hallo mamis

Frage von: cynthia2015
11.03.2015 | 13 Antworten
hab da mal eine wichtige frage
ich hab seit 6 wochen richtig dolle
schmerzen im rücken und jeden tag
senkwehen seit 4 wochen
bin jetz 33 wochen und möchte
die geburt in die 37ste woche einleiten lassen
ich hab ein kleinen son von 2 und kan mich kaum
noch um ihn kümmern wen ihr so ein ähnlichen problem gehabt habt
bitte meldet euch ich weis auch selbst das einleiten nicht so gut sein soll aber ich bin leider ganz aleine mit dem kleinen und hab null hilfe von verwanten uda freunde hoffe jemand meldet sich grüss cynthia (traurig01) (traurig01)

» Alle Antworten anzeigen «

16 Antworten
Nayka | 16.03.2015
1 Antwort
ich glaub wir verschwenden unsere Energie. olche leute sind beratungsresistent, sie akzeptieren nur ihre eigene Meinung und keine andere. sie wird einleiten lassen und vermutlich auch einen Arzt finden der es tut. der weg des geringsten widerstandes. Liebe Cynthia, ich wünsche dir und deinem Kind nichts böses... aber eine menge unnützer, heftiger wehen wie ich sie beim einleiten hatte. dass dich dein körper spüren lässt, was du ihm antust
kathi2014 | 16.03.2015
2 Antwort
Dein erster kam per KS Weils ihm nicht gut ging! Das er dann wohlauf war, war glück! Provozier es doch nicht... Unverständlich.
Gelöschter Benutzer | 16.03.2015
3 Antwort
@cynthia2015 da war es aber, der den ausschlag gab, das ist ein riesiger unterschied!
Gelöschter Benutzer | 15.03.2015
4 Antwort
@cynthia2015 Wenn er von allein gekommen ist, dann ist es ja auch in Ordnung. Dann hat er seine Geburt eingeleitet.
cynthia2015 | 14.03.2015
5 Antwort
hallo mädels mein erster son kam in die 36 ssw und wha kern gesund und dürfte mit mir nach eine woche nachhause
Gelöschter Benutzer | 12.03.2015
6 Antwort
Es gibt keine Einleitung. Man immer nur von einem Einleitungsversuch sprechen. Wenn dein Gebärmutterhals noch komplett erhalten ist, was in der 37 SSW der Fall sein wird, dann wird eine Einleitung A über Tage gehen B sehr belastend für dich und somit auch für das Kind werden, C in den meisten Fällen frustran = ohne Erfolg verlaufen und mit einer höheren Wahrscheinlichkeit in einer Sectio enden. Hinzu kommt, wenn man sich auf den errechneten Termin verlässt, birgt dieser häufig Rechenfehler und dann ist das Kind deutlich unreif, was dann wiederum einen schwereren Start bedeutet. Das Kind wird häufig sehr gelb durch die höhere Unreife was den Stillstart erschwert da das Kind sehr müde ist und schlechter trinkt. Du siehst, auch wenn du körperlich am Ende bist, so verschieben sich die Probleme nur sind aber nicht gelöst. Gedulde dich noch etwas.
Gelöschter Benutzer | 12.03.2015
7 Antwort
never...erstens wird es kaum effektiv sein, zweitens bringtves deinem kleinen gar nichts, wenn du dich nicht um ihn kümmerst, weil das baby anpassungsstörungen hat. geh zum gyn, rede mit ihm und lassvdir helfen...familienhilfe der caritas zumbeispiel. oder haushaltshilfe
tatiii00 | 11.03.2015
8 Antwort
huhu :-) bei mir wurde 38+1 angefangen einzuleiten da meine linke niere gefährdet war.. Meine Maus kam bei 38+3 frühmorgens also fast 38+2 .. Meine Hebamme sagte das meine Maus sich wahrscheinlich eh auf den Weg gemacht hätte sonst hätte es so schnell nicht geklappt .. aber freiwillig hätte ich es nicht gemacht wenn es nicht notwendug gewesen wäre .. dein baby kommt wenn es bereit ist .wirf es doch nicht einfachch raus
Goldmouse | 11.03.2015
9 Antwort
Ich würde nicht so früh einleiten lassen Nicht das es dann zu einem Ks kommt oder sonst was. Würde dem baby die zeit im bauch lassen die es braucht.
Solo-Mami | 11.03.2015
10 Antwort
Ne Einleitung bei einem unreifen Kind wird nicht viel bringen - im Gegenteil, das Risiko eines Kaiserschnittes erhöht sich enorm. Frage bitte bei deiner Krankenkasse nach, die stellt dir ne Hilfe zur Seite. Haushalt und/oder Kind ... die KK finanziert das. Ausserdem sprich deinen FA und/oder deine Hebamme an. Mit Akkupunktur kann man sowas gut behandeln. Senkwehen sind mitunter kein Zuckerschlecken, die können ganz schön fies werden. Auch hier sprich bitte mit deinem FA darüber.
Nayka | 11.03.2015
11 Antwort
oh Menno, meine Tastatur frisst zahlen und Buchstaben :-( also, 10 tage neo, die restlichen fehler bitte gekonnt überlesen
Nayka | 11.03.2015
12 Antwort
bei mir wurde eingeleitet in der 37igsten Woche. wenn du das wirklich willst... viel spass. es war die absolute hölle.. der körper war einfach noch nicht bereit und mein Kind schon gar nicht. danach 10 neo intensiv weil er die werte nicht halten konnte, ich würd mich ach eher mit dem doc auseinandersetzen, was du tun kannst um die resliche zeit besser u überstehn, magnsium ist da sicher mal kein schlechter anfang
xxWillowXx | 11.03.2015
13 Antwort
Na du, ob ein Einleitungsversuch in der 37. SSW was bringt, wage ich zu bezweifeln. Selbst mit dem ganzen Zeug, kommen die Kleinen doch erst dann, wann sie wollen Hast du mal mit deinem Arzt über die Wehen und die Schmerzen gesprochen? Ich mein, ich hab gegen die Schmerzen von Übungswehen und co. Magnesium genommen, es gäbe da sicher noch andere Optionen. Für den Rücken Stützen. Da gibt es Gurte und co. Man kann zur Physio, es gibt Hebammen, die tapen können und das auch sehr gern für dich machen. Also nicht verzweifeln und sich über Alternativen beraten lassen ;)

Ähnliche Fragen (Klick dich weiter!)

Hallo Ich bin neu hier und wollte mich erkundigen ob es hier auch junge Mamis gibt?
18 Antworten
hallo mamis darf man das oder nicht?
19 Antworten
hallo mamis
11 Antworten
Welchen Kinderwagen würden die erfahrenen Mamis hier denn empfehlen?
11 Antworten
da ja alle fragen stellen gibts hier auch mamis aus dem oberbergischen?
12 Antworten
Hallöchen Mamis
14 Antworten
nette mamis gesucht die auch alleinstehend sind
3 Antworten

Kategorie: Schwangerschaft

Lese Fragen aus diesen Unterkategorien (einfach anklicken):