Wann wird eingeleitet?

Unger
Unger
25.05.2008 | 13 Antworten
Ab wann wird eine Geburt eingeleitet wenn man über dem errechneten Geburtstermin ist? und ist das schlimm oder, schlimmer als die "normalen" Wehen?
Mamiweb - das Mütterforum

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
Bei mir war die Einleitung
der Horror!!!Erst hab ich eine Tablette bekommen und dann den Wehentropf....insgesamt lag ich 36 std. in den Wehen und die waren sehr heftig, und dann musste die kleine doch per kaiserschnitt geholt werden!Ich würde das so nicht noch mal mitmachen!Für mich gibt es nur noch zwei möglichkeiten....Die normale Geburt oder Kaiserschnitt! Wünsch dir alles gute und viel Kraft!
jutta123
jutta123 | 25.05.2008
12 Antwort
Sofort!!
Alöso ich habe meinenSohn am 27.04.08 geboren der errechnete Termin war aber der 6.5.08 Ich konnte die schmerzen nicht mehr aushalten hatte heftige senkwehen bin dann in die Klinik und habe mich untersuchen lassen .Die Hebamme hatte mich gefragt ob sie nachhelfen sollte mit einem Wehentrofp ich sagte ja bitte weil es unerträglich war .Dann wurden mir die Wehen eingeleitet und drei std. später war er geboren:Also wenn du das selber sagst und den Ärzten klar machst das du nicht mehr kannst Leiten die die Geburt auch ein!und wenn du über dem Termin bist dann machen die das sowieso.Nartürlich ist eine Eingeleitete geburt etwas schlimmer von den zuertragenen schmerzen aber es ist efektiv.Es kommt halt darauf an wie du dich halt fühlst und in wie weit du noch das alles aushalten kannst ??Aber wenn du das Gefühl hast es reicht dann rede mit den Ärzten
omegator08
omegator08 | 25.05.2008
11 Antwort
ach noch was...
Schlimmere Schmerzen als bei meinem Sohn waren es aber nicht.....
Stephanie5295
Stephanie5295 | 25.05.2008
10 Antwort
das ist immer verschieden...
Ich bin bei meiner Tochter zum errechneten Termin im Krankenhaus gewesen, weil ich mir Sorgen gemacht habe... Ich hatte keine Wehen aber ich sollte trotzdem bleiben zwecks beobachtung des Kindes. Drei Tage nach dem errechneten Termin hat der Arzt mir ein klein wenig von diesem Wehenmittel gegeben und das hat sofort gewirkt. Die kleine Maus war innerhalb von acht Stunden da.... Aber sicher ist das von Frau zu Frau anderst.....
Stephanie5295
Stephanie5295 | 25.05.2008
9 Antwort
hallo
aslo wo sie bei mir eingeleitet wurcen hatte ich auch erst kene schmerzen weil sich noch nicht tat aber dann ging es richtig los voller kannerr und ich hab sogar zur meine hebamme gesdagt sie soll die fresse halten also mir tat es schon weh
scottygirl
scottygirl | 25.05.2008
8 Antwort
einleitung
hallo ich war in der 42+3 da wurde bei mir eingeleitet.erst mit tabletten alle vier stunden und dann der wehentropf. er war keine 10 minuten dran da hatte ich so heftige wehen das ich sofort nach der pda geschriehen hab
channa
channa | 25.05.2008
7 Antwort
einleiten
hi! bei mir wurde eingeleitet, weil verdacht auf ss-vergiftung bestand und ich schon 8 tage drüber war. von den ersten wehen bis zum schluss hat es ca. 5 stunden gedauert. von den schmerzen kann ich nicht sagen ob es schlimmer ist, da es mein erstes kind war. lg
sonnenblume15
sonnenblume15 | 25.05.2008
6 Antwort
also ich hatte den vergleich
meine erste kam allein...die zweite wurde 10tage nach ET eingeleitet...war nicht schmerzhafter aber wesentlich schneller
yvonne214
yvonne214 | 25.05.2008
5 Antwort
Schlimmer glaube ich nicht
Also ich hatte auch eine Einleitung udn fand es nicht soo schlimm. war 1 Woche drüber und die Geburt startete zwar erstmal alleine aber dann war stop und sie mussten weiter einleiten. Man bekopmmt einen Wehentropf und wenn der anfängt zu wirken hauts eienn erstmal um. Meistens wirdf dann eingeleitet wenn das Kind nicht mehr richtig versorgt wird wenn es über dem Termin ist. Bie manchen nach ein paar tagen bei anderen nach enr woche oder auch 2 wochen. Je nach evrsorgung des Kindes. Das Problem bei der einleitung ist halt wenn man vorher keine Wehen hat und man den Tropf bekommt das es dann schlagartig kommt mit den Schmerzen. Man kann sich nicht richtig drauf vorbereiten wie bei den normalemn wehen wo es langsam anfängt. Aber man übersteht auch das.Und ich finde das es dann auch schneller rum ist wenn man einen tropf bekommt.
Claudi25
Claudi25 | 25.05.2008
4 Antwort
Also bei mir
wurde bei der 1. Geburt 10 Tage nach Termin eingeleitet. Geboren ist sie trotzdem erst 4 Tage später. Und meine Kleine sollte 14 Tage danach eingeleitet werden, kam aber einen Tag zuvor von selbst :o) Und schmerzhafter sind die Wehen meiner Erfahrung nach nicht. Aber ich hatte allgemein keine Schmerzen bei den Geburten und kann dir somit nicht wirklich weiter helfen
JaLePa
JaLePa | 25.05.2008
3 Antwort
hallo
es wird max 14tage danach eingeleitet obs schlimmer ist kann ich nuicht sagen aber ich denke mal nicht
mamajasi
mamajasi | 25.05.2008
2 Antwort
hallo
also es kommt auf die situation an wenn das kind ein einer bedrohlichen situation ist dann wuird ein geleitet bei mir wurde ein geleitet. un d ich fande es nicht so doll weil mann weiss wann das kind in etwa da ist aber mann kann dsich obwohl wenn die eingeleitet sind schmerzen haben und vorallem kann es bis zu 3 tage dauern bis das kind da ist
scottygirl
scottygirl | 25.05.2008
1 Antwort
weiß nur vom hören
das die wehen doller sein sollen als normal... und glaube so 10-14 tage drüber wird eingeleitet
Taylor7
Taylor7 | 25.05.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wann Fieber? Wie ist denn das bei Euch
05.03.2012 | 2 Antworten
BEL geburt eher eingeleitet?
08.02.2011 | 8 Antworten

Fragen durchsuchen