Startseite » Forum » Schwangerschaft » Die Geburt » Was bitte versteht man genau unter Wochenfluss?

Was bitte versteht man genau unter Wochenfluss?

Gelöschter Benutzer
.. und worin unterscheidet er sich von der normalen Regel?
von Gelöschter Benutzer am 23.07.2007 10:46h
Mamiweb - das Babyforum

14 Antworten


11
Windelwinnie
sorry, die kleine hat den Beitrag schon abgeschickt...
Wochenfluß ist zum Schluß eher hellrosa bis gelblich, fast klar und deine Regel ist ja wieder eine Richtige Blutung, den Unterschied merkst du in jedem Fall. Durchs Stillen kann es sein, dass du erst später deine erste Blutung wieder bekommst. Bei mir war die erste nach ca 8 Wo. Die war aber nicht so stark. Die zweite Dagegen war sehr stark, ich dachte ich blute leer... Das lag an der Hormonumstellung....
von Windelwinnie am 23.07.2007 17:27h

10
Windelwinnie
Wochenfluß hast du so lange,
wie dein Körper braucht um die "Wunde" in der gebärmutter zu heilen. Die Wunde ist die stelle an der die Plazenta "klebte". Das dauert unterschiedlich lange, sollte aber mindestens 3 Wo dauern . Der Wochenfluß reinigt die Gebarmutter. Wochenfluß besteht aus Wundsekret und evtl Rückständen der Fruchtblase.
von Windelwinnie am 23.07.2007 17:25h

9
mameha
wochenfluss
hallo! ich fand es in den ersten tagen, bzw. in der ersten woche vieeeel "schlimmer" als die regel . schlimm ist, wenn man plötzlich keinen wochenfluss hat, dass könnte darauf hinweisen, dass die gebährmutter nach vorne . die binden kriegst du im KH, aber für zuhause musst du dafür selber sorgen. kann dir von hartmann die wöchnerinnen-binden aus der apotheke empfehlen - heisst "samu"- die haben kein plastik drinnen, und es soll angeblich vorteilhaft sein, da der wochenfluss viele bakterien enthält lg, mameha
von mameha am 23.07.2007 17:21h

8
tinkerbell
weiter:
Unter allen Umständen ist der Kontakt mit der Brust zu vermeiden. Es kann sonst zu einer schmerzhaften Brustdrüsenentzündung kommen. Ein weiterer Tipp: Ziehen Sie ein Nachthemd nicht über den Kopf aus, sondern über die Beine. Keime des Wochenflusses können so nicht an die Brust oder den Still-BH kommen.
von tinkerbell am 23.07.2007 15:27h

7
tinkerbell
gegoogelt
Hier hab mal gegoogelt und das hier gefunden: Wochenfluss Die Plazenta hinterlässt eine tiefe Wunde in der Gebärmutterwand, die etwa handtellergroß ist. Auch die Eihäute, die das Ungeborene die ganze Schwangerschaft schützend umgeben haben, lösen sich ab und verursachen an der übrigen Gebärmuttermuskulatur Schürfwunden. Die Wundfläche, welche die Plazenta hinterlassen hat, muss ausheilen. Es entsteht ein Wundsekret, der Wochenfluss . Die Menge und Zusammensetzung des Wochenflusses ändert sich entsprechend dem Heilungsverlauf. Die erste Woche ist er noch blutig, in der zweiten Woche braunrot bis gelblich. In der 3. bis 6. Woche ist seine Farbe schleimig grau-weiß. Es kommt aber auch vor, dass das Lochialsekret bis zu vier Wochen nach der Geburt noch Blutbeimengungen enthält. Nach sechs Wochen hört der Wochenfluss schließlich auf. Der gesamte Blutverlust im Wochenbett liegt zwischen 200 und 500 Millilitern. Die Blutungen sind am Anfang am stärksten und nehmen dann kontinuierlich ab. Die Gebärmutterhöhle wird kurz nach der Geburt von aufsteigenden Bakterien aus der Scheide besiedelt. Der Wochenfluss ist infektiös. Eine penible Intimhygiene muss von der Wöchnerin eingehalten werden. Nach jedem Toilettengang und Wechsel der Binde sollte der Intimbereich abgebraust werden. Die Hände müssen gewaschen und desinfiziert werden.
von tinkerbell am 23.07.2007 15:27h

6
chaosbaerchen
Binden
Die großen Binden bekommt man also vom KH? Und wenn man nach Hause kann, ist die Blutung nicht mehr ganz so stark, so dass man mit Nachtbinden hinkommt. Habe ich das richtig verstanden?
von chaosbaerchen am 23.07.2007 15:01h

5
tinkerbell
auch schneller vorbei
Also, ich wiess nicht mehr genau, aber 4-6 Wochen dauerte bei mir auch nicht..... sowieso richtig schlimm war es nur im KH, danach konnte ich ganz normale Binden verwenden
von tinkerbell am 23.07.2007 14:56h

4
Nisha
Wochenfluss
Alles was sich in den 9 Monaten angesammelt hat wird nun aus deinem Körper ausgespült. Der Wochenfluss ist viel stärker als die normaler Periode, man braucht extrem große Einlagen und der Wochenfluss geht so 4-6Wochen. bei mir zum Glück nur 3 Wochen!
von Nisha am 23.07.2007 14:23h

3
tinkerbell
Wunde in der Gebärmutter
Es ist ja so, dass bei der Geburt der Plazenta, also der Nachgeburt, eine Wunde in der Gebärmutter zurückbleibt, daran liegt es dann auch dass es länger dauert.... und sonst schließe ich mich den beiden Mädels an
von tinkerbell am 23.07.2007 11:45h

2
ciarlin
säubern
wochenbett heißt auch säubern, der körper spült alles was er in der zeit des ss angesammelt hat wieder aus. sozusagen der abbruch von allem das ende und auf ein neues * hehe*
von ciarlin am 23.07.2007 11:33h

1
spicecat
nach der Geburt
Den Wochenfluss hat mannach einer Geburt und dauert ca.4-6 Wochen. Meine Frauenärztin hat er mir so erklärt, das der Körper in dieser Zeit alles was sich in der Schwangerschaft angesamelt hat an schadstoffe und so wieder von sich gibt
von spicecat am 23.07.2007 10:50h


Ähnliche Fragen



wie genau sind ovulationstests
07.08.2012 | 3 Antworten



Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter