würdet ihr eine äußere Wendung bei Beckenendlage machen lassen?

koellegirl
koellegirl
17.09.2008 | 5 Antworten
Hallo!
Ich bin in der 35.SSW und unsere Süße liegt seit fast 5 Wochen in der Beckenendlage. Was wir tun konnten, haben wir versucht, jetzt ist die Frage, ob ich versuchen soll im Krankenhaus eine äußere Wendung machen zu lassen. Hat das jemand von Euch schon machen lassen? Und wenn ja, wie war das? Tut es weh und bringt es überhaupt was?
Bin total unentschlossen und freu mich über jeden Tip.
Viele Grüße,
Koellegirl (herbst02)
Mamiweb - das Mütterforum

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
BEL
Hi! Hab mich viel mit dem Gedanken beschäftigt, weil mein Kleiner sich lange geweigert hat, den Kopf nach unten zu drehen. Bin jetzt 35 SSW und nun liegt er seit einer Woche in SL. Hätte aber bereits entschieden gehabt, eine Geburt in BEL zu machen. Soll nicht schwieriger sein, als in Schädellage. Du musst dich aber erkundigen, ob deine Entbindungsklinik das zulässt. Weiß von meiner, dass sie eher einen Kaiserschnitt machen, als spontan zu entbinden. Von außen wenden hätte ich ihn glaube ich nicht lassen. Eher moxen, Akupunktur und indische Brücke. Darauf war ich bereits eingestellt. Viel Glück bei deiner Entscheidung. Vielleicht wirds ja noch von alleine was.
ena81
ena81 | 17.09.2008
4 Antwort
...
Hallo ich bin auch in der 35. SSW !!! Meine kleine dreht sich jetzt noch wie wild.. liegt bei einer Untersuchung aber immer richtig :D lass deinem Knirps noch ein wenig zeit manche Kinder liegen einer woche vor der Geburt erst richtig herum! Frag deine Hebamme nach Übungen die es fördern das sie sich dreht!! Ein Tipp legt dich Flach hin und tu ein Kissen unter dein Po, dass dein Unterkörper höher liegt, dass finden Babys ganz schrecklich und unangenehm und drehen sich dann von selber! Von ner Freundin habe ich gehört das sie so eine äußere Wendung nur im Notfall machen und es sehr schmerzhaft sein soll!! Also ich würde sowas nie tuen... Lg
Janina91
Janina91 | 17.09.2008
3 Antwort
bei mir wurde es gar nicht versucht
habe meine Tochter in BEL geboren! Aber meine Freundin hat Zwillinge bekommen und der 2. wurde von außen gedreht.....sie sagt es tat höllisch weh! Kann ich mir auch vorstellen! Aber das musst du selber entscheiden...weh tut eine Geburt fast immer!!!! Viel Erfolg, vielleicht dreht sie sich in den letzten Tagen doch noch mal!
mamacool
mamacool | 17.09.2008
2 Antwort
Bei einer aus dem Geburtsvorbereitungskurs hat es genau 2 Tage gehalten
Ich würde es nicht machen lassen. Bei Einer aus dem Geburtsvorbereitungskurs hat es damals genau 2 Tage gehalten, dann hat sich das Kleine wieder gedreht. Es soll ja Ärzte geben die sich auf die äußere Drehung spezialisiert haben. Wenn dann höchstens bei so einem. Weh soll es angeblich nicht tun.
tamaravb
tamaravb | 17.09.2008
1 Antwort
bei der Hebamme
erst mal moxen lassen oder indische Brücke, mit Klingelspielzeug äußerlich versuchen, dass Kind zum Drehen zu bewegen. Äußere Wendung wäre die allerletzte Methode, ist auch nicht angenehm
daktaris
daktaris | 17.09.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wie würdet ihr reagieren?
22.08.2012 | 34 Antworten
ebay- Wieviel würdet ihr
18.08.2012 | 3 Antworten
Würdet ihr.....
13.08.2012 | 17 Antworten
was würdet ihr machen??
09.08.2012 | 14 Antworten
was würdet ihr sagen?
24.07.2012 | 22 Antworten

Fragen durchsuchen