zu spät

Rina2000
hallo meine tochter ist jetzt übervällig und sie wiegt 4 kg und so wie es aussieht bekomme ich einen keiserschnitt und hab ein wenig bamel davor eigendlich wollte ich eine normale geb. und ich bin jetzt in zweifel was ich tun soll einerseiz bin ich froh da mir die schmerzen erspart bleiben aber andererseiz möchte ich doch eine normale da mein fa meinte das das kind sehr gross ist wer ein keiserschnitt besser was soll ich denn jetzt tun und wie soll ich mich endscheiden ?
von Rina2000 am 16.10.2007 14:09h
Mamiweb - das Babyforum

15 Antworten


12
BabyLove81
Großes Baby
Hallo, mein sohn ist jetzt 7 Monate und wog bei der Geburt 4800g und sein Kopf war 37, 5cm umfang und er war 54cm groß und ich wollte eine normale Geburt doch nach 16 Stunden wehen haben die Ärzte gesehen das er nicht so kommen kann er steckte fest, also muste Notkaiserschnit gemacht werden, es war eine erleichterung wie er endlich da war, und als ich noch auf dem Tisch lag sagten die Ärzte er hätte mir das Becken gebrochen, naja bin aber auch sehr zirlich.Also ich würd Dir raten Kaiserschnit zu machen, sonst lass Dich im KH doch mal Beraten.Schau Dir mein Sohn einfach mal an, da ist er 5 min alt.Ich wünsche Dir alles gute und eine schöne Geburt
von BabyLove81 am 16.10.2007 20:45h

11
2004-2007-Mum
Reutlingen.....
Hallo! Mein Kleiner hatte bei der Geburt 55 cm und 4280 gr mit 36cm KU. Ich habe in Reutlingen entbunden, musste auch während der schwangerschaft immer wieder nach Reutlingen, um das Kind ausmessen zu lassen, da er in der 30. Woche schon recht groß war. Allerdings stand es vom Krankenhaus her nie zur Debatte, einen Kaiserschnitt zu machen.Die Geburt wurde allerdings 3 wochen vor Termin eingeleitet. Und er kam dann auf natürlichem wege zur welt. Ich muss sagen, ich war schon froh, dass man eingeleitet hat, denn wer weiß, wie groß er sonst auf die Welt gekommen wäre... Und trotzdem, dass er so ein "Brocken" war, bin ich 2 Stunden nach der Geburt wieder ziemlich fit gewesen. Ich weiß, es geht nicht jeder Frau so, ich habe jedoch die Schmerzen recht schnell wieder vergessen. Das schöne Gefühl, das ersehnte Kind endlich im Arm halten zu können, war einfach überwältigender! ach und fällt mir noch was ein: Die Ärzte in Reutlingen lagen mit ihrer Gewichts - und Größenberechnung voll richtig! Alles Liebe!
von 2004-2007-Mum am 16.10.2007 16:15h

10
Taylor7
mein kind wog auch über 4kg
bei der geburt und ich bin klein und zierlich und habe mein sohn normal zur welt gebracht und das auch ohne schmerzmittel du annst es schaffen und es ist ein tolles gefühl ein kind auf normalen wege zubekommen
von Taylor7 am 16.10.2007 15:55h

9
silke70
Du wohnst doch gar
nicht weit weg von Reutlingen - die bieten Im KH eine Untersuchnung an, bei der das Becken und das Kind vermessen wird, ob das Kind durchpassen würde . Eine von unserem Geburtsvorbereitungskurs hat das machen lassen. Alles GUte!!
von silke70 am 16.10.2007 15:35h

8
jurosch
großes kind
hallo, mein sohn war 53cm lang, 3890g schwer und hatte einen kopfumfang von 37cm. ich hatte eine normale geburt und zwar innerhalb von 4, 5 stunden ohne probleme.meine mutter hat drei kinder geboren - alle ca. 4kg schwer und auch ohne schwierigkeiten. wenn es sonst keine probleme gibt, ist ein großes kind eigentlich kein grund für einen kaiserschnitt. außerdem sind die messungen wirklich nicht besonders genau. ich würde noch eine zweite meinung einholen, wenn du gern eine normale geburt hättest. alles gute, ju
von jurosch am 16.10.2007 15:06h

7
Metti
Keiserschnitt
hi ich hatte zwar keinen keiserschnitt, aber ich hätte warscheinlich einen bekommen, wenn meine Hebamme gewusst hätte wie groß mein Sohn war. Ich habe gehört das es eigentlich um die größe des KU geht denn er erweitet ja den geburtsweg. Frag am besten mal deine Hebamme oder Arzt wie groß der Kopf deines Babys ist.Mein Sohn war bei der Geburt 58cm, 4645gramm, 36KU. haben beide die geburt gut überstanden gehabt. LG Metti
von Metti am 16.10.2007 14:52h

6
zitroenchen
hmm...
...also ich habe im letzten jahr einen KS gehabt, weil das wetter, die wassereinlagerungen und mein blutdruck nicht mehr mit machen wollten... meine kleine wurde 3 wochen vor dem errechneten geb.termin auf die welt geholt, ich hatte ne vollnarkose und als ich wieder aufgewacht bin wusste ich zuerst nich was mit mir geschehen ist...anfangs hatte ich nich mal einen bezug zu meiner kleinen dazu habe ich auch noch ne ganze weile gebraucht um wieder auf die beine zu kommen... also für mich persönlich is es schrecklick gewesen :| (¯`·.¸¸.-> ®...zitroenchen...®
von zitroenchen am 16.10.2007 14:44h

5
mameha
lass dich...
...in der klinik bei der anmeldung zur entbindung nochmal beraten. ich habe das gleiche "problem" und ich werde mich nicht verunsichern lassen, solange es eine chance auf eine normale entbindung besteht. anosnten verlass dich nicht nur auf die ärzte - lass deine hebamme deinen bauch anfassen, damit sie einschätzen kann, wie dein kind zu dir passt. darauf kommt es nämlich an. bei meinem ersten sohn hat mich die hebamme in der 36 woche mit den händen untersucht und meinte, er wird zwischen 3600 und 3800 gramm sein. er war dann 3740 gramm. sie hat das 4 wochen vorher genauer eingeschätzt als das ultraschallgerät! jetzt gehen wir auch auf die 4 kilo zu...und haben noch 2-3 wochen übrig. ich kann dein bangen also gut verstehen. wünsche dir alles-alles gute! lg, mameha
von mameha am 16.10.2007 14:24h

4
finnmalte
Großes Kind
Also meinen Sohn habe ich vor 7 Monaten mit einem Gewicht von 4900 gr. und einem Kopfumfang von 40 cm. auf normalem Wege geboren.Es war allerdings mein drittes Kind.Die Ärztin im KH hatte mich gefragt, ob ich einen Kaiserschnitt haben möchte.Ich habe damals abgelehnt.Würde ich nicht mehr machen, denn als der Kopf endlich geboren war, steckten die schultern fest.Ging dann trotzdem alles ganz reigungslos und Finn ist ein munteres Kerlchen.Wenn ich es nochmal zu entscheiden hätte, würde ich bei so einem großen Kind einen Kaiserschnitt bevorzugen.Wünsche dir alles Gute Sabine und Finn
von finnmalte am 16.10.2007 14:23h

3
elfenmama5
schmerzen danach...
hast du länger bei einem kaiserschnitt auf alle fälle und die schätzungen sind immer ungefähr gern wird sich da auch mal gleich um 500 gramm verschätzt das sagte mir sogar mein Fr.arzt als ich doch sehr geschcokt war wie groß unser sohn werden sollte...;-)) ich würd mir auch noch ne meinung anhören..nur soviel hier bei uns ists mittlerweile in vielen kliniken üblich ab 4 kg mögl. geburtsgewicht! einen kaiserschnitt zu machen, da wird mehr dran verdient, ist aus vers. taktischen gründen denk ich mal für die einfacher...ich hatte glück wir fuhren extra weiter weg und da durfte ich normal entbinden, laurin mit 59 cm ;-)))) lol und über 4 kg!!
von elfenmama5 am 16.10.2007 14:23h

2
amanda24882
da das kleine
schon ziemlich groß zu sein scheint wird der arzt gesagt haben das ein KS gemacht werden sollte da es für dich um so schmerzhafter sein kann. die schmerzen bleiben dir aber auch bei nem KS nicht erspart, da hast du sie dann danach. hol dir den rat eines zweiten arztes ein, sicher ist sicher. mach dir aber nicht so viele sorgen. auf jeden fall wünsche ich dir schon jetzt alles gute für die bevorstehende geburt. glg mandy
von amanda24882 am 16.10.2007 14:15h

1
mäusebein
vielleicht...
... einen zweiten arzt fragen? ich denke, solange der nicht selber den kaiserschnitt macht, kann man keine profitgier unterstellen, da wird er sich schon was bei denken, aber vielleicht sieht ein anderer das anders?!
von mäusebein am 16.10.2007 14:10h


Ähnliche Fragen


Zwillinge erst spät entdeckt?
09.07.2008 | 10 Antworten


Dreimonatsspritze zu spät erhalten
02.07.2008 | 3 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter