Was soll ich machen?

LenaD
LenaD
29.09.2008 | 18 Antworten
Hatte eben ein Anruf von meiner Chefin. Bin in der 10.Woche schwanger und seit der 5.SSW krankgeschrieben, wegen starker Übelkeit und Magenschmerzen. Habe seit Beginn der Schwangerschaft 12 kg abgenommen, wiege jetzt 49 kg und war zwei wochen im Krankenhaus.
Nun wollte sie wissen wann ich wiederkomme und das sie es nun nicht mehr lustig findet. Eine Schwangerschaft wäre keine Krankheit meinte sie.
Meine Arbeitsstelle ist nicht mal eben um die Ecke, fahre eine Stunde mit dem Auto und das Autofahren bekommt mir überhaupt nicht.
Soll ich mich nun hinquälen?
Mamiweb - das Mütterforum

21 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
sowas
kenn ich. als ich damals noch im pflegedienst gearbeitet habe und dann mal gefragt hab ob ich ne andere tour haben könnte wo man nicht soviel pat heben und drehen muss bekam ich nur zu hören ich soll mich nicht so anstellen, die frauen in Afrika müssten schliesslich auch Wasserpötte schleppen und wenn man mal ein kind verliert sei das nicht so schlimm. crass oder! Naja ich hab dann aufgrund meines Ischiasproblems das Beschäftigungsverbot bekommen, was auch ganz gut so war. Hab aber leider immer noch ärger mit meiner chefin!! Lass dir ruhig das BV geben und geniess die Zeit!!
Anrelabe
Anrelabe | 29.09.2008
17 Antwort
Danke!!!
Danke für eure Antworten, ihr habt mir weitergeholfen. Ich habe morgen ein Termin bei meinem FA und werde ihn nach dem Berufsverbot fragen.
LenaD
LenaD | 29.09.2008
16 Antwort
mei, sind die alle gleich?
meine chefin hat das auch gemeint. aber ich hatte noch dazu so arge rückenprobleme, oder hab se immer noch. die meinte ja auch so schlimm kann das nicht sein mit der übelkeit.. blah blah blah. aber bevors mich in der arbeit zam dreht vor lauter übelkeit, etc. da bleib ich lieber im krankenstand. ne schwangerschaft is ka krankheit, aber ne ausnahmesituation wos nicht jedem gut geht. mir war immer so übel, konnte daher kaum was essen und wenn ich nicht regelmäßig essen kann werd ich total zittrig und ab und zu sogar schwindelig, und da kann einiges passiern! also wenns dir nicht gut geht, würd ichs nicht riskiern... red einfach mit deinem arzt was ma machen kann.
lillian-sky
lillian-sky | 29.09.2008
15 Antwort
ja bleib zuhause
hatte damals auch extreme übelkeit und bin trozdem arbeiten gegeangen und das ende vom lied war das ich mitten auf der arbeit zusammen gebrochen bin ich war dann auch die letzten 5monate der ss zuhause mir war auch egal was id ejetzt denken geht ja um dein kind
BMC1
BMC1 | 29.09.2008
14 Antwort
kommt drauf an wie wichtig dir die stelle ist
du bist zz im kündigungsschutz und wenn dein FA es für richtig hält dich früh krank zu schreiben und auch schon früh in den mutterschutz zu schicken, würd ich nicht hinfahren. wenn's dir einen tag oder mehrere gut geht, kannst ja deinen guten willen zeigen und hinfahren. aber ich würd mit ihr die sache klären, wenn's dir nicht gut geht und du scho im KH warst, dann würd ich ihr das sagen - bringt ja nix, wenn's unproduktiv und nicht auf der höhe in der fa. sitzt.
Noah2007
Noah2007 | 29.09.2008
13 Antwort
berufsverbot
bekommst du sowieso. so lange zur arbeit fahren. crass. hab ich aber auch alles hintermir. geh zu deinem frauenarzt und lass dir ein berufsverbot ausschreiben. das es unzumutbar ist ist die antwort. dann kann deine chefin nichts machen und du bekommst weiter dein geld. natürlich lässt du es bis beginn mutterschutz ausschreiben und danach überlegst du wie lange du zu hause bleibst. und du hast dann immernoch ein job...........
babytristan
babytristan | 29.09.2008
12 Antwort
......
wenn du krankgeschrieben bist kann deine chefin dir nichts... kündigen darf sie dich nicht und wenn du es dir nicht zumuten kannst zu fahren, dann bleib ruhig zuhause und lass die chefin schimpfen!
nulle_68
nulle_68 | 29.09.2008
11 Antwort
hey
damals wie ich schwanger war habe ich mich auch krankschreiben lassen und meine chefin damals meinte mich kündigen zu dürfen... bin zum anwalt und habe geklagt sie mussten mich wieder einstellen und weiter bezahlen.... also du stehst unter kündigungsschutz du als schwangere hast das recht dich krankzuschreiben so lange du willst und sie darf dich net kündigen also ruh dich erst mal aus und sch.... auf deine chefin
shaheena08
shaheena08 | 29.09.2008
10 Antwort
NIEMALS
Frag deinen arzt nach einem beschäftigungsverbot wenn es mich nicht täuscht darf sie dich dann nämlich auch auf keinen fall kündigen bin mir aber nicht so sicher aber wenn es dir schlecht geht und sich das durch das abnehmenn so auswirkt dann wird dein arzt dir ein beschäftigungsverbot ausstellen und wenn es nur vorrübergehend ist
Rabea_Vanessa
Rabea_Vanessa | 29.09.2008
9 Antwort
hm
was ist deine chefin? ein Drachen? der würd ich ordentlich mal was erzählen. Schliesslich ist deine Schwangerschaft nicht wie jede andere. Hinquälen solltest du dich nicht. Du hast ja Attest vom Arzt. Wenns nicht geht, gehts nicht. Wenn nix anschlägt .. kann man eben nix machen. Weiter ab zum Arzt. Gelassen bleiben. Ihr den Krankenschein zukommen lassen und daheim in Ruhe relaxxen. Geht ja schließlich um deine Gesundheit und nicht um ihre ! Na der würd ich was erzählen, wenn die sowas zu mir sagen würde....
Sabselina
Sabselina | 29.09.2008
8 Antwort
...
Wenn dein Azrt findet du bist krank, dann bleib zu Hause! Außerdem ist es jetzt wichtig, dass es dir und deinem Kind gut geht! Es wird besser, deine Chefin muß sich gedulden, außerdem bist du unkündbar!!!
Sunny1803
Sunny1803 | 29.09.2008
7 Antwort
Das kenn ich!
Dasselbe hat mir meine Chefin auch gesagt! Aber denk an dein Kind, wenn du dich schlecht fühlst , würde ich solange Zuhause bleiben, bis wieder alles Ok ist, egal was die sagen!
nessie105
nessie105 | 29.09.2008
6 Antwort
???
Mal auf deutsch gesagt sie könnte mich mal am arsch ....
sonnenblume24
sonnenblume24 | 29.09.2008
5 Antwort
...
sie muß akzeptieren das du krank geschrieben bist. wenn es dir nicht gut geht würde ich längere strecken mit dem auto meiden. sonst passiert euch noch was.
lilehein
lilehein | 29.09.2008
4 Antwort
!!!!!!!!!
ne lass dich von FA berufsunfähig schreiben!! dann bekommst du wenigstens dein geld weiter ohne abzüge, es sei denn sie kann dich in deiner nähe einsetzen und dir zumutbare arbeiten geben.wenn das nicht der fall ist bleibst du zu hause
woletrclan
woletrclan | 29.09.2008
3 Antwort
---------------
nein das würde ich nicht tun!!! Und wenn du krankgeschrieben bist, kann sie doch nichts machen.. Du machst das ja nicht zum Spass!!! Und mir wäre die Gesundheit meines Babys wichtiger...
mutti1000
mutti1000 | 29.09.2008
2 Antwort
Hat sie das so gesagt
Ist ja der hammer!!!!! hast du ihr gesagt das du so dolle abgenommen hast und das du im Krankenhasu warst und das damit nicht zu scherzen ist!!!!!!! Die spinnt woll würde ich an deiner stelle das nächste mal gleich deinem FA erzählen der soll dir ma schön ein beschäftigungsverbot geben dann kann die alte sehen wo die bleibt !!!!! 'Sowas regt mich sooooooooooooo auf!!!!! Ich wünsche dir gute besserung und hoffe du kommst schnell wieder zu kräften!!!!! LG Tyra
Tyra03
Tyra03 | 29.09.2008
1 Antwort
Hallo!
wenn es dir so schlecht geht, dann frage doch mal wegen dem beschäftigungsverbot bei deinem gynäkologen nach. der kann dir das ohne weiteres geben.
MoniqueK
MoniqueK | 29.09.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

33 woche
09.04.2011 | 3 Antworten
Meine Chefin macht mich noch wahnsinnig!
15.03.2010 | 10 Antworten

In den Fragen suchen