hebamme

Furby2304
Furby2304
31.08.2008 | 11 Antworten
was meint ihr, braucht man wirklich eine hebamme? Und wird die hebamme von der krankenkasse gezahlt?
Mamiweb - das Mütterforum

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Hebammenhilfe
Hallo, jede Frau in Deutschland sieht die Hebamme als Fachperson für die Betreuung von Schwangeren. Hebammen werden ausgebildet für die Begleitung von Schwangeren, Gebärenden und Jungen Familien und die Erkennung von Problemen und Schwierigkeiten bei diesen. Gynäkologen machen Schwangerenbetreuung nebenher, im Studium ist die Schwangeren/Geburtsbegleitung nur ein minimaler Teil und natürlich der Schwerpunkt auf den Krankhaften Dingen . Auch zu diesem Thema kann man googlen... z.B. quag.de; BDH.de;geburtskanal.de ... LG Kra
Krakra
Krakra | 31.08.2008
10 Antwort
hallo
ich hatte eine hebamme die kam 7 wochen lang nach der geburt. anfangs 2-3 mal die woche dann nur 1 mal die woche. mir hat es sehr geholfen und ich würde selbst wenn ich ein zweites bekomme die hilfe einer hebamme in anspruch nehmen. lg
Traenenfeuer87
Traenenfeuer87 | 31.08.2008
9 Antwort
bei meinem Sohn hatte ich leider keine
war ein bisschen sehr von mir eingenommen, dachte ich bekomme das auch super allein hin. ich habe ja auch noch eine mama die immer da ist. aber es lief alles ein wenig chaotisch ab Jetzt bei meiner Tochter habe ich mir eine gesucht, sollte ja auch alles etwa anders laufen. was das stillen an geht Vorsorge usw. Ich hatte schon 3wochen vor geburt wehen und ich war froh das Bozena immer da war wenn ich sie brauchte. ich bereue es sehr das sie bei jerome nicht schon für mich da war. such dir eine du fühlst dich bestimmt sicherer und gut behütet mit deinem baby
niniwini
niniwini | 31.08.2008
8 Antwort
also ich hatte
auch keine hebamme, ausser bei der geburt, da hatte ich die "nothebamme" im krankenhaus. Ich wollte danach eigentlich auch keine, aber im Krankenhaus war dann eine die war total nett und weil die gleich ums eck wohnte, isse trotzdem ab und an vorbei gekommen! Krankenkasse übernimmt Hausbesuche, glaub bis 10x
MrsBlingBling
MrsBlingBling | 31.08.2008
7 Antwort
hi
also ich hatte auch keine zuhause und bin super alleien zurecht gekommen...andere finden es klasse eine zu haben, vorallem wegen der nabelpflege und anderen fragen die aufkommen...aber wie gesagt, ich hatte auch keine, hat alles supi geklappt...wenn ich mir unsicher war ob wirklich alles ok ist, bin ich zum kinderarzt oder zu meiner mama gegangen...
jessy002200
jessy002200 | 31.08.2008
6 Antwort
hi
ja sie wird von der krankenkasse bezahlt. ich bin ganz froh das ich eine hatte. sonst hätte ich wahrscheinlich nochmal ins kh gemusst. LG
maus85
maus85 | 31.08.2008
5 Antwort
Ich bin froh eine zu haben
Ich habe meine Hebi jetzt beim GVK besser kennengelern und bin dann auch heilfroh, wenn es klappt, dass sie mich entbindet. Mein Mann und ich haben ein echt gutes Gefühl bei ihr. lg
Philosoph
Philosoph | 31.08.2008
4 Antwort
Ich hatte keine,...
....erst seit 2 Wochen da ich morgen termin habe wollte ich mir eine zur nachsorge sichern....kann ja nicht schaden, grad weil´s mein erster racker ist ...;-)
Axinia
Axinia | 31.08.2008
3 Antwort
hinterher auf jedenfall für die nachsorge
vorher denke ich nicht, aber ich fand es schöner, aber meine ist mittlerweile auch eine sehr gute freundin geworden...
franzi1406
franzi1406 | 31.08.2008
2 Antwort
Hebamme
Ja, ich würd für die nachsorge auf jeden fall eine nehmen und sie wird auch von der KK bezahlt
Emely110408
Emely110408 | 31.08.2008
1 Antwort
Vorher oder
hinterher?
Carina82
Carina82 | 31.08.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Hebammentee?
08.05.2008 | 6 Antworten
Suche eine gute Hebamme
19.04.2008 | 2 Antworten

Fragen durchsuchen