Grosse Angst vor der Geburt!

SandraVaupel
SandraVaupel
09.05.2008 | 16 Antworten
Hallo ihr lieben Mamis oder werdenden Mamis,
stelle heute meine erste Frage. Habe mich eigentlich nur angemeldet weil ich hier im Web euch gerne und interessiert "zugehört" habe. Viele Erfahrungen konnte ich schon teilen oder haben mir aus der Seele gesprochen.
Jetzt bin ich in der 32.SSW und das lange noch versteckte Problem in meinem Hinterkopf beginnt immer mehr zu wachsen. Ich habe grosse Angst vor der Geburt und sie wird immer grösser. Am stärksten ist sie mittlerweile wenn der Krümel sich bewegt. Die Kindsgewegungen werden ja nun mal stärker je grösser er wird und das ist nicht immer angenehm so ein Tritt. Manchmal erschrecke ich mich regelrecht und bin kurz vorm heulen, weil mir das noch mehr Angst macht. Ich kann nicht mal richtig einordnen, ob es Angst ist vor den Schmerzen, dem Unbekannten, die Angst vor danach, der Verantwortung oder oder oder, oder einfach alles zusammen! Manchmal fühle ich mich dann total allein.
So fertig mit Herz ausschütten .. Wer hat denn wohl ein paar beruhigende Worte für die arme kleine heulsusige Sandra ? :-(
Mamiweb - das Mütterforum

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
Hatte ich auch!
Jede Frau hat Angst vor der Geburt. Als ich erfahren habe wollt ich sofort Kaiserschnitt haben. Ich hatte solche Angst da ich in meiner Ausbildung schon im Kreissaal gearbeitet habe. Dann war ich in der 37. Woche im KH wegen EPH Gestose. Der Arzt hat mich gefragt ob ich einen Kaiserschnitt möchte. Und ich, wollte das aufeinmal nicht mehr, trotz der großen Angst. Ich bin eingeleitet worden. Die Wehen sind nur so durch mich hindurchgerauscht das ich dachte das halt ich nicht aus. Um 16:30 hatte ich Blasensprung um 19:42 war Sie schon da. Mein Verlobter war dabei. Ich weiß gar nicht mehr so viel, nur das mir vor jeder Wehe schon schlecht geworden ist und ich fürchterlich geschumpfen habe bis die Hebamme gesagt hat ich soll die Klappe halten und pressen *grins* Damals hatten die Frauen keine Schmerzmittel oder Schwangerschaftsvorbereitung, wenn sie Glück hatten war eine Hebamme dabei und damals hatte man ja mehr kinder!
ina1903
ina1903 | 09.05.2008
15 Antwort
1000 Dank
Nee nee nee die Hormone, da sitzt man vor dem Bildschirm und heult. Vielen Dank für die zahlreichen BLITZ-Antworten. In Chaima scheint ja der gleiche "Schisser" zu stecken wie in mir! :-) Hallo Sarahmaus, bin 25 und es ist das erste Kind. Tja man weiss halt nicht was einen erwartet. Jetzt hatte ich noch den ziemlich ungünstigen Fall, das vor wenigen Wochen meine Freundin ihr Baby bekommen hat, was leider gar nicht gut gelaufen ist. Sie ist dem ... nur knapp von der Schippe gesprungen. Aus den anfänglichen eigenen Versuchen das Kind auf die Welt zu bringen wurde ein Notkaiserschnitt. Ihr musste auf diesem Wege direkt die Gebärmutter entfernt werden, da sie sonst verblutet wäre. Sie hat 8 Blutkonserven und ein weiteres Kind...naja. Ist für jemanden in meiner Situation nur schwer zu verkraften gewesen. Erst mal ist es deine Freundin und zweitens bist du selber schwanger und musst das dann mit erleben. Ausserdem wenn immer gesagt wird: Wenn das Kind da ist, ist alles vergessen. Dem muss je dann irgendwas schlimmes vorraus gegangen sein, dass ich überhaupt vergessen muss... Ja ja so macht man sich bekloppt! Ich werde dennoch versuchen positiv zu bleiben und mich mit euren Traumgeburten aufzubauen. Viele Dank nochmal für eure aufbauenden Worte! Habe mich sehr gefreut!
SandraVaupel
SandraVaupel | 09.05.2008
14 Antwort
Geburt
Eine Geburt ist immer Schmerzhaft *fg*, ob spontan oder per Kaiserschnitt, aber das Gefühl, wenn das kleine Würmchen rausflutscht ist einfach alles weg, vergessen. Aber wie die Schmerzen sind kann ich heute nicht mehr sagen, man kann das gar nicht mehr erklären, da alles wie vergessen ist. Ich wollte eigentlich ne PDA, aber wurde schon mit Presswehen im KKH eingeliefert und nach 24 Min. war mein Sonnenschein dann da und alle Schmerzen vergessen.
aurelie81
aurelie81 | 09.05.2008
13 Antwort
hallo
die erste geburt von meiner tochter war in nur 4 std habe nur 4 gepresst und sie war da bei der 2 tochter war es eine steissgeburt obwohl ich auch grosse angst hatte davor und meine frauenärztin mir ein kaiserschnitt empfohlen hat haben sich die ärzte im krankenhaus für die normale geburt entschieden sie war in nur 2 1/2 std da hab nur 3 mal gepresst hatte sogut wie keine schmerzen bei meinem sohn hatte ich einen kaiserschnitt ich empfand dies als schlimmer den jede mutter sollte eine normnale geburt erleben, wenn ich damals keinen blasensprung in der 32 ssw gehabt hätte und das kind war noch in der querlage würde ich auch normal entbinden ich muss sagen ich habe grössere angst vor einem kaiserschnitt als vor der normalen geburt es wird schon gut gehn mach dir nicht soviel gedanken das schaffst du schon du kannst es ja mal mit der wassergeburt versuchen mein tipp geh mal in das krankenhaus wo du entbinden wirst du kannst dich da vorher melden und die hebammen können dir den kreissaal zeigen und wenn du fragen hast sie beantworten dir es lg tanja
Tanja75
Tanja75 | 09.05.2008
12 Antwort
würde dir aber abraten
und den anderen hier auch... *nur* aus *angst* herraus dich für einen Kaiserschnitt zu entscheiden... Deine ängste sind vollkommen normal.. ehrlich.. Bei einem Kaiserschnitt würde dir soviel entgehen, aber vorallem, sobald das Baby draussen ist, siegt die Freude und die euphorie.. es wird dir so gut gehen wie noch nie im Leben ... keine schmerzen mehr, keine ängste... aber bei einem KS... kannste dich erst mal gar nicht um dein Kind kümmern, hast lange schmerzen mit der Narbe, und natürlich das Risiko der OP... Klar, wenn jemand einen machen muss, was mir auch noch passieren kann, ist das was anderes... Gesundheit geht immer vor.. Guck mal, ich bekomm mein drittes, und hab auch angst.. aber ich weiß nunmal, das geht vorbei, was übrig bleibt ist einfach wunderschön... denk dir bei jeder Wehe die kommmt, sie hilft deinem Baby ein stückchen weiter... und freu dich über die tritte die du heute spürst, denn die zeigen dir, das es deinem Baby super geht.. stell dir vor, was es da gerade macht, vielleicht am Daumen nuckeln, oder schluckauf... hihi... sich umdrehen.. :O))) toi toi toi... du schaffst das
Böhnchen
Böhnchen | 09.05.2008
11 Antwort
hey suesse
wie alt bist du denn?? du brauchst gar keine angst davor zu haben... habe zwei kinder und das jüngste ist jetzt grade mal 4 mon. jung. ich hatte auch angst vor der geburt beider kinder, das ist vollkommen normal. die schmerzen sind zu ertragen, natürlich sind sie sehr schmerzhaft, aber wen du es nicht mehr aushälst, dann bekommst du auch was gegen diese schmerzen. meinen ersten habe ich mit pda bekommen, das war sehr angenehm... den zweiten habe ich ohne irgendwelche schmerzmittel bekommen, und das war auch auszuhalten... also kopfhoch, danach wenn du dein baby auf den arm hast ist es das scönste was dir passieren konnte, danach sind die schmerzen wie weggeblasen und du hast schon alles vergessen. ich bin 23 und trotz schmerzhafter geburt eine überglückliche mutter. die helfen dir, die schmeerzen zu verraften. und angst vor danach brauchst du nicht zu haben, das leben geht weiter wie bisher nur mit baby
sarahmaus
sarahmaus | 09.05.2008
10 Antwort
@glücksstern
ja ich bin noch am überlegen....aber ich bin sooo zierlich habe angst vor diesen schemrzen.....meine umgebung macht mir angst die sagen viel spass bei der geburt weil ich nunmal so zierlich bin....meine FÄ gestern hat gesagt das mein kind höchstwahrscheinlich nicht mehr als 2800g auf wdie wiege bringt....lg, chaima
chaima
chaima | 09.05.2008
9 Antwort
hallo süsse
mach dir mal da keinen kopf ich habe vor kurzen ein süses mädel zu welt gebracht. ich verate dir mal wie ich das gemacht habe ich mach mich garnicht so recht für die geburt vorbereit naja also bin zwar immer zum kurs gegangen aber so recht hat das mir auch nichts genommen. ich hab einfach nicht über die geburt nach gedacht weil so macht mann sich nur wuschig im kopf und es kom, mt sowieso immer anders als man sich das vorstellt also mach dich da nicht vcerückt.einfach nicht dran denken und wenn sie tritt denk drann wie lieb sie dich hat auch wenn es weh tut. schlimmer wer doch wenn du sie garnicht mehr merken würdest oder??? naja falss dir noch was auf den herrzen liegen kannst du mich auch anchatten .
| 09.05.2008
8 Antwort
guten morgen..
mach dir nicht soviele gedanken sandra, das tut dir nicht gut und deinem baby auch nicht. es merkt ja wenn es dir nicht gut geht, und tut sich dementsprechend auch bemerkbar machen. ich hatte auch angst vor der geburt und dachte auch an einen kaiserschnitt..doch alles kam ganz anders.. ich hatte auch ziemlich zeitig mit tritten der kleinen zu tun, konnte weder so noch so sitzen :-)) ja und dann ist morgens auf einmal meine fruchtblase geplatzt..und da war mir dann klar es geht los.. und ehe ich mich versah, war meine kleine keine 2 h später auf der welt.. also mach dich nicht so fertig...die kleinen suchen sich schon ihren weg... lg
Boneau
Boneau | 09.05.2008
7 Antwort
Hallo
Mach dir keine Sorgen. Das wichtigste ist bei der Geburt , das du auf dein Körper eingehst. Natürlich tut es weh aber ich verspreche dir das es ganz schnell wieder vergessen ist. Es gibt nicht schöneres als den Zwerg dann endlich in den Armen zu halten und deine anderen Ängste sind dann auch ganz schnell aus dein Kopf verschwunden. Wenn du dir jetzt keine Gedanken machen würdest dann hättest du ein Grund dir sorgen zu machen. Ist schon gut so . Lg Nicole und teu teu teu
nikolenrw
nikolenrw | 09.05.2008
6 Antwort
@chaima
na das überleg dir nochmal:-) Will dir da ja nicht reinreden aber eine "normale" Geburt ist das aller schönste was Dir passieren kann :-) Klar hast du schmerzen aber sobald dein Wurm da ist ist alles Vorbei und du bist auch viel schneller wieder fit... Aber gut das sollte jeder für sich entscheiden:-) Gruß sabine
Gluecksstern72
Gluecksstern72 | 09.05.2008
5 Antwort
angst vor der geburt
hast du schon an einem geburtsvorbereitungskurs teilgenommen? wenn nicht, dann suche dir eine gruppe, denn dort können ganz viele fragen und ängste schon geklärt werden! desweiteren nimm dir eine hebamme, die viel erfahrung hat und dich sicher und zielstrebig durch die geburt begleitet! was ich dir sagen kann, ist, dann man nach der geburt alles vergisst! du bist so glücklich, dein baby in den armen zu halten, dass alles andere nebensächlich wird! toitoitoi und eine wunderschöne geburt!
silberwoelfin
silberwoelfin | 09.05.2008
4 Antwort
ich habe mir auch schon gedanken gemacht
werde auch zum ersten mal mama in gut 2-3 wochen denke mal das es nicht so schlimm sein wird eine freundin von mir hat vor 6 wochen ihr kleines kommen sie hatte so gut wie keine schmerzen ich denke mal wir schaffen das ;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.05.2008
3 Antwort
eine Freundin von mir
ist ein, zweimal zu einer Kinesiologin gegangen, danach war Sie beruhigter...ich selbst hatte einen Kaiserschnitt daher kann ich nicht mitreden....aber alles Gute
alisea29
alisea29 | 09.05.2008
2 Antwort
ich habe zwar
noch keine geburt hinter mich aber bin jetzt in der 29 ssw und habe auch fürchterliche angst und bin am überlegen ob ich es mit kaiserschnit mache°!!!!lg, chaima
chaima
chaima | 09.05.2008
1 Antwort
huhu...
glaub mir mal, es ist noch kein Kind drin geblieben :-) Und das eine Geburt nicht schmerzfrei verläuft ist ja wohl auch klar *zwinker... aber sobald du deinen"wurm" im Arm hast sind alle Schmerzen vergessen... Kopf hoch auch Du schaffst es!! Lieben Gruß Sabine
Gluecksstern72
Gluecksstern72 | 09.05.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

langsam bekomm ich doch Angst
11.07.2012 | 15 Antworten
Geplanter KS oder Natürliche Geburt?
30.04.2012 | 67 Antworten
Habt Ihr Angst vor einer zweiten Geburt?
23.08.2011 | 17 Antworten

Fragen durchsuchen