Rasende Panik

Oluckygirl
Oluckygirl
30.05.2008 | 9 Antworten
Oh Gott, ich war gestern mit meinem Schatz im Krankenhaus - wir wollten zur Kreissaalbesichtigung, die aber ausfiel weil alle belegt waren. Also waren wir nur ein wenig auf der Station, haben das Stillzimmer gesehen (sah aus wie 6 elektr. Stühle im Halbkreis) und das kahle, sterile, ungemütliche 'Kinderzimmer', in das die Babys abgeschoben werden, wenn man nicht mehr kann. Die Schwester war ganz nett, trotzdem habe ich mit einem Mal rasende Panik bekommen. Mit einem Mal bekam ich keine Luft mehr, bin kreidebleich geworden, hatte Gummibeine, Schweißausbrüche und trotzdem Schüttelfrost, Übelkeit - halt eine richtige Panikattacke oder viel mehr grenzenlose Todesangst! Ich fühle mich total überfordert und wollte einfach nur weg. Konnte nicht mal mehr selbst fahren vor lauter Angst und konnte mich kaum wieder beruhigen.
Die anderen Frauen waren so souverän und ruhig und stark und ich saß da wie ein zitterndes Häufchen Elend und wollte nur weg - wie eine gefangene Ratte im Käfig. Wie soll ich bloss die Geburt durchstehen, habe jetzt schon psychisch keine Kraft mehr und weine jeden Tag vor Depressionen/Stress/Angst. Einen Geb-Vorbereitungskurs hab ich nie gemacht - da hätte ich auch noch mehr Panik bekommen und eine Hebi mag ich mir nicht suchen - will einfach eine aus dem KKH nehmen. Möchte am Liebsten schreiend weglaufen :_( Mein Schatz war ganz hilflos und schaffte es auch nicht mich zu beruhigen. Ich kann nicht mehr :_( *heul* Komme damit überhaupt nicht klar.
Bin 36+1
Mamiweb - das Mütterforum

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
Ohh man keine Panik
Du hast schon so viel geschafft da schaffst du das bischen jetzt auch noch! Mein 1. Tochter habe ich mit 16 bekommen, und selbst da hatte ich keine Angst, denn eine Geburt ist doch das natürlichste auf der Welt, und glaub mir du bist bei der Entbindung im KH doch in allerbesten Händen, die wissen was sie machen. und wenn dein Baby da ist ist eh alles vergessen, denn das ist das schönste das es auf der Welt gibt ;-) Und je mehr man sich Sorgen macht und darüber nachdenkt, desto schlechter geht es einem, und daher geniese doch einfach noch ein Paar Ruhige Wochen, lass dich von deinem Partner mal verwöhnen, denn wenn das baby da ist hast du wohl kaum noch zeit für dich ;-) Viel Glück
sweetysunny2004
sweetysunny2004 | 30.05.2008
8 Antwort
Suche dir eine hebamme
zu der du eine bindung aufbauen kannst.das hilft dir, erzähle ihr von deiner angst und lasse dir helfen.du hast es jetzt schon so weit geschafft, dann schaffst du das erst recht. alles liebe
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.05.2008
7 Antwort
hallo
es haben so viele frauen schon babys zur Welt gebracht, wenn du erst maldein baby auf dem bauch hast ist alles vergessen schmerzen, die anstrengigkeit einfach alles das schaffst du schon. sei wortwörtlich gedrückt von mir - kopf hoch ;). Lg mami07
mami07
mami07 | 30.05.2008
6 Antwort
hol dir Hilfe.....
suche dir doch eine Hebamme!! Mach autogenes Training!!! Rede mit anderen Müttern, wir hatten alle Angst vor der Geburt! Ich kann Krankenhäuser nicht leiden und habe zu Hause entbunden, habe mich hier total sicher und geborgen gefühlt.....Alles, alles Gute!!!
Fabian22122007
Fabian22122007 | 30.05.2008
5 Antwort
hallo
also wenn du dich in dem kkh so total unwohl gefühlt hast, weil es dort ungemütlich usw ist, würde ich dir abraten, dort zu entbinden... du solltest dich auf jeden fall wohl fühlen, wenn du dein kind bekommst! was deine panik betrifft kann ich dir nur raten, alles auf dich zukommen zu lassen, aber dir vorher schon eine hebamme zu suchen. sie ist ja nicht nur da, um dir bei der geburt beizustehen, sondern auch schon davor und danach! vielleicht könnte eine hebamme dir mit ihrer erfahrung und ihrem wissen die angst vor der geburt nehmen... drauf vorbereiten wird sie dich auch! würde es an deiner stelle in erwägung ziehen, ist zwar komisch, sich ne "fremde" ins haus zu holen, aber wäre ein versuch wert... dein baby merkt ja schliesslich, dass du angst hast und es dir nicht gut geht, und wird so selber unruhig... denk nochmal drüber nach! alles gute für dich und deinen kleinen schatz!
Jessy84
Jessy84 | 30.05.2008
4 Antwort
Panik
brauchst du keine haben ich hatte auch Angst vor der Geburt da ich mein erstes Kind per Kaiserschnitt bekommen habe...so wusste ich beim zweiten auch nicht was auf mich zu kommt...aber alles halb so schlimm ich finde es gibt viel schlimmeres als eine Geburt..du mus ßt es als was schönes sehen ich wünsche dir alles gute weiterhin
stinkerwindel
stinkerwindel | 30.05.2008
3 Antwort
Du musst keine Angst haben
aber ne Hebamme würde ich trotzdem suchen denn Du brauchst ja eine für die Nachsorge von deinem Baby, und ich habe es wichtig gefunden die Frau auch vorher kennenzulernen.....habe sogar heute noch Kontakt und unserer Verhältnis ist wie in einer guten Freundschaft und wenn ich Probleme hab kann ich immer zu Ihr kommen.
Mama01012007
Mama01012007 | 30.05.2008
2 Antwort
TU dir selbst einen Gefallen
und such dir eine liebe Hebamme bzw. sprich mit deinem Gyn.! Du brauchst wirklich Hilfe! Wenn du mit einer Hebamme sprechen kannst, kann sie dich über viele Dinge aufklären, was die Geburt betrifft, die viele Tipps geben und dich allgemein stärken! In deiner Situation bräuchtest du unbedingt jemanden!!! Du scheinst mir ziemlich labil zu sein, was ja nicht schlimm ist, aber du brauchst jetzt die Kraft für dich und DEIN KIND!!!! Also, such dir Hilfe!!!
Janne74
Janne74 | 30.05.2008
1 Antwort
oj jeh.......
wie kann man dir denn Helfen?? Also ich hatte auch Panik und wahnsinnige Angst, habe mir dann immer nur gedacht das es schon so viele geschafft haben, dann werde ich es wohl auch. Kopf hoch, jetzt hast du es schon soweit geschafft, hast es ja bald hinter dir.
sunnydot79
sunnydot79 | 30.05.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

HILFE!!!
17.08.2012 | 16 Antworten
jetzt schon panik vorm zweiten ks :(
16.08.2012 | 8 Antworten
panik hatte das jemand?
02.06.2012 | 1 Antwort

Fragen durchsuchen