Hallo suche Mamis von Frühchen zum Erfahrungsaustausch

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
23.01.2008 | 22 Antworten
Meine Kleine kam in der 25+3 SSW mit 490 g, ich mache mir wegen ihrer Entwicklung große Sorgen. sie ist jetzt fast zwei Jahre
Mamiweb - das Mütterforum

25 Antworten (neue Antworten zuerst)

22 Antwort
hallo
ich habe ein frühcne in der 24. woche bekommen und ich kann dich gut verstehen das gleiche sagen die ärzte zu mir auch immer man muss abwarten nur bei mir is das problem mein sohn hat schon 5 op´s hinter sich und hat einen luftröhrenschnitt mir kann keiner was sageN!
sunny0208
sunny0208 | 26.03.2008
21 Antwort
antwort auf frage
hallo habe 2005 zwillinge in der 25+2 woche bekommen der kleinste hat es geschafft heute ist er 2jahre und3 monate er ist 77cm groß und wiegt 8 kg er fängt jetzt an zu sprechen aber verstehen tut er alles er ist in seiner geistigen entwicklung nicht auf den stand eines zwei jährigen aber ich hoffe er holt das irgendwann auf mir haben die ärtzte gesagt bie zur schule hat er zeit alles auf zu holen sonst entwickelt er sich aber prächtig und ich kann stolz auf ihn sein das er so ein kleiner kämpfer ist
silvanap1980
silvanap1980 | 04.03.2008
20 Antwort
Kann dich gut verstehen!!
Mein Sohn wurde in der 26+2 SSW geboren. Er war 38 cm und 1200g schwer. Wir hatten damals auch Angst gehabt das z.B. noch Gehirnblutungen auftreten. Aber zum Glück war es nicht der Fall. Heute ist er 5 Jahre und wenn man es nicht wüsste das er ein Frühchen war dann würde es keiner merken. Er hatte sich in den ganzen Jahren auch ganz normal entwickelt. Ich kann mir gut vorstellen das du dir Gedanken machst. Und erst Recht noch, wenn dir die Ärzte nicht wirklich weiter helfen können. Sie müssen doch erkennen können, ob sich z.B. das Gehirn richtig entwickelt. Vielleicht fängt sie wirklich erst viel später an zu lernen als normal Geborene.
rosenbluete25
rosenbluete25 | 27.01.2008
19 Antwort
antwort
Hallo also mein kleiner kam in der 26 woche zur welt und wog 980 g. Mich würde ja interessieren was deine keine macht so ales mit einem jahr. Meiner ist jetzt 1 jahr alt und krabbelt seit 2 monaten. Also mein arzt sagt er ist soweit entwicket wie ein 9 monate altes kind.
steffin
steffin | 26.01.2008
18 Antwort
wichtiger tipp
suche dir eine kinderärztin, der du vertraust und such dir eine frühförderstelle in deiner nähe. es ist wichtig, so zeitig , wie nur möglich mit einer förderung zu beginnen. ich selbst habe eine tochter, bei der ich das alles durchlebt habe... vergiß tabellen, vergiß normen, sieh dein kind an und lauf los !
tufra
tufra | 25.01.2008
17 Antwort
fRÜHGEBURT
MACHE DIR NICHT SOVIEL SORGEN ANDERE kINDER MIT 8mONATEN KÖNNEN AUCH MEHR WIE MEINE: MEINE HABEN NOCH KEINE ZÄHNE; SIE KÖNNEN NICHT SITZEN SICH NOCH NICHT DREHEN DAS KOMMT ALLES VON ALLEINE. Und sonst gehe zu deinem Kinderarzt und rede mit ihm über einen Logopäden.
leosas
leosas | 23.01.2008
16 Antwort
danke
ich danke euch für eure antworten muss jetzt leider schluss machen weil mein Mäuschen jetzt aufgewacht ist. man sieht bzw. liest sich wieder. Danke nochmal bis bald seval
seval
seval | 23.01.2008
15 Antwort
sehr wichtig
dabei meine ich nicht nur de g. therapie sondern eine medikamentöse denn die angt kann zur panik attacken und verlustängste entwickeln nicht nur was deine tochter betrifft sondern allgemein und das ist schlimm denn wenn du von man famillie unterstützung hast musst du gegen die ängste etwas unternehmen und stell dich dazu ganz klar es ist so kann schlimmmer werden aber egal was passiert ich habe noch die kraft und bin in deutschland wo die medizinische möglichkeiten nichts mit gegen bares zu tun hat ind wir können uns das leisten was ist wenn es nicht so wäre? ich weiss hilft vielleicht nicht viel aber
birgül
birgül | 23.01.2008
14 Antwort
Es tut mir leid
:O( ich hab leicht reden... hab jetzt ein schlechtes Gewissen... icvh würde auch kaputt gehen... und ständig in Angst leben.. hab wohl eben nicht überlegt.. mein kind hat seit 4 Jahren Diabetes.. und auch ich hab jeden Tag angst das ein anruf kommt, aus der Schule oder beim Spielen unterzuckert und irgenwo umgefallen.. das ist natürlich "nichts" gegen das was du täglich durchmachen musst... ich bitte um entschuldigung :O(
Böhnchen
Böhnchen | 23.01.2008
13 Antwort
mein mann unterstützt mich dabei und wir geben uns gegenseitig
viel kraft aber innerlich werden wir die ängste nicht los. Viel viel kraft gibt mir auch meine "ältere" fast 3 jahre alte Tochter. Wir haben 3 mal die woche therapie 2x krankengymnastik und 1x ergotherapie. ich habe auch viel unterstützung von der familie und meiner super kinderärzin manchmal frage ich mich ob ich auch zu einer psychologin gehen soll aber wann soll ich mir die Zeit nehmen mit 2 kindern
seval
seval | 23.01.2008
12 Antwort
du hast recht
ih kann dir nicht sagen mach dich nicht verrückt denn es ist ein sehr schwerer last jeden moment was neues ich glaube ich wär alkoholiker geworden respekt........ aber was tust du für dich um stark zu bleiben
birgül
birgül | 23.01.2008
11 Antwort
Mir wurde in den 2 Jahren so viel schon von den Ärzten gesagt.
erst hieß es wärend der schwangerschaft Down-Syndrom, dann nach Fruchtwasseruntersuchung wurde gesagt sie ist kerngesund, Nach der frühgeburt wurde erst behauptet sie hat gehirnblutungen gehabt nach 3 Monaten wurde das verneint und laut CT normal ausgefreiftes gehirn. Dann hatten wir 2 Mal Darmoperationen wo es auch hieß das sie es nicht überleben wird. Dann wurde gesagt das sie an den Beinen Spastik hätte was wieder bei der letzten untersuchung verneint wurde. Dann wurde epilepsie festgestellt wo es hieße es gibt für diese art keine medikamente und man könne es nicht einstellen. Aber nur nach 3 Wochen waren die anfälle verschwunden und sie ist jetzt seit 1 JAhr anfallsfrei... und noch vieles mehr. da wird man einfach verrückt. NAtürlich bin ich stolz auf sie und freue mich für jeden fortschritt aber einfach nicht zu wissen was sache ist und jedes mal einen neuen schock zu überstehen ist auch nicht leicht.
seval
seval | 23.01.2008
10 Antwort
cano cano
guck mal in der hinsicht sind medels stärker wenn die reflexe gut sind keine gehirn schaden da sind und sie sich verständigen kann kommt der rest mit e. also förderungs therapien ausgeglchen werden. du solltest nicht nur warten sonder zum kinderheilpraktiker gehen es gibt verschiedene möglichkeiten aber akupunktur und ergo therapie ist jetzt notwendig denn je später desto weniger die aufnahmekapazität, ich verstehe dich sehr gut unsere tochter kam nicht so weit ich leide heute noch drunter aber kopf hoch versuche dich nicht selber dabei zu verlieren sie braucht dich ganz stark und nicht verzweifelt in der situation kann nicht mal der man einen verstehen ich weiss aber du solltest dich nicht auf ein artrz fixieren
birgül
birgül | 23.01.2008
9 Antwort
ich denke auch das du dir
nicht so viele sorgen machen solltest, hauptsache ist das sie weiter kommt in ihrer entwicklung und nicht stehen bleibt, und wenn die ärzte sagen das man nur abwarten kann, dann werden sie schon wissen was sie sagen, mach dich nicht verrückt, ich weiss das ist schwer.
sunnydany
sunnydany | 23.01.2008
8 Antwort
das muss natürlich
für dich sehr schlimm sein, aber statt dich ständig zu sorgen, solltest du dich über jeden Fortschritt freuen.. wenn auch noch so gering.. sie hat einen Lebenswillen und das ist doch sehr gut..ich drück dir die Daumen..
Böhnchen
Böhnchen | 23.01.2008
7 Antwort
Hallo
Mein Sohn ksm in der 35ssw er wog 2290gr und war 42cm aber er hat sich sehr gut gemacht er konnte sogar mit 11 ein halb monate laufen was ist den mit deiner kleinen? mfg jenny
mygirl
mygirl | 23.01.2008
6 Antwort
Hallo suche Mamis von Frühchen zum Erfahrungsaustausch
Sie ist in ihrer Entwicklung weit zurück sie wird im Mai 2 JAhre alt und ist jetzt erst soweit wie ein 9 Monate altes Baby. Die Ärzte können mir noch nicht viel sagen. Es heisst immer "man muss es abwarten" Aber ich werde noch verrückt. Weil ich eben nicht weiss ob was bleibendes da ist oder nicht
seval
seval | 23.01.2008
5 Antwort
toll super
meine kan letztes jahr auch in der 25.woche haus geburt sie ist aber gestorben, war 420 gr. wenn sie keine behinderung hat beruhuge dich passiert garnichts mehr ausser später eine ergo therapie
birgül
birgül | 23.01.2008
4 Antwort
...............
Huhu mein sohnemann kam 6wochen per notkaiserschnitt zu früh auf die welt sein gewicht war 2300gramm und er war 49cm groß is heut 6monate
Heike672
Heike672 | 23.01.2008
3 Antwort
ich hab zwar keine Erfahrung..
aber worüber machst du dir denn Sorgen? was ist denn anders bei Ihr... vielleicht denkst du ja auch nur "das müsste sie doch schon können"...aber noch meine Gratulation.. sie hats geschafft zu überleben... ich hätte da wohl auch angst..
Böhnchen
Böhnchen | 23.01.2008

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

haben eure frühchen selbst geatmet?
03.12.2011 | 16 Antworten

Fragen durchsuchen