einfach mal so

hebammeanika
hebammeanika
11.04.2008 | 22 Antworten
warum entscheiden sich immer mehr frauen für nen wunschkaiserschnitt.woran liegt es das man sich so etwas freiwillig antun will.eine normale geburt ist etwas so wunderschönes und mit den heutigen mitteln (frühzeitige PDA) muß man auch garnich mehr wirklich leiden.das is doch frauen power.hoffe auf viele antworten denn bei meiner arbeit als hebamme fällt es mir schwer diese frauen zu verstehen.vielleicht könnt ihr mir ja helfen!
Mamiweb - das Mütterforum

25 Antworten (neue Antworten zuerst)

22 Antwort
Mir hat man ne
PDA gegeben, die Stelle schmerzt übrigens immer noch bei Flexion und Extension des Rückens, und kurz vor den Presswehen war die Wirkung weg. Ich kann Euch sagen, in dem Moment wollte ich alle Anwesenden im Kreißsaal töten.... Von 0 Schmerzen auf 10.0000 Schmerzen. Und nachgespritzt wurde nicht. Ich würde keine normale Geburt mehr nehmen.....
Tine118
Tine118 | 11.04.2008
21 Antwort
Wunschkaiserschnitt
Ich habe meine beiden auf normalen Weg bekommen. Ohne PDA sonstiges.Verstehe es auch nicht warum man aus Angst vor der Geburt sowas macht.Passiern kann immer was so oder so. Früher haben die Frauen sowas auch nicht gehabt. Das weiß dochein jeder das eine Geburt schmerzhaft ist das gehört eben datzu finde ich aber ich bin jedesmal auf mich stolz gewesen das selbst geschafft zu haben. ABER ICH DENKE DAS MUSS JEDER FÜR SICH SELBST ENTSCHEIDEN.
Chaosbine
Chaosbine | 11.04.2008
20 Antwort
@annika-bennet
Das liebe ich immer so an diesen Diskussionen. Wenn man seine Meinung sagt, und das manchen Leuten einfach nicht in den KRam passt, oder sie sich irgendwas zwischen den Zeilen rauslesen, was ihnen gerade passt, dann haben die anderen überhaupt keine Ahnung, sind blöd oder sonstwie beschränkt!!! Das ist meine MEINUNG und das andere ist deine MEINUNG!!!
Janne74
Janne74 | 11.04.2008
19 Antwort
warum behauptet
eigentlich jeder, daß man nach einer normalen Geburt keine Probleme oder Schmerzen mehr hat? Ich hatte eine, und konnte 3 Wochen lang nicht richtig sitzen da ich nur 2 Preßwehen hatte und dementsprechend stark gerissen bin. Meine Freundin hatte 6Wochen vor mir einen WKS Tag im Schneidersitz am Bett gesessen. Ich bin mit dem Sitzring durchs Spital maschiert und hab mich ins und aus dem Bett gerollt wie nach einer OP.
julia1012
julia1012 | 11.04.2008
18 Antwort
Mal abgesehen
davon, dass ich wirklich Panik vor der Geburt hatte, wollte ich einen Kaiserschnitt, damit man mich danach sterilisieren konnte. Auf Grund meines Alters wollte ich kein zweites Kind. Allerdings wurde Anna in der 32. SSW mit Notkaiserschnitt geholt und da hab ich daran nicht mehr gedacht.
Gabi66
Gabi66 | 11.04.2008
17 Antwort
Sorry Janne aber dein beitrag is mal echt vol daneben!
Glaubst du im Ernst es gibt Mamis die einen KS machen lassen nu weil es "bequemer" ist????? Das ist doch nicht dein ernst, .... Eine schwangerschaft ist ein ganz besonderer Moment für eine Frau in der sie sich genug Gedankenmacht wie die Geburt werden soll und wie oben schon geschrieben es gibt zig verschiedene Gründe! Was hat man denn davon wenn sich jemand der Angst vor de gebut hat übereden lässt???? Man hat GARNIX davon, denn wenn man sich nicht mit vollem Einsatz und ganze Seele hingeben kann dann wird das mit der Geburt nix! Man muss schon dahinter stehen können und der Meinung sein das des der beste Weg ist. ABE ich bin mir ganz ganz sicher das "bequemlichkeit" maximal in Ausnahmefällen ein gund fü einen WKS ist! Alle WKS-Mamis übe einen Kamm zu scheren finde ich mal voll daneben. Sorry aber du scheinst keinen blassen schimmer zu haben!
Annika-Bennet
Annika-Bennet | 11.04.2008
16 Antwort
Aber die
Aber die Promis die machen es aber öffters als wir weil die haben woll schiss auf eine normale geburt oder ..........`:) das hörst du doch schn im Tv oder die liebe Zeitung.
gisi
gisi | 11.04.2008
15 Antwort
*****@ela
das verstehe ich, bevor man sich nochmals unter Messer legen muss, würde ich das auch so machen.
Janne74
Janne74 | 11.04.2008
14 Antwort
.....
ich denke, dass es ein trend aus amerika ist. die krankenhäuser machen es gerne, weil man gut dran verdient und die frauen, weil sie entweder angst vor einer normalen geburt haben oder denken, dass es schneller geht mit einem kaiserschnitt. ich habe beide meine kinder natürlich und ganz ohne medikamente eine freundin von mir hatte 2 kaiserschnitte und musste sich 10 jahre nach der letzten geburt unters messer legen, weil sie immer noch probleme mit der kaiserschnittnarbe hatte. was wohl nicht bedacht wird ist, dass nach dem kaiserschnitt die längerte "leidenszeit" kommt. dann lieber länger in den wehen liegen und gleich danach alles wieder machen können als "behindert" ans bett gebunden und das eigene baby kaum halten können! ich kann wunschkaiserschnitte nicht verstehen!
nulle_68
nulle_68 | 11.04.2008
13 Antwort
ich habe
diesesmal auch vor einen kaiserschnitt machen zu lassen nach drei normalen wunderbaren geburten aber ich möchte mmich im gleichen zug auch sterilisieren lassen.
ela1311
ela1311 | 11.04.2008
12 Antwort
Deine frage meine Antwort
Bei mir ging es nicht mehr mit einen kaiserschnitt und eine PDA das wahr schon zu spät für mich. Ich Hatte nämlich zu hause meine Wehen bekommen. Und in ein Taxi rein gesehst und dann fasst im Krankenhaus im Flur mein Kleine bekommen die sation wahr für mich weit aber nich weit genug also habe ich mich zu sammen gerissen irgent wie und im Kreisssal Ging es so richt schön los. aber diese tour Würde ich noch mal machen das wahr sehr schon.
gisi
gisi | 11.04.2008
11 Antwort
Hallo,
das fällt mir auch immer öfter auf. Weil es so ist, wie überall im Leben: man geht den Weg des geringsten Übels. Für viele Frauen ist es das einfachste, ob es immer das Beste ist, weiß man nicht. Ich habe einen KS gehabt, wollte aber spontan entbinden. Meine Frauenärzte hat mich bei 2 Ärzten in 2 Kliniken vorgestellt, beide sind eigentlich dafür bekannt, dass sie äußerst zurückhaltend sind bei Kaiserschnitten und WKS gibt es in beiden KLiniken nicht. Mir haben beide geraten, bei KS zu entbinden, mit dem Argument, ich könnte normal anfangen, es würde aber nicht funktionieren. Da wäre ich ja blöd gewesen, nicht diesem Rat zu folgen. Schade, irgendwie möchte ich schon mal wissen, wie das ist, eine normale Geburt zu haben!
Janne74
Janne74 | 11.04.2008
10 Antwort
Wunschkaiserschnitt
Ehrlich gesagt, konnte ich das bis jetzt auch nich verstehen.Meine zwei Jungs hab ich spontan bekommen und habs nich bereut. Leider hatte ich letztes Jahr eine Totgeburt im fünften Monat. Jetzt bin ich wieder schwanger und möchte auf jeden fall einen Kaiserschnitt, ich hab die Geburt immer noch nich verkraftet.Vielleicht hatten ja einige der Wunschkaiserschnitt Frauen ein ähnliches Erlebnis... Bei den völlig gesunden, physisch wie psychisch kann ich es auch nich nachvollziehen. Viel Spaß noch bei deiner suche auf Antworten
helen1985
helen1985 | 11.04.2008
9 Antwort
Ohh man ich kann das auch nicht verstehen
Ich hatte so eine Angst das mein Becken zu Klein Ist & ich ein Kaiserschnitt bekomme .... Vor allem denn da so ne olle narbe zu haben usw.. Ich habe mir so sehr eine normale geburt gewünscht =) .... & vor allem wollte ich es auch komplett OHNE schmerzmittel... die frauen damals hatten sowas auch nicht & sind nicht dran gestorben =) ...
Dreamy1990
Dreamy1990 | 11.04.2008
8 Antwort
hebamme
du als hebamme müsstest eigentlich wissen dass eine normale geburt nicht immer wunderschön ist..... ich denke dass dieses thema wieder viel zu viel ärger aufwirft, es wurde schon x-mal diskutiert. Bestimmt wird sich jede frau intensiv mit der geburt auseinander setzen und ihre gründe für eine bestimmt geburtart haben, da sollte ihr niemand dreinreden.
Mugl1204
Mugl1204 | 11.04.2008
7 Antwort
Gibt ja zig Statistiken die sagen das ein KS mehr komplikationen birgt als eine spontane gebut
darin ist abe meist nicht bedacht das die Behinderungen die die Kinde im Nachhinein durch einen Sauestoffmangel haben in keiner statistik auftauchen, denn die stellt man meist erst mit einigen Monaten fest und nicht wie zb eine Naht-entzündung oder Anpassungsprobleme nach einem KS nach wenigen Tagen.
Annika-Bennet
Annika-Bennet | 11.04.2008
6 Antwort
wunschkaiserschnitt
Bei mir war es so das sie die geburt schon 2 wochen vorher einleiten mussten...lag 5 Tage in Wehen...da wurde mir jeden tag ein gel eingeführt..ich konnte dann einfach nicht mehr und wollte dann unbedingt ein kaiserschnitt, weil ich es nicht mehr ausgehalten habe..war mit meiner kraft total am ende...
manu1182
manu1182 | 11.04.2008
5 Antwort
oh sorry
war ned für hier ..*peinlich*
SweetMum19
SweetMum19 | 11.04.2008
4 Antwort
Hatte bei mir null mit den Schmezen zu tun
im Gegenteil , dachte de Kaiserschnitt wird viel schmerzhafterr als eine normale geburt ich hatte zu keinem Zeitpunkt schmerzen und war wenige Tage nach dem KS wieder Topfit Es gibt zig gründe warum sich Frauen für einen WKS entscheiden. Mein Gund war der, das ich durch meine berufliche Erfahung einfach weiss, wieviel bei eine spontanen Gebut schief gehen kann. Ich kenne zig Kinder die durch Sauerstoffmangel duch Geburtsstillstand teils schwerste Behinderungen haben und der Gedanke daran hat mich schon in der Schwangeschaft verückt gemacht. Im Nachhinein habe ich dann erfahen das meine Frauenäztin und meine Hebi auch ihre Kids per WKS genau aus diesem Grund bekommen haben Ich werde meine nächsten Kinde wieder per WKS holen lassen denn ich fand es nicht schlimm, und eine schöne Geburt brauche ICH nicht-hauptsache ichhalte ein gesundes Kind im Arm!
Annika-Bennet
Annika-Bennet | 11.04.2008
3 Antwort
masern
habt ihr im mom auch so ne angst um eure süßen ..? .. ish ya zumal yannik dan erst gegen geimpft wird =( ..
SweetMum19
SweetMum19 | 11.04.2008

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Meine Tochter ist einfach zu dick : -))
14.06.2008 | 9 Antworten
ich bin einfach nur noch fertig
28.05.2008 | 60 Antworten

Fragen durchsuchen