wer will seinen partner NICHT bei der Geburt dabei haben?

die-doula
die-doula
02.10.2007 | 13 Antworten
liebe mamis,

gibt es jemanden, der seinen partner (oder auch ex), jedenfalls den vater des babys NICHT bei der geburt dabei haben will?
ich habe mir gedanken gemacht, ob man sich das in der heutigen zeit überhaupt trauen darf, dem partner den kreißsaal zu verweigern. schließlich ist es ja fast schon selbstverständlich, dass ER mitkommt.

hatte jemand von euch den mut, die eigenen wünsche klar auszusprechen?
bin gespannt auf eure antworten.

viele grüße sendet euch

doula-anja
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
mein partner war nicht dabei
ich fand es nicht schlimm so konnte ich mich ganz darauf konzentrieren auf die geburt aber wenn er dabei gewesen wäre hatte ich auch nichts dagegen gehabt
Taylor7
Taylor7 | 03.10.2007
12 Antwort
Ich wollte
meinen nicht dabei haben, ich hatte schon vorher das Gefühl, mir das zu viel wird wenn er da ist und ganz ehrlich, meine Hebamme hätte mir als Beistand gereicht, der Arzt war mir auch zu viel, was im Endeffekt egal war, weil sie geholt werden mußte.Aber sollte ich nochmal ein Kind bekommen, würde ich ihn auch NICHT dabei haben wollen
LillysMum
LillysMum | 02.10.2007
11 Antwort
Meiner will nicht mit
deswegen kommt meine Mutti mit in den ks. Ich würde meine freund gern dabei haben, aber ich will ihn nicht zu zwingen.
tinchris
tinchris | 02.10.2007
10 Antwort
Neimand anderen
als meinen Mann hätte ich dabei haben wollen. Und er war auch dabei und ich bin ihm unendlich dankbar dafür
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.10.2007
9 Antwort
Hm, also ich habe beide Geburten alleine gemacht
Bei der 1. Geburt hätte ich ihn schon gern dabei gehabt. Bei der 2. dann nicht mehr unbedingt. Die Hebamme hat ihn zwar angerufen und gesagt das es losgeht, aber er hatte niemanden gefunden, der ihn nachts halb 1 noch ins KH fährt. So habe ich beide Geburten alleine gemacht. Und ich betrachte es mit einem weinenden und einem lachenden Auge.
JaLePa
JaLePa | 02.10.2007
8 Antwort
Dabei
Meiner war von der ersten Wehe bis zum Auszug aus dem KH dabei :) Ich hatte as ich im KH war schon etwas angst, alles fremde leute, dann eine geburt die bevor steht.. ohne meinen freund hätte ich das alles nicht so super geschafft! Ich hatte 16std lang starke wehen.. ich würde immer wieder meinen mit nehmen :) Obwohl er im nachenein sagt.. es war nicht so schön.. er hatte angst gehabt das ich sterbe.. so sah es wohl aus.. glg
MamiHanna-lea86
MamiHanna-lea86 | 02.10.2007
7 Antwort
Für meinen Mann
war das gar keine Frage und für mich auch nicht. Es war auch ein total schönes Gefühl ihn in meiner Nähe zu haben. Obwohl er ja nicht viel machen konnte. Aber allein seine Anwesenheit war total beruhigend für. Er hat zwar nach der Geburt unseres Großen gesagt, dass tu ich Dir nicht nochmal an. Aber das Versprechen konnte er nicht halten *grins* unser Kleiner ist ja jetzt auch da und er war natürlich wieder dabei.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.10.2007
6 Antwort
Geburt
Also meiner war ne zeitlang dabei aber als es dann richtig los ging also die press wehen dann is er draußen geblieben aber von sich aus er hat es nicht so ganz verkraftet
Sunnylein
Sunnylein | 02.10.2007
5 Antwort
Mitnehmen was geht
Ich hätte meinen Mann sehr gerne dabei und hab ihm das auch gesagt. Er war dran beteiligt, also soll er mir in der Zeit auch beistehen. Aber er möchte das auch. Er darf ja seine Wünsche auch äussern. Hab eh ne Heidenangst vor der Geburt, obwohl die noch hin ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.10.2007
4 Antwort
ich nicht, aber...
in meinem GVK war eine frau, die ihren mann nicht dabei haben wollte und hat es ihm einfach gesagt... ich kann es mir nicht vorstellen...hätte lieber die hebamme rausgeschmissen als meinen freund, der war sooo wichtig während der geburt. ich denke auch dass man dem partner das nicht verwehren sollte. die ersten minuten seines kindes, das erste schreien, das ist etwas besonderes. aber ich würde wenn ich es absolut nich wollte ienfach mit ihm darüber reden, wenn er auch nicht sooo wild drauf ist findet man sicher ne lösung...
scarlet_rose
scarlet_rose | 02.10.2007
3 Antwort
unverzichtbar
der mann den du liebst bzw den vater deines kindes ist bei der geburt unverzichtbar denn es ist so ein waahnsinniges gleiles tolles gefühl wenn er/sie rausschlüpft und du es auf den arm gelegt bekommst. und die bindung zwischen vater und dem kind ist auch inniger weil es auch gleich den geruch des vaters wahrnimmt. ist also zum vorteil.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.10.2007
2 Antwort
das war nur eine generelle frage
ich bin nicht in freudiger erwartung, war nur eine generelle frage, weil ich gerade ein buch über männer im kreißsaal lese. ich arbeite als doula, deshalb interessiert mich das thema danke trotzdem für die antwort anja
die-doula
die-doula | 02.10.2007
1 Antwort
Geburt
ich fand es sehr beruhigend das mein Mann dabei war - das ist eine Ausnahmesituation und da ist es ein tolles Gefühl nicht von fremden Menschen umgeben zu sein. Ich hatte sogar meinen Mann und meine Mama dabei. Aber wenn du es nicht willst dann sag es ihm doch
sam1506
sam1506 | 02.10.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Ich bin Schockiert
02.03.2012 | 12 Antworten
neuer partner?
29.07.2010 | 26 Antworten
Partner mit in den Kreißsal?
16.06.2010 | 20 Antworten

In den Fragen suchen


uploading