Dauer der Entbindung beim 4. Kind . Erfahrungen

Frage von: claudya19
07.03.2016 | 9 Antworten
Hallo ihr lieben, so langsam geht's wieder los, fragen über fragen.

Meine größte nach meinen Stillproblem ist, "dauert es wieder soooo lange?"

Meine 1. Tochter kam bei 41+0 nach Einleitung mit u.a. Wehentropf nach 24 sth Horrorwehen zur Welt.
Meine 2. Tochter in der 42.ssw nach 17 sth
U mein Sohn, ebenfalls nach über 17 Sth....

Ein paar Hebammen sagten mir nach der letzten Geburt, meistens dauert es an der 3. wieder länger, u das hab ich jetzt auch im Kopf.

Es soll dann auch das letzte Kind sein, u man hätte dann echt gern noch eine schöne Geburt erlebt, Vllt versteht einer was ich meine....

Ich würde mich freuen über eure Erfahrungen.


Liebste Grüße.

» Alle Antworten anzeigen «

12 Antworten
claudya19 | 10.03.2016
1 Antwort
@Leucanthemum Ja also einleiten lassen werde ich nie wieder, hätte ich bei der ersten! Horror. Danach immer Kontrolle alle zwei Tage. Nun ja, schnell soll es nicht gehen, aber ich hatte immer sehr lange schon sehr intensive wehen u das so extrem im Rücken, das ich hätte heulen wollte... Schön ist relativ, man versucht sich halt vorzubereiten auf das ungewisse, ist schon komisch:) Ich gehe ohne Angst ran, aber Respekt hab ich schon, weil man halt nie weiß wie es wird... Lieben Dank an alle anderen für ihre Erfahrungen:)
Gelöschter Benutzer | 08.03.2016
2 Antwort
meine 4 Geburt war ähnlich wie die 3 hatte den RAF über immer wieder ein paar unregelmäßige wehen Abends um 22.00 musste ich so langsam die wehen verarbeiten und ab 3uhr waren sie dann regelmässig 5uhr bin ich uns kh , 5.10uhr in den kreissaal und 5.29uhr war sie da.
Gelöschter Benutzer | 08.03.2016
3 Antwort
Hallo liebe Claudya, Geburten haben sehr viel mit der Psyche zu tun. Wichtig ist, dass du dich optimal entspannen kannst. Dass du Menschen um dich hast, die du magst, denen du vertraust. Das die Atmosphäre gut ist, dass du dich frei bewegen kannst und die Position einnimmst, die dir gut tun. Du scheinst zum Übertragen zu neigen, aber jedes Kind ist anders. Was wichtig ist, gerade wenn es dein viertes und letztes Kind sein soll, dass du "loslassen kannst". Hört sich etwas nach hokus pokus und Esoterik-Kram an, ist aber tatsächlich so. Deine Einstellung wird den Geburtsverlauf sicherilch beeinflussen. Abgesehen davon: Eine schnelle Geburt ist nicht immer eine schöne Geburt, im Gegenteil. Welcher Teil der Geburt war denn bei dir am heftigsten? Wahrscheinlich der Endteil, oder? Die ersten Stunden mit Wehen kann man ja meist sehr gut veratmen und verlachen. Was wirklich weh tut, ist meist der Übergang. Und den haben auch Frauen mit schnellen Geburten, meist ohne Wehenpause, mit hoher Intensität. Die fühlen sich nach der Geburt dann manchmal überrannt, können garnicht glauben was passiert ist, haben manchmal sogar Probleme das Kind anzunehmen, weil dieser Geburtsprozess doch fehlt. Ich bin sicher es kann bei dir ganz schnell gehen. Wenn du noch die Nerven dafür hast, dann besorge dir Lesestoff . Es hängt gaaanz viel mit unserem Kopf zusammen. ICh würde im übrigen nicht einleiten lassen, wenn du über den Termin gehst. Deine Mäuse machen sich eben besonders hübsch! :-)
Sabi77 | 08.03.2016
4 Antwort
das kann man so pauschal nicht sagen. natürlich wünscht man sich immer eine schöne geburt aber man kann sich nur drqauf vorbereiten, alles andere hat man dann nicht mehr in der Hand. ich habe 4 kinder und jede geburt war anders 1. Kind 3, 5 stunden wehen nacheinleitung 2. Kind 4 stunden leichtes ziehen wie senkwehen und dann ca 1 stunde stärkere wehen und da war sie 3 . kind 12 stunden wehen mit unterstützung wehentropf 4. kind 2 wochen nachts unregelmäsige aber starke wehen jedoch ihne dass sich der Muttermund geöffnet hätte, dann einleitung und 8 stunder starke wehen
Persi | 08.03.2016
5 Antwort
Das letzte is übrigens das vierte gewesen. Zwischendrin hatten wir noch einen KS.
Persi | 08.03.2016
6 Antwort
Hm ich glaub da ist jeder anders. Ich hab beim ersten Kind knapp drei h gebraucht beim 2.kind zB nur 40 min und beim letzten dafür auch 5h.
claudya19 | 08.03.2016
7 Antwort
@delila Hey, ja meine 2. war ne Wassergeburt. Vertrag ich momentan nicht, wegen Kreislauf. War schon schön, trotzdem laaaange:)
delila | 08.03.2016
8 Antwort
Haste mal probiert in der Wanne zu entbinden? Ich hab meine große so zur Welt gebracht und es war ein Traum. Hat nicht länger gedauert als ein Arbeitstag ;-)
Mam2015 | 08.03.2016
9 Antwort
Hi also ich kann das garnicht sagen bei meinem Sohn letzes Jahr und es ist das erste Kind.. Ist um 5 Uhr morgens die fruchtbare geplatzt und dann haben wir uns gegen 8:30 aufn weg ins Kh gemacht 13 Stunden im Kh gewesen die letze Stunde davon gut wegen gehabt und dann war er innerhalb von 10 min auf der Welt.. Das wird schon mach dir nicht soviele Gedanken auch wenn es schwer ist das wird schon schief gehen

Ähnliche Fragen (Klick dich weiter!)

Einleitungserfahrungen bitte
17 Antworten
2.kind -ähnliche entbindung?
10 Antworten
Einleitung beim 3 Kind - Dauer?
5 Antworten
baby
31 Antworten
Erfahrungen mit Mutter Kind Kur?
1 Antwort
MHH Hannover, wer hat dort entbunden?
23 Antworten
Geht Geburt beim zweiten kind in der regel schneller?
17 Antworten

Kategorie: Schwangerschaft

Lese Fragen aus diesen Unterkategorien (einfach anklicken):