Kaiserschnitt

Mugl1204
Mugl1204
21.01.2008 | 16 Antworten
Danke für eure Beiträge.. aber ich habe noch keine wirklichen Argumente für eine normale Geburt gehört :(
Meine Freundin hatte einen Kaiserschnitt (wg.falscher Kindslage) und sie sagt dass sie ihr Kind deshalb nicht mehr oder weniger liebt, schließlich hatte sie es auch 9Monate im Bauch. Sie hatte hinterher schon Schmerzen, aber ich glaube nicht dass man bei einer normalen Geburt weniger Schmerzen hat.
Schmerzen kann ich aushalten, das ist nicht das Thema!

Vor allem sprechen nur alle wie wunderbar die Spontangeburt ist, wenn sie gut verläuft, aber was ist mit denen, die einen Dammschnitt (1-4.Grades) hatten, die unter Inkontinenz für den Rest des Lebens leiden, die keine oder nur noch kaum Gefühle beim Geschlechtsverkehr haben, bei denen wo sich die Nabelschnur um den Hals des Kindes gelegt hat.. etc. darüber spricht niemand.
Alle diese Gedanken beschäftigen mich extrem. Ich bin total hin- und hergerissen.

Klar will ich dass mein Kind gesund ist und einen guten Start hat, aber als Mensch darf man sich selbst doch nicht völlig vernachlässigen (noch dazu beim heutigen Fortschritt der Medizin), wenn man die Nachteile einer normalen Geburt betrachtet, oder?
Im Vergleich sterben doch auch mehr Kinder bei einer normalen Geburt als beim Kaiserschnitt, oder liege ich da falsch?

Ich bin für jeden Beitrag dankbar, aber bitte keine Beschimpfungen nur weil ich mir darüber Gedanken mache.
Mamiweb - das Mütterforum

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
Ich hatte 2 Kaiserschnitte
und kann die sagen, der erste KS war der Horror.Ich hatte eine Vollnarkose weil es bei meiner Tochter nach 8h wehen und Muttermund 7cm offen, nicht mehr voranging.Ich habe sie zwar nachdem ich aufgewacht bin für 5min sehen dürfenAlso sollte man diesen nicht unterschätzen.Und duschen darf man erst nach 7Tagen mit Wasser und am 8Tag wieder mit Seife.Alles andere stimmt nicht.Baden ist 6Wochen lang tabu.
kleinemäuse
kleinemäuse | 21.01.2008
15 Antwort
Kaiserschnitt
Hi, ich denke wie die meisten anderen auch, dass jede Frau sselber entscheiden sollte ! Weiter geht es bei mir damit, dass bei mir die Milch nicht eingeschossen ist, obwohl ich wirklich alles versucht habe, zusammen mit meiner Hebamme. hat alles nicht geholfen, stillen war also nicht. Hinzu kommt, dass ich im Krankenhaus meiner Wahl gar nicht die Möglichkeit habe selber zu entscheiden, ein KS wird nur im Notfall durchgeführt, was ich persönlich allerdings auch als Kriterium für die Spontangeburt sehe. Ich hoffe du trifft die für DICH richtige Entscheidung! Falls es der KS wird, wünsche ich dir wirkliich alles gute, und keine Komplikationen wie bei mir!
daniescholz
daniescholz | 21.01.2008
14 Antwort
2 Tage nach einem KS darf man wieder duschen gehen
nur mit dem baden muss man 6 Wochen warten, und dies auch meist bei einer spontanen Entbindung: nämlich so lange bis der Wochenfuss wegist. Versorgen konnte ich mein Kind gleich am nächsten Tag ganz alleine und meine Cousine hate auch beides, der erste kam in 4 Std Bilderbuch ohne Riss und schnitt, .. der zweite per Notkaiserschnitt und sie würde immer wieder einen KS machen, .. also es gibt die und die Seiten, denke es kommt immer auf das "Warum" an, wenn mir eine Frau erzählt sie will einen WKS weil sie Angst vor den Geburtsschmerzen hat würde ich ihr auch von dem KS abrraten, aber so wie ich das in der Frage lese geht es auch um die medizinischen Hintergründe und die Gefahren die eine spontane Geburt mitbringt. Wie sagte meine Frauenärztin bei der Nachsorgeuntersuchung: "Auch ja, .. sie wissen einfach zu viel, das ist die Last von uns medizinern wir können uns schlecht fallen lasen sondern wollen immer den sichersten Weg!" Demnach ist der Kaiserschnitt der sicherste Weg! MEine Zimmernachbarin hatte eine absolute Horror-spontanentbindung, das Kind kam Tot zur Welt weil es einfach schlapp gemacht hat, sie wurde dann 3x geschnitten das Kind per Sauggloke geholt und reanimiert, nach endlos erscheinenden Minuten hörte sie ein schreien, die kleine hate es geschäft, da dachte ich mir nur: Ok, tief durchatmen, du hast alles richtig gemacht
Annika-Bennet
Annika-Bennet | 21.01.2008
13 Antwort
hallo
meine kleine kam normal auf die welt und ich kann mal alle vor- und machteile kurz aufzählen: nachteile: - 16 1/2 stunden schmerzen. - dammschnitt der bis heute noch nicht richtig verheilt ist. - ohnmachtsanfälle während der geburt. vorteile: - tiefe verbundenheit zu meiner tochter. - ich habe erfahren wie weit mein körper gehen kann. - ich konnte mit anschauen wie sie aus mir raus kam. so kann nicht nur sagen auch ein kaiserschnitt hat vor und nachteile. aber ich würde dir raten wenn einkaiserschnitt besser klingt. lass dir das kind erst rausholen wenn die wehen einsetzen da die ärzte es nur früherholen wollen das ihr terminplan stimmt. lg viola
silverrose
silverrose | 21.01.2008
12 Antwort
kaiserschnitt
ich selber hatte eine spontangeburt wie im bilderbuch, kurz und ohne komplikationen und trotz der schmerzen war es der schönste monent in meinem leben, vorallem als ich merkte wie er endlich rausflutschte und gleich so herzhaft zu brüllen begann. ich wollte auf keinen fall einen kaiserschnitt haben, mein kind drehte sich erst spät. ich würde immer wieder eine spontangeburt haben wollen, auch wenns nicht so rosig läuft, ich bekam die geburt intensiv mit, konnte sofort nach der geburt aufstehn, gehen und mich ordentlich um mein kind kümmern, ich konnte gleich duschen.... ich kenne zwei muttis die beides hatten, kaiserschn. und spontang. beide sagen auf keinen fall mehr kaiserschnitt. die gründe dafür: sie haben die geburt nicht richtig miterlebt und erlebt, die schmerzen danach waren hölle, sie haben sich nicht ordentlich um ihr kind kümmern können danach und waren deswegen deprimiert, die kaiserschn. narbe wurde bei einer eitrig, waschen gibts glaub ich 3 wichen danach nur mit waschlappen. deinen beckenboden kannst du trainieren...so einfach das dies überall möglich ist...beim liegen, gehen, stehen, ... einfach zusammenzwicken als wennst dringend aufs klo mußt. ich riß auch leicht, aber du hast sowieso die wehenschmerzen...da fällt das nicht ins gewicht. der sex nach der geburt ist nicht anders als vorher
Tragetuchtante
Tragetuchtante | 21.01.2008
11 Antwort
Kaiserschnitt
Das muß zwar jeder selbst entscheiden, aber bei einem Kaiserschnitt hat das Kind und auch Mutter eher das Nachsehen. In manchen Fällen ist ein Kaiserschnitt notwendig, z.B. Frühgeburt oder falsche Lage, doch eine normale G ist deshalb für ein Kind sehr wichtig, weil es einem Stress untersteht, den es für seine Anpassung an das Leben braucht. Ihm wird durch den engen Geburtskanal das Fruchtwasser aus den Lungen gedrückt, was eine bessere Sauerstoffversorgung gewährleistet.Außerdem schluckt es eine Vielzahl von Bakterien, welche sich im Darm ansiedeln und für dessen Funktion sehr wichtig sind. Nur mal um Beispiele zu nennen. Risiken sind auch bei einem Kaiserschnitt, vor allem für die Mutter.Kann aus Berufsgründen sprechen. Mfg
Benni
Benni | 21.01.2008
10 Antwort
Kleiner Zusatz
ich fand meinen Kaiserschnitt wunderschön und weniger das kleinere Übel, habe einen kleinen sofort gesehen und durfte ihn nachdem ich versorgt war im Kreissaal auch in aller Ruhe bei mir haben, bin amnchsten Tag aufgestanden und über die Station gelaufen, klar merkt man das da was ist, aber ich hab mir das alles viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel schlimmer vorgestellt als es letzlich war! glaube nicht das die Geburtsform darüber entscheidet welche gefühle man für sein Kind aufbauen kann oder sonst etwas und eine geburt egal auf welchem wege löst immer unheimliche Geühle aus, und zu sagen "Die Mütter machnen es sich heute zu einfach mit dem KS" find ich nu wirklich den aller letzten Quatsch! Selbst wenn ein KS für mich elende Qualen bedeutet hätte, hätte ich ihn gemacht weil ich ihn wie gesat aus der medizinischen Überzeugung gemacht habe das es der Sicherste weg nach draußen für mein Kind ist! Bin mir sehr wohl im klaren darüber das für die Mutter ehr der KS die gefährlichere Variante ist, aber was ist eine mögliche WUndinfektion gegen ein gesundes Kind?!
Annika-Bennet
Annika-Bennet | 21.01.2008
9 Antwort
kaiserschnitt
hallo, auch ich hatte einen wunschkaiserschnitt. und ich würde es wieder machen. ich liebe meinen kleinen prinzen über alles. also lass dir nicht reinreden und höre auf dein herz. alles gute für dich. lg knueller
knueller
knueller | 21.01.2008
8 Antwort
KAISERSCHNITT?????????????????
ICH WÜRDE EINE KAISERSCHNITT NUR MACHEN WENN ES MEDIZINSCH MÖGLICH IST. ES KLINGT JETZT ALTMODISCH ABER ICH FINDE VIELE FRAUEN MACHEN ES SICH MIT EINEN KAISERSCHNITT ZIEMLICH EINFACH! WENN ES MEDIZINSCH NOTWENDIG IST SPRICHT NICHTS DAGEGEN EINEN KAISERSCHNITT ZU MACHEN; ABER ES IST EINE OP UND DIE HAT AUCH EIN GEWISSES RISIKO! LASS ES AUF DICH ZU KOMMEN UND MACH DAS WAS DEIN BAUGEFÜHL DIR SAGT; ABER DAS WAS BEI EINER NORMALEN GEBURT PASSIERT IST RECHT UNWAHRSCHEINLICH! LG
LUKAS_LEA
LUKAS_LEA | 21.01.2008
7 Antwort
Angst davor
Also meien 1. Geburt war eine spontan Geburt und ich bin echt erleichtert darüber gewesen dass alles so geklappt hat.Hatte zwar lange gedauert aber das war es wert. Nun ich denke einen Kaiserschnitt will ich nur wenn etwas mit dem Kind nicht stimmt oder es ihm nicht gut geht.Da würde ich sogar über meine Angst über einen Kaiserschnitt hinwegsehen. Aber ich hoffe auf eine normale Geburt.Uns hat es auch als Paar ziemlich eng zusammengeschweißt! Ich hatte außerdem keinen Dammschnitt oder sonstiges.Muss ja nicht jeder haben.Aber klar ich verstehe deine Ängste.Ich hab ja auch diese Ängste aber halt was den Kaiserschnitt betrifft. Ich drück dir die Daumen dass du die richtige Wahl für dich findest!
kati83
kati83 | 21.01.2008
6 Antwort
ich hatte einen Dammschnitt
und eine Spontangeburt und muß sagen das ich jederzeit wieder eine normale Geburt machen würde. Ich weiß nicht wie die Statistiken sind wenn man Kinder normal auf die Welt bringt, aber ich habe auch noch nie gehört das da soooooo viele Baby´s bei sterben. Außerdem ist der Vorteil bei einer spontanen Geburt das du einige Stunden danach rumlaufen kannst, dich schön duschen kannst usw. Beim Kaiserschnitt mußt du alles viel langsamer angehen. LG Nicole
bluestar_one
bluestar_one | 21.01.2008
5 Antwort
mach dir doch eine pro und kontra liste
wenn dir das weiterhilft... ich hatte einen KS und würde es immer wieder tun....
Grit
Grit | 21.01.2008
4 Antwort
Also wenn du meine Persönliche Meinung hören willst,..
ich halte die Gefahren einer spontanen Entbindung für völlig unterschätzt! Jede Frau wird vor einem Kaiserschnitt über mögliche Risiken aufgeklärt, wer aber bitte klärt einen über die Risiken einer spontanentbindung auf? NIEMAND! Ich habe menen SOhn per WKS entbunden und habe dies auch für meine nächsten Kinder vor, aus der Überzeugungheraus das es für das Kind der sicherste Weg ist! Dies bestätigten mir nach der Entbindung auch meine Hebamme und die Gynäkologen sowohl im Krankehaus ls auch meine Gyn. in der Praxis. Ich habe durch meinen beruf zig Kinder gesehen die unter den Folgen einer schweren Spontanen entbindng zu leiden haben teils sind die KInder schwerstbehindert. Und mir persönlich ist kein Kind bekannt das einen "Schaden" aufgrund eines Kaiserschnittes gehabt hat der nennenswert ist. Für mich war und ist es keine Frage mehr auf welchem Wege meine Kinder das Licht der Welt erblicken: PER WKS, weil es einfach das sicherste ist. Wenn du irgendwelche Fragen hast dann schreib mir ruhigne PN, ... LG und alles Gute
Annika-Bennet
Annika-Bennet | 21.01.2008
3 Antwort
Kaiserschnitt
Also ich hatte auch einen kaiserschnitt. hätte aber viel lieber normal entbunden, weil ich meine kinder gerne danach gesehen hätte und bei mir gehabt hätte. ich habe damals um 21.15 den kaiserschnitt gehabt und um 2.00uhr nachts habe ich meine kinder das erste mal gesehen. das war für mich wirklich nicht so toll. deshalb würde ich , wenn ich noch eins bekommen würde immer versuchen es normal zu bekommen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.01.2008
2 Antwort
also....
im prinzip liegt die entscheidung ja eh bei dir.... aber ich kann dir sagen, ich hatte einen damm-scheiden riss und der kleine hatte die narbelschnur zweimal um den hals und einmal um den körper.... und im endeffekt würd ich alles noch mal genauso machen
Scully1982
Scully1982 | 21.01.2008
1 Antwort
warum sollte
dich jemand beschimpfen? jeder muss das tun was er glaubt für ihn richtig zu swein, nur andere können tips geben keine vorschriften oder?! ich hatte auch einen geplanten kaiserschnitt weil ich ss-zucker hatte. und ich liebe meine kleine trotzdem überalles;-) also wege für dich ab was du willst und wo du dich mit besser fühlst und tu es;-) LG
emilysmami2007
emilysmami2007 | 21.01.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

3 Wochen eher per Kaiserschnitt?
17.12.2007 | 11 Antworten
Kaiserschnitt
09.12.2007 | 8 Antworten
Kaiserschnitt oder Wehen einleiten
06.12.2007 | 12 Antworten

Fragen durchsuchen