Startseite » Forum » Schwangerschaft » Schwanger » Erfahrung mit Urogest, Progesteronmangel

Erfahrung mit Urogest, Progesteronmangel

Mia_mina
Hallo ihr lieben, hab da mal ne Frage. Bin jetzt erst in der vierten (+5) Woche Schwanger. Gestern hatte ich etwas Blut am Toiletten Papier. Sind dann natürlich gleich ins KH gefahren. Leider konnte die Ärztin im Ultraschall noch nichts sehn und auch die Ursache der Blutung konnte nicht gefunden werden. Heute Morgen rief mich mein FA an und erklärte mir das die Laborwerte endlich da sein und ich zu wenig Progesteron habe und es dadurch event. zur Blutung gekommen sein könnte. Er hat mir Urogest verschrieben, das ich dreimal täglich Vaginal einnehmen soll, und das es ne gute Prognose habe. In Zehn Tagen hab ich dann Ultraschall um zu sehn was es genutzt hat. Trozdem bin ich jetzt verunsichert weil ich Angst habe eine Fehlgeburt zu erleiden. Kann jemand die Prognose bestätigen? Hat jemand von euch schon mal sowas gehabt und jetzt ein gesundes Kind oder event. auch ne Fehlgeburt? Oder kann jemand irgenwas zum Thema Urogest und Progesteronmangel beitragen? Danke schon mal für eure Antworten!
von Mia_mina am 17.10.2008 11:06h
Mamiweb - das Babyforum

6 Antworten


3
gärtnerin06
8 tage utrogest + 4 wochen ruhe
hallo, ich hatte in der 9ssw auch eine plötzliche blutung. war bei mir aber ganz schön stark. hat aber nicht angehalten. dann sind wir gleich in kh. war ganz schön beängstigend. die haben mich untersucht, nix gefunden und ich durfte wieder heim. da es ein sa war hat mir mein fa mo darauf utrogest in pillenform verschrieben. denke mal du meinst den gleichen wirkstoff. da es mir sonst auch mies ging musste ich noch 4 wochen liegen und dabei jede woche zum fa zur kontrolle. das hat gut geholfen mein hormospiegel hat sich gut eingepegelt. vor 5 wochen habe ich ein gesundes und putz munteres mädchen bekommen. :-) mach dir nicht zu viele sorgen! das belastet deinen körper nur zusätzlich. wenn die prognose gut ist, ist das doch schon viel wert. viel glück! lg
von gärtnerin06 am 17.10.2008 11:23h

2
nadjaehrt
das war bei mir auch so
hatte in der 11. woche starke blutungen und lag auch 4 tage im kh, dort habe ich dann utrogest erstmal gespritzt bekommen und dann auch zum einführen vaginal.musste es eine ganze weile nehmen weil ich bis zum 6. monat immer wieder blutungen hatte.aber alles gut gegangen mein sohn wird jetzt 6 monate alt.also mach dir nicht so viele sorgen das spürt dein kind!alles wird gut ich drück dir die daumen!ps.:bei mir lag es übrigens an zu viel stress auf arbeit und ich war stark erkältet und dadurch hat sich an der gebärmutter ein hämathom gebildet.hab dann sofort beschäftigungsverbot bekommen, lass dir das auch geben falls du noch arbeitest!
von nadjaehrt am 17.10.2008 11:21h

1
anikaklein
als
ich mit meinem ersten sohn schwanger war, hatte ich auch blutungen und habe das bekommen. er wird jetzt 6 jahre und nun bin ich wieder schwanger und muss es vorsichtshalber nehmen und bis jetzt ist alles gut, bin auch erst 7 woche. mach dir keine sorgen, wird schon gut gehen
von anikaklein am 17.10.2008 11:13h


Ähnliche Fragen



Erfahrung mit IUI?
22.06.2012 | 5 Antworten

Erfahrung mit PCO?
04.11.2011 | 5 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter