Burnout und Depressionen

Sonnenblume7780
Sonnenblume7780
30.09.2008 | 8 Antworten
Also. Eigentlich gehts um meine Bekannte und die sagt die halbe Zeit ohnehin nicht die Wahrheit also stell ich die Frage einfach mal hier.

Vielleicht weiß das jemand von euch. Wie ist das mit Burnout und Depressionen in der SS?! Vergeht das, oder muss man Tabletten nehmen? Sie behauptet ja, keine mehr nehmen zu müssen. War aber letztens erst wieder angeblich beim Phsychologen.

Hat das Auswirkungen auf das Ungeborene?
Mamiweb - das Mütterforum

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
*hm*
Naja. Sie wird hoffentlich wissen was sie macht. Bin gespannt ob sie auch für Wochenbettdepresionen anfälliger ist. Kann das sein?!
Sonnenblume7780
Sonnenblume7780 | 30.09.2008
7 Antwort
Wenn sie in psychologischer Behandlung ist
kann das schon sein das sie die Medikamente nicht mehr nehmen braucht.
tagem
tagem | 30.09.2008
6 Antwort
Sie hat letztens gesagt
das sie sie nehmen müsste, aber es nicht tut. Die Depressionen und Burnoutsyndrom hatte sie schon vor der SS. Eigentlich wolle sie das Kind zu Adoption frei geben, hätte sie eines gehabt. Dann ist sie schwanger geworden und wollte es anfangs abtreiben. Jetzt ist sie ca. in der 14.SSW...
Sonnenblume7780
Sonnenblume7780 | 30.09.2008
5 Antwort
Hay....
also ich hab das auch, also das mit der ss depression, und wenns schlimmer wird bekomm ich medikamente, also antidepressiva die man auch in der ss nehmen kann. un auswirkung auf das ungeborene, klar, das merkt das ja, und könnte dann im späteren leben also wenns älter is auch depressionen bekommen, also denke ich mir mal. GLG
Naddl86
Naddl86 | 30.09.2008
4 Antwort
@assassas81
Naja. Ich war beim Arzt nicht dabei und hab auch keinen Befund gesehen. Sie meint eben, das es so war.
Sonnenblume7780
Sonnenblume7780 | 30.09.2008
3 Antwort
Habe auch mal ein BO und Depr. gehabt...
aber nicht in der SS. Ich glaube, wenn sie Tbl. nehmen mußte ist es nicht unerheblich, wenn sie diese einfach nicht mehr nimmt. Allerdings glaube ich schon, das diese Dinger auswirkung auf die SS haben. Denn diese dürfen nicht in der SS oder nur unter ärztl.Kontrolle genommen werden. Ich weiß ja nicht ob ihr Psych. eine Dipl.Med.oder ein Dr.ist. Letzteres kann nur entscheiden ob sie diese noch nehmen kann.
Alltagsheldin
Alltagsheldin | 30.09.2008
2 Antwort
Also ich hatte nach
meiner 2. Schwangerschaft nach 4 Monaten auch ne Depression bekommen und bin zum Psychologen. Aber Tabletten gabs da keine, gut, ich weiß nicht, wie das bei deiner Freundin ist, aber normalerweise hilft der Psychologe die Ursache herauszufinden, und gibt Ratschläge, wie man am besten mit Gefühlen umgeht.
Mely79
Mely79 | 30.09.2008
1 Antwort
die frage ist,
ob burnout und depris erwiesen sidn... behaupten kann das jeder ganz einfach nud schnell, und wenn du sagst, sie hat´s nicht so mit der wahrheit.... natürlich gehen die auch wieder weg, auch ohne medis!
assassas81
assassas81 | 30.09.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Depressionen
30.07.2012 | 21 Antworten
Können Kinder schon Depressionen haben?
15.06.2012 | 20 Antworten

Fragen durchsuchen