haben darf. aber bitte hab kein schlechtes gewissen deswegen, das du alle seiten betrachtest zeigt doch nur das du nicht nur siehst das nen baby süß und zum kuddeln ist sondern das es auch ne riesen verantwortung und veränderung mit sich bringt. udn das ist doch ziemlich verantwortungsbewusst. aber alles vorher planen kannst dua uch nciht... man weiß vorher nicht was auf einen zu kommt, auch wenn man es glaub zu wissen... und ich finde es jetzt 1000 mal schöner als ich es mir imemr vorgestellt hab! und angst vor der geburt brauchst du auch ncith haben. vertrau der natur!!! die macht das schon!
Bine89
Bine89 | 25.02.2008
10 Antwort
Also...
ich hatte Anfangs auch Angst, wie alles wird und so. Aber das legt sich irgendwann wieder. Vor allem wenn wenn man sich in den ersten Monaten nicht so gut fühlt kann ich mir vorstellen das man etwas verunsichert ist. Ich war auch immer so müüüde ;-) und hatte Kopfschmerzen und später Sodbrennen. Die Freude kommt schon noch. Bei mir hat sich das erst so ganz richtig eingestellt, als ich die Tritte gespürt habe! Ich denke wenn Du die ersten Monate hinter Dir hast, und es Dir besser geht dann kommt die Freude von ganz allein zurück.
Kirsten75
Kirsten75 | 25.02.2008
9 Antwort
Antwort
Bei mir war es namlich so , als ich es das erstemal hab schlagen gehört , war jeder zweifel aufgehoben und wollte es einfach nur beschützen !!
glucke30
glucke30 | 25.02.2008
8 Antwort
mmh panik hab ich
nicht, 25ssw! was bei mir halt ist das ich es nicht erwarten kann sie endlich im arm zu halten! ich hab eine tolle hebamme die wird mir gut helfen! und ich denke richtig und wichtig ist das man sich dann in ruhe aneinander gewöhnt!
Andrea81
Andrea81 | 25.02.2008
7 Antwort
.............
Ich denke mal, das geht jedem so. Es ist doch was besonderes, wenn man das erste Kind erwartet. Die Angst vor der Geburt, worüber man hinterher nur lacht und der glücklichste Mensch der Welt ist. Glaub mir, ich hab in meiner 2. Schwangerschaft fast jeden Tag geweint, weil ich Angst hatte. Dabei wusste ich doch, was auf mich zukommt. Aber jede Schwangerschaft und Geburt ist anders. Auch das 2. oder 3. Kind ist wieder anders wie das 1. Ich kann Dir nur den Tipp geben, geh positiv in die Geburt rein, freu Dich einfach nur.
Wichtelchen
Wichtelchen | 25.02.2008
6 Antwort
Hallo
Diese Bedenken hatte ich auch manchmal. Ich glaube das ist normal, weil sich bald so viel bei Dir ändern wird. Ich hatte immer das Gefühl, ich bekomme mein Baby und habe dann erst mal ´´frei``, dabei habe ich ja dann von heut auf morgen ein Baby das ganz viel liebe und zuneigung braucht. Wenn der Tag kommt werden deine Bedenken alle weg sein.
Denise85
Denise85 | 25.02.2008
5 Antwort
baby....
klar ein baby verändert ein leben. jedoch zum guten . es erfüllt euer leben mit freude...schönen momenten. ich bin selber 2 fache mutti und üüüüberglücklich! nur beim 2 ten gabs bei der entbindung komplikationen...und irgendwie...war da mein traum meine freude geplatzt! doch als es da war....und es halten durfte mensch ich heulte grad los... und manche einschrenkungen musst du eben in kauf nehmen! und eine gewisse angst ist doch völlig normal
piccolina
piccolina | 25.02.2008
4 Antwort
ich glaube die zeit
wo man angst bekommt hat jeder in der ss. ich hatte sie auch aber als ich mein kind das erste ma gesehen habe per ultraschall und ihr kleies herz schlagen gehört habe wusste ich das wir alles gut hinbekommen. Die kleine wird ein schönes leben haben . nun bin ich ja auch noch sehr jung deswegen hatte ich erst viele zweifel aber die kleine ist jetz 1 jahr und das jahr verlief super und die ganzen weiteren jahre werden auch super laufen! ich wünsche dir viel glück für deine ss. liebe grüße
oOLiebeMamiOo
oOLiebeMamiOo | 25.02.2008
3 Antwort
Hallo ich glaube das
geht fast jeder schwangeren so das hat mit den hormonen zu tun ich weiß wovon ich spreche ich hätte am anfang meiner ss auch immer nur heulen können obwohl ich mich gefreut habe und alle kinder wunschkinder sind mach dich also nicht verrückt liebe grüße mirjam
4fachmama
4fachmama | 25.02.2008
2 Antwort
ich habe erst...
....diese Woche den ersten termin bei der Frauenärztin, sie war vorher leider nicht da. Vielleicht geht es mir danach auch besser und ich habe einen anderen Bezug zu dem kleinen Würmchen, dass da in mir wächst. Ich kenne mich so eigentlich gar nicht.
Knubbi
Knubbi | 25.02.2008
1 Antwort
Antwort
Angst hatte ich auch sehr viel , ob man alles schafft , ob man eine gute Mutti wird ! Hast du schon das herz schlagen hören ?
glucke30
glucke30 | 25.02.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Fragen durchsuchen