Ich bin in der 34 SSW und leide unter großen Wasseransammlungen in den Beinen? Was kann ich tun bzw was kann ich trinken?

sofia
sofia
17.05.2007 | 14 Antworten
Mamiweb - das Mütterforum

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
Wasseransammlungen
hey ich trage stützstrümpfe und gehe in die Sauna, dass hilft mir eigentlich sehr. einmal in der Woche gehe ich noch schwimmen
ari28
ari28 | 25.11.2010
13 Antwort
akupunktur hilft wirklich
ich hatte auch wasser in den beinen, aber nicht viel, meine hebamme hatte mir immer mit viel bewegung geraten und als wir die akupunktur angefangen haben, ist zwar ein wenig schmerzhaft aber entspannend und wirksam gglg
chika19
chika19 | 29.11.2009
12 Antwort
Tee
Am besten hilft da Brenesseltee ca 2 tassen am Tag aber wenn du ihn trinkst musst doch nochmehr wasser oder anderes Trinken wie normal weil der Tee natürlich entwässert aber bei mir hat er sofort geholfen.Du musst natürlich auch oft auf die Toilette aber dafür hilft es wirklich und schmecken tut er auch.
whitesheep
whitesheep | 28.07.2009
11 Antwort
RE
Ich bin 40+2 und habe schon seid ca 4 Wochen einlagerungen. Mein Arzt meinte das die ganzen Reiskuren usw gar nichts helfen das einzige was was bringt ist die Beine hochzulegen damit nicht noch mehr Wasser entsteht. Was ich festgestellt habe. Wenn du Abends im Bett liegst und ganz unruhige Beine bekommst dann helfen kalte Umschläge. LG
Cori1988
Cori1988 | 21.05.2009
10 Antwort
Wasseransammlungen...
Hallo! Ich hatte bei beiden Kindern eine EPH - Gestose und schon ab etwa 20. Woche starke Wassereinlagerungen. Ich habe immer wieder einmal Spargel und Ananas das hilft nicht nur bei Wassereinlagerungen, sondern auch dem Wohlbefinden... Alles Liebe!
2004-2007-Mum
2004-2007-Mum | 07.06.2007
9 Antwort
wassereinlagerungen
hallo sofia...ich hab noch berühmte 14 tage vor mir bis zur entbindung und meine wassereinlagerungen sprengen alles bisher gesehene...meine hebamme hat mir gesagt, das ich ganz normal weiter trinken soll, die beine so oft es geht hoch legen soll...nach meiner ersten entbindung war es so das ich nach der geburt schon 8 kilo abgenommen habe...also keine angst das geht alles ganz schnell wieder weg...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.06.2007
8 Antwort
Wasseransammlungen in den Beinen
Ich bin in der 33. SW und bei mir helfen ein paar alte Hausmütterchen-Rezepte sehr gut. Ich trinke den ganzen Tag Wasser, keine Säfte, weil ich gemerkt habe, das mein Körper damit besser klar kommt. Regelmässig essen wir Spargel, der jagt mich dann nachts fünfmal zur Toilette und wenn ich viel Obst esse, dann entschlackt das den Körper ganz toll. In dieser Jahreszeit bekommt man ja schon eine sehr gute Auswahl an frischem Obst :))) Wenn es mal ganz schlimm wird und nichts mehr hilft, dann trinke ich Brennesseltee oder Löwenzahntee. Mit regelmässigen wechselnden Tätigkeiten kann man auch Wasseransammlungen verhindern oder mildern. Mal sitzen, dann wieder rumlaufen, die Beine hochlegen. Je abwechslungsreicher man das ganze gestaltet, um so geringer ist die Wassereinlagerung.
petra066
petra066 | 30.05.2007
7 Antwort
Kalt abduschen hilft wenigstens gegen die Schmerzen
Hallo Sofia, also viel half bei mir nicht, als ich vorallem bei der 3. Schwangerschaft mit viel Wasser in den Beinen kämpfen musste. Was jedoch eine richtige Wohltat war und wenigstens die Beine ein bisschen abschwellen ließ war es sie kalt abzuduschen. Das erleichterte auch etwas das druckgefühl, das bei mir schon leicht schmerzhaft war, weil ich so viel Wasser hatte. Probiers einfach mal aus und ansonsten hast ja auch nicht mehr lang bis zur Geburt und danach verschwindet es relativ schnell LG Annemarie
Annemarie21
Annemarie21 | 29.05.2007
6 Antwort
Hoch die beine
kann mich da nur anschliessen hab auch beine gehabt wie ein flusspferd... und nichts hat mehr gehollfen auser viiiiil hochlegen auch nachts ich weiß iss nicht angenehm aba hilft etwas und lass bloss die finger von medikamenten das schadet nicht nur dem baby sondern auch dir.... 2-4 tage nach der geburt iss es vorbei ....versprochen... LG und eine schnelle geburt Mina
Mina09
Mina09 | 29.05.2007
5 Antwort
Wasseransammlung
Hallo Sofia, ich habe auch sehr unter Wasseransammlungen gelitten . Wunderbar hat mir Akkupunktur geholfen, man merkt sofort Besserung. Ansonsten hatte mir meine Hebamme Maisbarttee empfohlen. Liebe Grüße stefie
stefie
stefie | 29.05.2007
4 Antwort
Man kann nur wenig machen
Hatte auch sehr viel Wasser in den Beinen. Das begann Ende des 5. Monats. Habs zu Anfang mit Reis versucht. Die Wirkung war auch da, allerdings war es sofort vorbei, wenn man einen Tag was anderes gegessen hat. Deshalb habe ich es mit dem Reis sein lassen. Vorsichtig wäre ich in jedem Fall bei Medikamenten zur Entwässerung. Der Vertretungsarzt meines Frauenarztes verschrieb mir Zeugs, das mir der Apozheker gar nicht erst aushändigen wollte. Viel trinken ist auf jeden Fall besser. Nach der Geburt hatte sich das Problem ohnehin binnen weniger Tage erledigt.
rosinchen
rosinchen | 28.05.2007
3 Antwort
Akupunktur
Hallo Sofia, ich hab schon oft von Akupunktur zur Linderung von Wasseransammlungen während der Schwangerschaft gehört. Vielleicht kannst du deinen Arzt/Ärztin oder eine Hebamme mal danach fragen?! Soviel ich weiß, übernehmen auch einige Kassen die Kosten dafür. Ich stell morgen auch einen Artikel zu Akupunktur ins Magazin. Alles Gute und liebe Grüße
Frami
Frami | 20.05.2007
2 Antwort
wasser in den beinen...
.. neben beine hochlegen, habe ich noch gehört, dass es gut tut, soviel wie möglich barfuss zu gehen. ausserdem soll man auf eine eiweisreiche ernährung achten. von entwässerneden tee- und reistagen sollte man eher absehen, da sie nicht nur das wasser aus dem gewebe entziehen, sondern auch dem blut die letzten wassereserven nehmen.
patty
patty | 17.05.2007
1 Antwort
Wasseransammlungen
Willkommen im Club, Du Arme. Ich leide leider auch unter Wasseransammlungen. Meine Ärztin meinte, dass ich regelmäßig die Beine hochlegen soll. Das macht schon ein bisschen was aus. Aber wenn die Beine erst mal durch viel Herumlaufen angeschwollen sind, hilft selbst das nicht mehr. Was mir etwas Linderung verschafft hat, war eine Lymphdrainage der Beine sowie Aquajogging/Schwimmen. Reistage oder besondere Tees kannst Du Dir sparen. Mir haben sie jedenfalls nichts gebracht. Aber bald hast Du es ohnehin geschafft. Ich wünsche Dir ein paar schöne letzte SSW und eine schnelle Geburt. Liebe Grüße Mamita
Mamita
Mamita | 17.05.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

größe und gewicht in der 33/34ssw
08.06.2009 | 7 Antworten

Fragen durchsuchen