Startseite » Forum » Schwangerschaft » Schwanger » Bekomme kaum luft

Bekomme kaum luft

raven1206
Meine Kleine drückt heute ziemlich sehr auf meinen Brustkorb so das ich kaum Luft bekomme ..
Trinkt jemand von euch Himbeerblättertee und bringt er auch irgendwas?
von raven1206 am 21.09.2008 21:32h
Mamiweb - das Babyforum

7 Antworten


4
chormama
Atemnot und Himbeerblättertee
HI, gegen die Atemnot hilft oft, wenn Du Dich im Vierfüßlerstand auf Bett stellst, oder vor das Sofa kniest.Auf diese Weise hängt Dein Bauch nach unten und Du kannst freier atmen. Zum Himbeerblättertee: Er sorgt dafür, dass Dein Muttermund, wenn er dann geöffnet ist, weich bleibt und nicht verhärtet, wenn Du in der Übergangsphase bist.Bei mir war der Muttermund rasch offen, es dauerte aber noch gut 12 Stunden, bis ich dann Presswehen hatte und die Hebamme sagte, dass ich diese Phase so gut geschafft habe, so dass der Kleine gut geboren werden konnte, lag am Himbeerblättertee.Er ist ja auch nicht dazu da, die Geburt zu fördern, sondern zu unterstützen, er macht halt den Beckenboden zur gegebenen Zeit weich und wirkt entspannend auf den Muttermund.Liebe Grüße und alles Gute
von chormama am 21.09.2008 21:49h

3
piccolina
himbeerblättertee
Himbeerblättertee ist tatsächlich ein altes Hausmittel, das die Geburt erleichtern soll. In einer Studie, die im australischen Sydney durchgeführt wurde, wurden 192 Frauen, die zum ersten Mal schwanger waren, entweder eine Himbeerblätter-Tablette verzeichnet. Es sind jedoch noch viel mehr Untersuchungen nötig, um die Studie zu stützen. Es ist sehr wichtig, dass Sie die Himbeerblätter erst ab dem 6. Monat einnehmen, da sie stimulierend auf die Gebärmutter wirken. Himbeerblättertee stärkt die Gebärmuttermuskulatur und kann somit auch wehenanregend wirken . Trinken Sie in der 37. SSW eine Woche lang eine Tasse täglich, dann eine Woche Pause, in der 39. SSW eine Woche lang eine Kanne täglich, dann wieder eine Woche Pause, bei Übertragung: kannenweise trinken. Es ist wichtig, immer mal eine Pause zu machen, da man mit Arzneimitteln und Kräutern immer auch eine Überstimulation hervorrufen kann, womit der Körper dann mit dem Gegenteil reagiert, was man eigentlich wollte. Himbeerblättertee aus den getrockneten Blättern können Sie in der Apotheke und in manchen Bio- oder Kräuterläden kaufen. Einen Tee oder Aufguss bereiten Sie folgendermaßen zu: Geben Sie 25 g getrocknete Himbeerblätter in eine Kanne, und gießen Sie 600 ml kochendes Wasser dazu. Lassen Sie den Aufguss zugedeckt 15 Minuten ziehen. Für eine kleinere Menge geben Sie einen Teelöffel getrocknete Himbeerblätter pro Tasse kochendes Wassers. Ein weiteres pflanzliches Mittel, das zusammen mit Himbeerblättern angewandt werden kann, ist eine Tinktur aus den Blättern der nordamerikanischen Rebhuhnbeere. Sie wurde von Indianerfrauen benutzt, um Wehen und Geburt zu erleichtern und zu beschleunigen. Es gibt keine wissenschaftlichen Untersuchungen über die Wirkung dieses Kräutersaftes. Sie können jedoch die Tinktur als homöopathisches Medikament Mitchella repens bei einem/r Heilpraktiker/in bekommen. Dort wird man Ihnen auch sagen können, wie viel Sie von der Tinktur nehmen sollen und wie oft. Sie sollte wie die Himbeerblätter auf jeden Fall erst in den letzten Wochen der Schwangerschaft angewandt werden.
von piccolina am 21.09.2008 21:43h

2
Vanillascent
HIMBEERBLÄTTERTEE
BEI MEINER ZWEITEN TRANK ICH DEN AB DER 36. WOCHE UND SIE IST LEICHTER AUF DIE WELT GEKOMMEN, WAR ANGENEHMER ALS BEI KIND 1 UND 3, DA HABE ICH IHN NICHT GETRUNKEN! KANN MAN ABER NICHT SAGEN, OB ES NUR AN DEM TEE LAG :-)
von Vanillascent am 21.09.2008 21:37h

1
Sunshin
Hallo
Nein der bringt überhaupt nichts. Hatte den auch getrunken. Die kinder kommen wenn sie bereit sind da bringt gar nichts was.
von Sunshin am 21.09.2008 21:33h


Ähnliche Fragen


Bekomme kaum Luft...
23.08.2012 | 5 Antworten

ich krieg kaum noch luft
19.06.2012 | 14 Antworten



Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter