Schwanger mit 16?

AngelBabe85
AngelBabe85
15.10.2008 | 22 Antworten
Hallo ihr, ich weiß is ne heiße Frage - wo man lange und viel diskutieren kann - !

Die Tochter meines Lieblings ist schwanger.. (wir bekommen in wenigen Tagen unser gemeinsames Kind) und weiß nich so genau, ob sie es bekommen soll oder nich, wir sind der Meinung, dass es einfach noch zu früh wäre für sie, da sie der Verantwortung einfach noch nich gewachsen ist.

Ihre Pro & Contra-Liste sieht auch sehr interessant aus:
Pro: Kann kein Kind töten, Süß, Verantwortung übernehmen, mit den Rauchen aufhören
Contra: Feiern/Trinken, Schule, wenig Schlaf, kein Geld, kein Platz, .. (war da noch was - die Liste is wech)

Wie kann man ihr nur erklären, dass es einfach noch zu früh ist. Sie muss doch erstma selber ERWACHSEN werden..

(eig. soll ich darüber mit niemanden sprechen, aber ich wollte einfach ma eure Meinung hören/lesen)

Liebe Grüße aus Hamburg
Mamiweb - das Mütterforum

25 Antworten (neue Antworten zuerst)

22 Antwort
...
Ich denke sie sollte das kind behalten..ich kenn so viele die schon mit 14 ein kind bekommen haben .ich dachte auch erst das packen die vor allem da die eine auch sehr kriminell und frech war niemals...aber als das kind dann da war da konnten sich echt mal so die ein oder andere erfahrene mutter ne scheibe von abschneiden.die hat sich echt gemacht.auch wenn viele es nicht glauben wollten...
Frauke1987
Frauke1987 | 17.10.2008
21 Antwort
@susepuse
hallo, ich glaube.. da du sie nich kennst, weißt du erstens nich, was für sie das beste ist und was sie besser verkraften kann. Wenn schon ihre Familie sagt, dass sie einen Abbruch leichter wegsteckt, dass es nich leicht wird, dass weiß ich aus eigener Erfahrung. Ich habe selber vor längerer Zeit einen Abbruch hinter mir, klar bereue ich es ab und an, , aber ich muss sagen, ich habe für mich die die beste Entscheidung getroffen, die ich zu diesem Zeitpunkt treffen konnte. - die leute die mich hassen wollen, sollen es und die Leute die es verstehen, den danke ich -
AngelBabe85
AngelBabe85 | 16.10.2008
20 Antwort
Ein Leben lang Verantwortung
ist erträglicher als ein Lebenlang sich Vorwürfe zu machen. Alles sollte gut durchdacht sein. Einen Abbruch "steckt man sicher nicht einfacher weg"
susepuse
susepuse | 15.10.2008
19 Antwort
vielen dank für die Antworten...
Wir lassen sie selbst entscheiden, den zwingen wollen wir sie beide nich und können es nich! Eine Unterstützung unserer Seite hat sie . Und dass haben wir ihr auch versucht zu erklären. Das einzige wo sie sich im Klaren sein muss, dass sie die Mama ist und nich ich! Wir sind nur der Meinung, dass sie ein Abbruch leichter wegsteckt, als ein Leben lang diese Verantwortung zum jetzigen Zeitpunkt. - den sie kann noch nich mal Verantwortung für sich alleine übernehmen - Sie is schwanger geworden, da sie die Pille abgesetzt hat und kein Kondom benutzen wollte, weil dann hätte man kurz unterbrechen müssen - Sie hat im Sommer ihren Hauptschulabschluss gemacht und geht seit Sommer auf eine Handelsschule um ihren Real zumachen, weil sie einfach noch nich wusste was sie machen möchte. ... fortsetzung folgt ...
AngelBabe85
AngelBabe85 | 15.10.2008
18 Antwort
teil 2
gebt ihr Halt. Ich kann mir vorstellen wie schwer es für Euch denn sein muss. Meine Mutter hätte mir erstmal eine Standpauke gehalten, dass weiß ich. Aber sie wäre da gewesen, auch wenn sie dabei mehr als erfreulich wäre. Ihr könnt am besten entscheiden, wie sie sich entwickeln könnte und eingreifen, wenn ihr merkt, dass sie ihrer Verantwortung nicht gewachsen ist. Dann müssen oft die Großeltern das Kind erziehen, zwar traurig aber wahr. Ich wünsche dem Mädel alles Gute und hoffe sie ist bereit für einen solch großen Schritt in das "Erwachsen-Sein" und ich hoffe sie wird nicht zuviel von ihrer Jugend vermissen.
Dori9982
Dori9982 | 15.10.2008
17 Antwort
Man kann das Blatt wenden wie man will
Nun ja, ich schätze wir konnten dir nun wenig helfen... Abtreibung ist immer noch sehr verrufen hier in Deutschland, da haben sich die Zeiten nicht geändert, das war schon vor 60 Jahren so. Wobei ich nicht bestreiten will, dass man zu solchen Eingriff schnell tendiert und später nach einigen Jahren es doch bereuhen könnte. Sowas sollte also gut überlegt sein. Bei Myvideo sah ich ein Video, was sich gegen Abtreibung ausspricht und es hat mich berührt und auch da gaben viele ihre Kommentare ab, das sowas ethisch nicht tragbar wäre. Doch mal ehrlich, sehen wir nicht genügend Elend im TV in den letzten Jahren. Was machen Mütter oder Eltern denn teilweise mit ihren Kindern wenn sie überfordert sind? Verhungern lassen, einfach im Müll entsorgen, in einer widerlichen Umgebung groß werden lassen, wo man Kindern sich selbst überlässt, damit die Eltern ihre Interessen nachgehen können. Sowas wäre ethisch tragbarer ja? Nun denn... Schubst das Mädel in keine Richtung, seid beide ein Stütze und
Dori9982
Dori9982 | 15.10.2008
16 Antwort
Schwanger mit 16....
Also ich finde ihr solltet ihr die Entscheidung überlassen und egal wie sie sich entscheidet....solltet ihr zu ihr stehen und sie wo es nur geht zu unterstützen. Ich bin auch schwanger und es war auch nicht geplant... klar bin ich zwar schon 23Jahre und hab meine Schule beendet und ne Ausbildung abgeschlossen.... aber wieviele sind älter wie ich und haben das nicht und da war nicht der Grund das diejenigen Schwanger waren. Wo ich damals beim Frauenarzt war, hab ich ein Mädel kennengelernt die ist auch gerade mal 16Jahre alt und ich find es wirklich toll, das sie das Kind bekommen will und noch toller find ich es, wie die Mutter sie bei Ihrer Entscheidung unterstützt... Nach und nach glaube ich sogar das sie eine gute Mutter werden wird.... ich denke da wächst man auch irgendwie rein...Ich weiß auch nicht ob ich mal alles richtig machen werde und ich finde das hat nix mit dem Alter zutun, sondern mit dem Willen und den Rückhalt :)
UniqueLuck
UniqueLuck | 15.10.2008
15 Antwort
schwanger mit 16
Hallo, natürlich ist das nicht gerade "ideal", aber was ist das schon? Ich finde, ihr solltet ihr helfen z.B. eine beratung bei der Caritas oder Pro Familia ausmachen, damit sie sieht was sie für möglichkeiten hat. Ihr solltet wirklich nur BERATEN und nicht BEDRÄNGEN oder eine entscheidung für sie Treffen. Das muss sie alleine. Aber ihr solltet als Familie voll und ganz für sie da sein und sie unterstützen, egal wie sie sich entscheidet. silvia
jungemami0309
jungemami0309 | 15.10.2008
14 Antwort
Dori
Kein Geld, kein Platz ist kein Grund es nicht zu bekommen!! Es gibt genug Hilfen und Unterstützung. Das erfahre ich gerade jetzt durch meine Tochter.
susepuse
susepuse | 15.10.2008
13 Antwort
naja aber so wie ihre pro und contra liste aussieht
ist sieh wohl nicht reif dazu ...
Taylor7
Taylor7 | 15.10.2008
12 Antwort
schwanger mit 16
ehrlichgesagt tut mit das mädel gerade ziemlich leid, das dort, wo es die meiste unterstützung bekommen sollte, dort ablehnung erfährt.... familie ist dazu da einen zu unterstützen, egal was kommt und dazu gehört auch sie in ihrer schwangerschaft zu unterstützen und es ihr nicht ausreden zu wollen... armes mädel, wenn selbst die familie, die eigentlich der ort sein sollte, an dem immer rückhalt und unterstützung da ist nicht zu ihr hält :(
scarlet_rose
scarlet_rose | 15.10.2008
11 Antwort
Richter über Leben oder Tod?!
Hallo, ich finde, ihr seid nicht im Recht, sie zu einer Abtreibung zu überreden. Sie ganz alleine muss diese Entschiedung treffen. Natürlich ist 16 sehr jung, aber auch das kann, mit einem guten sozialen Umfeld, funktionieren. Man kann doch nicht das Alter der Mutter als Richter über Leben oder Tod setzen. Mein Patenkind ist vor 10 Jahren geboren worden. Ihre mUtter war damals auch 16. Mittlerweile ist sie in der vierten Klasse und ein tolles Mädchen. Und glaube mir, die Umstände waren auch alles andere als super und die Mutter noch viel zu viel mit sich beschäftigt, aber mit Hilfe der Eltern wurde es schon. Versucht sie nicht zu etwas zu drängen, womit sie nachher lange zu kämpfen hat. Unterstützt sie und bietet eure Hilfe an.
rasmus07
rasmus07 | 15.10.2008
10 Antwort
@susepuse
Kein Geld, kein Platz findest du wenig aussagekräftig für eine Entscheidung? Also von Luft und Liebe ist ein Kind noch nie satt geworden... Und allein das die Pros wenig überzeugend sind, kann ich die Zweifel und Sorgen von Angelbabe85 verstehen. Allerdings wächst man auch mit seinen Aufgaben. Dazu müsste man das Mädel selber kennen um es einzuschätzen. Mag sein, dass sie es gut hinbekommen würde. Aber schön finde ich es nicht - ganz ehrlich! Ein Kind sich leider nie aussuchen, wo es hineingeboren wird, man kann da nur hoffen, dass die Verantwortlichen das beste draus machen.
Dori9982
Dori9982 | 15.10.2008
9 Antwort
ich war 14
und hatte auch keine ahnung und meine liste hätte warscheinlich auch so ausgesehen, was dann aber anders kommt wenn das kind kommt... ist was anderes, ich hab dann doch die schule komplett abgeschlossen war zwischenzeitlich selbsttsändig mit meinem mann usw. sie sollte es sich total gut überlegen und dan überlegen ob sie auf ihr herz oder auf ihren verstand hört, ich habe fürs herz entschieden und hab mittlerweile 3 kinder die wunderbar sind...
sachsendine
sachsendine | 15.10.2008
8 Antwort
Hallo
Ich finde, dass man ihr da nicht reinreden sollte, sondern, dass sie die Entscheidung trifft. Wie auch immer sie sich entscheiden wird, vielleicht bereut sie es später, wenn sie auf euch gehört hat. Ich bin auch mit 16 Schwanger geworden, hatte aber nicht die Möglichkeit abzutreiben, da es erst viel später festgestellt wurde. Daher bin ich vor dieser Frage, Abtreiben oder nicht, nicht gestellt worden udn auch ziemlich froh darüber, denn ich denke, es ist schwer eine solche Entscheidung zu treffen, wenn man ein Kind eigentlich noch nicht geplant hat und noch so jung ist.
Alina17
Alina17 | 15.10.2008
7 Antwort
fortsetzung
es gibt sehr sehr viele möglichkeiten für 16jährige mädchen mit kind zu leben. entweder bei der familie oder im mutter-kind heim. ihr solltet lieber eine möglichkeit suchen, ihr zu helfen und ihr unterstützung anbieten, als ihr ein kind ausreden zu wollen!
scarlet_rose
scarlet_rose | 15.10.2008
6 Antwort
Darüber
hätte sie sich schon vor dem Gedanken machen müssen. Das Kind kann auch nix dafür!!!
Ashley2008
Ashley2008 | 15.10.2008
5 Antwort
!!!!!!
hat sie denn ihre schule schon beendet? am besten schaut ihr euch mal einen dieser bescheuerten talkshows am nachmittag an, da gibt es doch immer wieder abschreckende beispiele von zu jungen müttern. ich will nicht bestreiten, dass auch junge mütter gute mütter sein können, aber wenn man mit 16 die wahl hat, dann sollte man so vernünftig sein und sich für sein eigenes leben zu entscheiden. sie muss sich erst ein standbein im leben erarbeiten und dann kann sie immer noch kinder bekommen. dein liebster tut mir echt leid... jetzt sollte er sich doch lieber auf euer baby freuen!
nulle_68
nulle_68 | 15.10.2008
4 Antwort
Kind mit 16
ich finde, es kommt drauf an, wie reif man ist. Ich wäre auch fast mit 16 schwanger geworden und hätte die volle unterstützung von meinen Eltern gehabt. Hätte meine Schule fertig machen und ne Ausbildung beginnen können. Würde auch nie abtreiben. Wenn meine Maus mal mit 16 kommt und sagt, sie wäre schwanger, wäre ich sicherlich nicht grad begeistert, würde sie aber nie zum abtreiben oder so zwingen.
Micky21
Micky21 | 15.10.2008
3 Antwort
kinder kriegen mit 16
ich bin kein fan davon, wenn minderjährige mädels schwanger werden, ich denke wie du, es ist zu früh...erstmal selber volljährig werden und die schule beenden. ABER wenn sie schon schwanger sind finde ich es sehr gut, wenn sie sich der verantwortung stellen wollen und ich finde es furchtbar, das ihr, als vertrauensperson und als die person, die sie unterstützen sollten ihr so schlecht zuredet und es ausreden wollt. schwangere mädchen brauchen unterstützung von seiten der familie um einen weg zu finden. wenn sie diese nicht bekommen und sich alleine fühlen ist das etwas ganz furchtbares und kann entweder dazu führen, dass sie sich gegen euch stellt, das kind bekommt, alleine dasteht und es nicht auf die reihe kriegt ganz alleine, oder dass sie gegen ihren eigenen willen abtreibt... 16jährige mädchen können tolle mütter sein, können trotzdem ihre schule beenden und eine ausbildung machen, solange sie irgendwo rückhalt und unterstützung haben si es durch familie oder andererseits
scarlet_rose
scarlet_rose | 15.10.2008

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

schwanger im befristeten vertrag
05.08.2007 | 3 Antworten
Schwangerschaftsbauch
04.08.2007 | 7 Antworten
hilfe schwanger
02.08.2007 | 22 Antworten

In den Fragen suchen