Frühgeburt 23 Woche

cedeslein
cedeslein
26.07.2008 | 11 Antworten
Eine Bekannte von mir wird evtl. in den nächsten Tagen ihr Kind entbinden müssen, da der Mumu schon 5cm auf ist und das Köpfchen schon zu sehen. Darüber habe ich mir viele Gedanken gemacht und wollte euch fragen, ob ihr einen Fall kennt, in dem die Sache gut ausging, sprich dass ein Kind das gesund überlebt hat.
Mamiweb - das Mütterforum

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Leider
starb der Kleine heute morgen 2 Stunden nach der Geburt:(
cedeslein
cedeslein | 29.07.2008
10 Antwort
Spritze
Ja, die Spritze zur Lungenreifung gab es schon am Dienstag, bisher hab ich noch nichts Neues erfahren. Dann ist auch noch nichts passiert, hoffe ich.
cedeslein
cedeslein | 27.07.2008
9 Antwort
Frühchen
Hallo, ich habe in der 24+1 entbunden. Es wird gesagt, die Chancen stehen 50/50 das das Kind durchkommt. Bei uns ist alles gut gelaufen. Mein Sohn hatte zwar eine kleine Hirnblutung, die ist aber komplett verheilt. Ansonsten hatten wir das große Glück das nichts weiter war. Mittlerweile ist er 6 Monate alt, hat keine Behinderung und ist super drauf, alles ganz normal! Er mußte drei Monate in der Klinik bleiben, davon 11 Wochen auf der Intensiv. Die Betreuung war bei uns allerdings supergut und verständnisvoll von allen. Ich wünsche deiner Bekannten alles Gute!! Mache ihr Mut! Es kann auch alles gutgehen...! Liebe Grüße Sandra
luca24
luca24 | 27.07.2008
8 Antwort
Frühgeburt
mein sohn wurde in der 30. woche geholt, ich habe um jeden tag länger gekämpft. ich glaube die besten chancen dass das kind überlebt, stehen ab der 25 woche ganz gut. aber das heisst ja nun nicht, dass kinder davor keine überlebenschance haben. habe ja viele kinder auf der frühchenstation gesehen, waren auch welche ab der 23. woche dabei, in den 6 monaten, die ich meinen sohn in der klinik besuchen musste, ist keines der kinder gestorben. hat deine Bekannte schon die Spritzen für die Lungenfunktion bekommen? schau mal im internet unter frühchen oder frühgeborene kinder, da bekommt ihr auch hilfreiche informationen. alles gute
Twins1007
Twins1007 | 26.07.2008
7 Antwort
Danke für eure Antworten
Die Frau ist schon seit anderthalb Wochen im KH und am Dienstag wurde das mit dem Köpfchen festgestellt. Da bin ich ja froh, dass wenigstens eine kleine Chance besteht, dass das Kind überlebt.
cedeslein
cedeslein | 26.07.2008
6 Antwort
Mein Cousin
wurde in der 28. Woche geholt, bei meiner Tante war es auch das der Muttermund geöffnet war. Sie hat es aber durch nen Krankenhausaufenthalt geschafft noch 2 Wochen herauszuzögern!!! Der Kleine ist jetzt ein halbes Jahr alt und putzmunter und hat auch keine Schäden davon getragen!
sandra288
sandra288 | 26.07.2008
5 Antwort
Ich kenne auch einen Fall! Der ging gut aus!
Hallo! Ich habe auch eine Mutti kennengelernt der ihr Sohn ist in der 24. Woche geboren. Die Ärzte haben ihr gesagt das das Kind wohl nicht lebt, und ob sie schonmal den Priester holen sollen. Die waren sehr unfreundlich zu ihr. Aber der Kleine hat es geschafft. Klar mußte er auch sehr kämpfen. Und da er so früh kam mußte er am Darm operiert werden um enen künstlichen Darmauusgang zu bekommen. Aber das wurde auch wieder rückgängig gemacht. Und jetzt sind die beiden zu Hause. Klar ist der Kleine kleiner und leichter als andere Kinder ín seinem Alter, aber das denke ich ist nebensächlich. Der Kleine ist vollkommen gesund und wohlauf. Ich hoffe dir damit etwas Mut gemacht zu haben und wünsche deiner Freundin und dem Kleinen oder der Kleinen alle Kraft der Welt. LG
MissKnopfauge
MissKnopfauge | 26.07.2008
4 Antwort
sehr unwahrscheinlich dass es das
kleine heil übersteht geschweige denn überlebt. 23. woche ist schon sehr sehr früh ich glaube es fängt auch erst ab der 23. woche an dass sie eine geringe überlebenschance haben ich drück jedenfalls die daumen dass es das kleine schafft und kämpft
palle1479
palle1479 | 26.07.2008
3 Antwort
oh je das ist aber sehr früh
wenn sie jetzt entbinden muß, besteht die gefahr das es der kleine mensch nicht schafft oder schwerst behindert wird.och mensch, ich wünsche deiner freundin alles gute und viel kraft.
florabiene
florabiene | 26.07.2008
2 Antwort
...................
Ich kenne einen Fall 25ste Woche.......... Kind hat leider nach 1 Woche kämpfen den Kampf verloren Wünsche viel Glück !
SteffiSG
SteffiSG | 26.07.2008
1 Antwort
wenn das Köpfchen schon zu sehen ist...
müsste das doch sofort geboren werden, oder? Bei der Entbindung machen die doch dann auch schon voll die Hektik wenn der Kopf zu sehen ist, daß man pressen soll... oder sie helfen nach. Ist sie denn derzeit schon im Krankenhaus, überwachen die das?
jo76
jo76 | 26.07.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

ab wann keine frühgeburt mehr?
13.11.2011 | 6 Antworten
frühgeburt
23.09.2011 | 4 Antworten
Frühchen
14.07.2011 | 6 Antworten
Angst vor Frühgeburt :(
08.04.2011 | 6 Antworten
37+3 SSW wäre es noch eine frühgeburt?
25.06.2010 | 13 Antworten
Frühgeburt, ab wnan ungefährlich?
23.06.2010 | 9 Antworten

In den Fragen suchen