Baby unterversorgt.

Mama121415
Mama121415
17.06.2015 | 23 Antworten
Hey ihr lieben,
Ich bin heute 38+0 und letzte Woche kam von meinem Arzt die Frage ob eventuell Einleitung oder nicht wegen Symphesenschmerzen.
Letzendlich habe ich mich dagegen entschieden.
Am WE kam dann die Frage ob ich einen hohen Blasenriss hatte, dies hat sich bestätigt aber er ist wieder zu.
Laut Arzt tritt nichts mehr aus aber man sieht das es deutlich weniger Fruchtwasser ist.
Er wollte aber gerne nochmal gründlich Untersuchen weil mein CTG sehr schlecht war.
Was er mir dann gesagt hat war wirklich ein Schock!!!
Vor 12 Wochen hieß es bereits das die Versorgung ein wenig nachlässt aber kein Grund zur beunruhigung.
Gestern schallte er wie verrückt und meinte die kleine würde vielleicht 2400g wiegen und wäre von Größe und Gewicht ca auf dem Stand der 34ssw.
Fruchtwasser ist natürlich weniger und meine Plazenta arbeitet auch nicht mehr richtig.
Er gab mir eine Überweisung mit fürs KH, die sollen sich das angucken und entscheiden ob sie nicht draußen besser aufgehoben ist denn ET ist ja bald.
Ich bin nun voll in Panik obs ihr gut gehen wird!!!
Auf der Überweisung steht drauf Plazenta Ablösung...aber wäre das der Fall würde er doch nicht sagen gehen sie die Tage ins kH?!

Die ganze Zeit habe ich mich schon gewundert warum mein Bauch so mini isz im Gegensatz zu den ersten beiden Kindern und jetzt bin ich einfach fix jnd fertig.
Die kleine ist ja ein richtiger Winzling :(
Hat jemand mal ähnliches gehabt und wie ging es den Babys nach der Geburt?
Meint ihr die leiten ein oder sie lassen sie spontan kommen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

23 Antworten (neue Antworten zuerst)

23 Antwort
Herzlichen Glückwunsch euch beiden. Sie hat doch ein super Gewicht, für das was befürchtet wurde. Und Montag oder Dienstag Entlassung hört sich doch auch super an. Jetzt sind hoffentlich die ganzen Sorgen vorbei? Oder gibt es doch noch Grund zur Sorge? Wünsche euch eine schöne Kennlernzeit.
ekiam
ekiam | 20.06.2015
22 Antwort
herzlichen glückwunsch!!! und schön, dass alles problemlos mit der einleitung geklappt hat. eine wunderschöne kennenlern zeit wünsche ich euch :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.06.2015
21 Antwort
Jaa es war schon richtig das sie eingeleitet wurde. Um 10 die erste Tablette, die letze um halb sechs. Wehen kamen dan ganz plötzlich und eine Stunde später war sie da mit 2670g. Klein und zierlich und höchste Zeit das sie da raus kam. Ihr geht es gut aber nach Hause können wir definitiv erst Montag oder Dienstag.
Mama121415
Mama121415 | 20.06.2015
20 Antwort
Stille und stille sind im übrigen unterschiedliche Dinge. Die Leute die denken das sei normal haben einfach noch nie das Gefühl gehabt, als wären sie unschwanger im 10 Monat. So fühlt sich das nämlich an, wenn nicht mal mehr auf dem ctg kindsbewegungen aufgezeichnet werden können. Laien sollten einfach nur bis zu einem gewissen Grad rumposaunen, dass Sachen normal seien, von denen sie keine Ahnung haben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.06.2015
19 Antwort
Ach ja fruchtwasser hatte ich auch keines mehr. Oligohydramnie heisst das. Und das ist gefährlich. Nicht immer auf andere hören mit ihren verschätzungsgeschichten, sondern auf die Ärzte und deine eigene Intuition. Mir war auch klar, dass es ernst ist und sich mehrere Ärzte wohl kaum gleich vermessen ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.06.2015
18 Antwort
Alles Liebe dir. Bei mir war es genau gleich, in 37+0 musste ich stationär und bei 37+3 wurde eingeleitet. Sie wurde auch auf 2440 geschätzt. Raus kam sie mit noch weniger, 2200 gramm. Es war höchste Eisenbahn. Gut, dass du nun in guten Händen bist und eine schöne Geburt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.06.2015
17 Antwort
Drücke euch beiden die Daumen. Jetzt weißst du zumindest an was du bist. Wünsche dir eine schöne Geburt.
ekiam
ekiam | 19.06.2015
16 Antwort
Okay dann wünsche ich dirbubd der Maus alles gut !!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.06.2015
15 Antwort
@Mama121415 ok, dann wünsch ich dir ales Gute und dass alles nach deinen Wünschen verläuft
Solo-Mami
Solo-Mami | 19.06.2015
14 Antwort
Gewicht hat sich bestätigt, Fruchtwasser ist keins mehr vorhanden. Heute morgen bekomme ich die erste Tablette zur Einleitung. Sie muss raus...
Mama121415
Mama121415 | 19.06.2015
13 Antwort
Ich habe damit zum Glück keine Erfahrung. Drücke dir und deiner kleinen aber ganz doll die Daumen, dass alles gut geht. Halte uns bitte auf dem laufenden. Alles Gute für euch beide.
ekiam
ekiam | 18.06.2015
12 Antwort
@Mama121415 Hi...aber bei mir ließ die Versorgung auch so zeitig schon nach. Und ich hatte auch recht wenig Fruchtwasser. Stell dich drauf ein, dass es kein richtiger "Wonneproppen" wird, aber lass dich nicht kirre machen. Wenn die Versorgung zu schlecht wird, leiten Sie eh ein. Höre auf dein Bauchgefühl. Auch in Bezug auf das Vertrauen zum Arzt, der das heute beurteilt. Ich drück dir die Daumen.
sophie2689
sophie2689 | 18.06.2015
11 Antwort
Guten Morgen :) Klar verschätzen ist immer möglich, sehen tut man das dann nach der Geburt erst. Mein erster Sohn sollte auch ein leichtes Baby sein und kam in der 38ssw mit 3360g. Hab ich auch nicht geglaubt und stimmte auxh nicht. Bei ihr ist das aber irgendwiebwas anderes. Der Arzt sagte vor knapp 12 Wochen schon die Versorgung würde nachlassen aber sonst soweit alles okay. Gut ist es aufjedenfall das sich das heute noch jemand anschaut. Fruchtwasser hatte ich nie Probleme, am Wochenende hab ich immer mal was verloren beim sitzen und in der einen Nacht. Das war dann wohl das was jetzt fehlt. Ich bin echt gespannt was die da heute sagen werden.
Mama121415
Mama121415 | 18.06.2015
10 Antwort
Achso aber mein Fruchtwasser war aber auch immer an der untersten Grenze von okay ab der 30 ssw ca in der 34 ssw musste ich an einem tag 2 mal zum ctgund gleich den tag darauf wieder weil mein sohn viel geschlafen hat und sich fast nicht bewegt hat an dem tag!hatte natürlich voll schiss u und kann dich total verstehen das du dich da schi etwas verrückt machst! Aber oft ist es echt so das man seinen Baucgefühl folgen soll !! Ich hab immer daran geglaubt das alles gut ist und das es ihnen gut geht !
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.06.2015
9 Antwort
Also mein 2 Kinder kamen die 1. Genau auf den tag mit nur 2750g mein sohn 2 Tage nach et mit nur 2860 g beide 49 cm ! Die Versorgung war immer im grünen Bereich! ! Allerdings wurden beide immer über 3 kg geschätzt , d.g es wurde beides mal falsch geschätzt ! In meinen Fall finde ich das im nach hinein schon etwas doof was aber ja nichts daran ändert das die Versorgung okay war ! Was ich damit sagen möchte viellxjt hat der Fa sich verschätzt mit dem ausmessen und warum bist du nicht gleich ins kh ??? Ich würde da sofort hingehen und alles verrückt machen und nicht auf ein Termin warten ! Lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.06.2015
8 Antwort
Stille ist auch normal. Wie soll sie sich denn noch groß bewegen wenn doch garkein Platz mehr dazu ist?
daven04
daven04 | 17.06.2015
7 Antwort
38. Woche ist das voll normal das die verbraucht und verkalkt ist. Das muss man nicht so ernst nehmen. Wegen dem Gewicht kann man schauen aber solange es dem Kind mit werten gut geht würde ich es belassen.
daven04
daven04 | 17.06.2015
6 Antwort
Also glauben tu ich ihm das schon denn es gab ja schon vor Wochen Auffälligkeiten. Plazenta ist auch stark verkalkt aber wie kann denn das? Morgen früh fahre ich hin und ich bin mal gespannt was die dort sagen. Ich mache mich natürlich verrückt auch wenn ich es nicht will :( Sie ist so still in meinem Bauch und ständig muss ich stupsen das ich weiß ihr geht es gut. Auf der Überweisung steht Plazenta Ablösung. Was genau soll denn das bedeuten? Das sie sich lösen könnte oder wie?
Mama121415
Mama121415 | 17.06.2015
5 Antwort
Ganz kurz : plazentaablösung oder insuffizienz????? Und; zweitmeinung einholen ist doch super. Ist gut vorm arzt, dass er es nochmal abklären lässt. Was sagt dir dein Bauchgefühl? Und: wenn es ganz akut wäre hätte er dich sofort überwiesen, auf direktem wege. Er will sicher nur sichergehen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.06.2015
4 Antwort
Hi...ich habe etwas ähnliches durch in meiner ersten SS... meine Plazenta war recht zeitig verkalkt, Ursache unbekannt, sodass die Kleine auch unterversorgt war und bei 37+5 eingeleitet wurde. Mir wurde auch total Angst gemacht, denn sie sollte keine 2500g wiegen. Letztlich kam sie bei 37+5 kerngesund und mit 2890g auf die Welt. Ich weiß es ist schwer, aber lass dich nicht in Panik versetzen. In dieser SS deutete sich ein ähnlicher Verlauf bereits an, sodass ich quasi schon damit rechne. Bzw. weiß ich, dass ich kein riesen Kind bekommen werde. Alles Gute. Wichtig ist, dass du ja immerhin schon in der 38.SSW bist und dein Kind lebensfähig ist.
sophie2689
sophie2689 | 17.06.2015

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Baby spuckt seit drei Tagen vermehrt
10.10.2010 | 8 Antworten
Baby schreit Abends wie am Spieß
29.05.2010 | 13 Antworten

In den Fragen suchen


uploading