Vorteile & Nachteile eines Kaiserschnitts?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
18.04.2008 | 13 Antworten
Bis zur Geburt meines Kindes dauert es zwar noch eine gewisse Zeit, aber ich habe mich schon früh mit dem Thema Entbindung befasst. Ich hab auf jeden Fall Angst davor, dass ich es nicht schaffe und dass mir nicht "geholfen" wird. Deswegen spiel ich mit dem Gedanken, einen Wunschkaiserschnitt machen zu lassen. Da das aber ein operativer Eingriff ist, ist der wohl auch nicht ohne. Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Kaiserschnitt gemacht, und wie habt ihr euch danach gefühlt. Wie lief es mit der Wundheilung ab? Würd mich freuen, wenn ihr mir Ratschläge geben würdet. LG, Jaz
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
Mit Kaiserschnitt hast im nachhinein sicher mehr Nachteile!
1. Dir fehlt sicher das Erfolgserlebnis einer normalen Geburt! 2. Du hast Schmerzen was nach einer normalen Entbindung nicht der Fall ist 3. Für dein Baby ist es sicher auch besser "normal" auf die Welt zu kommen! Es ist sowas wie die erste "Prüfung" im Leben. Es gibt sicher noch mehrere gute Gründe um keinen Wunschkaiserschnitt machen zu lassen! Aber es gibt sicher auch Vorteile die du dir rauspicken kannst. Ich muss am 24.04 leider einen Kaiserschnitt machen lassen, da mein Kleiner Bauchzwerg nicht durchs Becken passt. Bin voll traurig darüber! Versuche mir auch Vorteile von einem Kaiserschnitt raus zu suchen........nur finden tu ich keinen richtigen. Es muss jeder selber eintscheiden. Wiege die Fakten beider Optionen einfach für dich selbst ab. HHauptsache ist dass du dich mit deiner Entscheidung....wie auch immer .....wohl fühlst! Lg
Honigbiene_1
Honigbiene_1 | 18.04.2008
12 Antwort
Kaiserschnitt
ich hatte einen Kaiserschnitt, möchte ich nicht nochmal haben. Ich habe meine nicht gleich auf die Brust bekommen erst 3 Stunden später und die Schmerzen danach waren bei mir echt übel. Die Wundheilung geht eigentlich ziemlich schnell und ohne Probleme. Ich hatte noch das Pech das ich von der PDA beim Kaiserschnitt noch 6 Wichen danach extreme Kopfschmerzen hatte. Bei meinem zweiten Kind in Paar Jahren will ich auf alle Fälle normal entbinden wenn es geht, aber die Entscheidung liegt bei dir und empfindet den Kaiserschnitt anders :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.04.2008
11 Antwort
wunschkaiserschnitt
wegen dem wunschkaiserschnitt..Hatte auch einen kaiserschnitt aber nicht auf wunsch sondern weil mein kleiner nicht weiter ins becken kam.Und ich habe mich gut dabei gefühlt.die pda ist etwas schmerzhaft aber okay das ist ein stich und dann ist gut.ich bin gleich wieder soweit fit gewesen, habe mich den nägsten tag schon wieder alleine geduscht und alleine gelaufen.und bin nach zwei nächten 24 stunden auf den beinen gewesen..musst ja schließlich immer auf die intensiv laufen und so.. will dir keine angst machen aber mein sohn hatte ein lungenriss weil sie erst die geburt eingeleitet haben und dann während den wehn den kaiserschnitt gemacht haben...
ronjatoni
ronjatoni | 18.04.2008
10 Antwort
HÄ?????????
wat fehlt einen denn nach nem KS ??? also mir fehlt nix hab sie sofort auf die brust bekommen und konnte auch stillen.
kleinsophie
kleinsophie | 18.04.2008
9 Antwort
.....
du wirst dir sicherlich vorher die klinik anschauen und evtl hast du im voraus eine beleghebamme, sie kann dir die angst nehmen. wieso solltest du eine normale geburt nicht schaffen? du wächst während einer geburt weit über dich hinaus. aber letztendlich musst du entscheiden was für dich das beste ist!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.04.2008
8 Antwort
kaiserschnitt
ich kenne beides ich würde immer wieder eine natürliche geburt vorziehen!!!!!! glaub mir dir "fehlt" was nach nem ks
woletrclan
woletrclan | 18.04.2008
7 Antwort
Überlege es dir gut!
Es ist zwar schon 4 jahre her...aber ich muss sagen es war wirklich nicht ohne! Ich hatte den KS per Pda aber die hat nicht ganz so gewirkt wie sie sollt hatte ganz schön Schmerzen.die ersten 4 stunden war ich wie benebelt und total kaputt danach ging es dann weil die Krankenschwester mich aus dem Bett getreten hat ;-) natürlich hat man schmerzen muss auch die ersten Tage vorsichtig aufstehen...ich war einer derjenigen die danach keine schmerzmittel mehr brauchte.Aber ich fand es nicht schön das ich meine Tochter nicht gleich bei mir haben konnte und ich nicht hinkonnte wie ich wollte!ich weiß eine normale Geburt ist auch schmerzhaft aber ich möchte es auf jedenfall denn ich denke das das Baby dieses Erlebnis auch irgendwie brauch ;-) Also lieber Geburtsschmerzen als wochenlang rummachen bis das verheilt ist!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.04.2008
6 Antwort
.............
hallo, ich hatte einen kaiserschnitt weil meine tochter in beckenendlage war, konnte mich mit dem gedanken nie anfreunden und dann hab ich leider noch eine vollnarkose bekommen müssen da das mit der anderen nicht geklappt hat. Ich habe meine tochter also erst eine stunde nach der geburt gesehen. Mir fehlt heute was ich hätte lieber nomal entbunden. Von der Wundheilung her war alles super. Wenn es nicht unbedingt notwendig ist würde ich mich nie für einen kaiserschnitt entscheiden. LG Bibi
bibi260782
bibi260782 | 18.04.2008
5 Antwort
überleg dir
das nochmal...also ich habe "normal" entbunden muß dazu aber sagen das ich vorher auch keinerlei Angst vor der geburt hatte... klar ist eine geburt schmerzhaft aber glaub mir sobald du deinen wurm im Arm hast haste alle schmerzen vergessen...ausserdem kannst du ja auch nee pda oder schmerzmittel bekommen..meine bettnachbarin hat per Kaiserschnitt entbunden und hatte noch tagelang schmerzen was ja auch normal ist das es ja ein eingriff mit schnitt und naht ist... hast du noch keine hebamme??? wenn nicht such dir eine und besprech das ganze mal mit ihr. Lieben Gruß Sabine
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.04.2008
4 Antwort
ich finde das ist ansichtsache
einer ist völlig gegen einen KS und andere nicht... ist gibt immer vor und nachteile wie bei einer normalen geburt eben auch.. ich hatte einen kaiserschnitt und muss sagen ich bereuen es bis heute nicht ich habe meine kleine wie bei einer normalen geburt sofort auf die brust gelegt bekommen und die schmerzen nach dem Ks hilten sich auch in grenzen;-) also ich würde es jederzeit wieder machen
emilysmami2007
emilysmami2007 | 18.04.2008
3 Antwort
hallo
ich habe auch gedacht das ich eine normalle geburt nicht schaffe aber es hat prima gejlappt mit periduralhilfe wie wäre s wen du geburt mit peridurallhilfe probierst
zlatina
zlatina | 18.04.2008
2 Antwort
wie sich ein KS anfühlt weiss ich zum glück nicht, aber habe schon von anderen davon gehört,dass es nicht so toll sein soll.
aber ich für mich weiss, dass die entbindung was ganz tolles ist, klar tuts weh, aber das bekommst du tausendfach entschädigt wenn du dann dein baby im arm halten darfst...
_Junimond
_Junimond | 18.04.2008
1 Antwort
hallo
also wunschkaiserschnitt machen nichtballe krankenhäuser. meinen tante wollte auch einen aber durfte nicht da ihre kleine sehr gut lag und nicht allzu groß war. sie will aber kein 2. kind weil bei ihr nichts mehr ist wie früher.ich hatte nen ks weil meine in beckendlage lag. und das 2. möcht ich auch wieder per ks bekommen.der eingriff an sich tut nicht weh man merkt nix aber wenn dann die narkose nachlässt oh man. das war heftig.aber nach 2 tagen ging es wieder und heute hab ich keine probleme mehr. merke sie auch nciht bei wetterumschwung oder so.gott sei dank
kleinsophie
kleinsophie | 18.04.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

kann mir jemand helfen?
16.07.2012 | 44 Antworten
Vorteile durch Schwerbehindertenausweis
07.02.2009 | 3 Antworten

In den Fragen suchen


uploading