Baby im Elternschlafzimmer

Zenit
Zenit
13.07.2014 | 7 Antworten
Hallo ihr Lieben,

ich hab nicht mehr lang zum ET und darf mich schon auf die Zeit mit Baby freuen. Nach langem hin und her konnte ich meinen Mann davon überzeugen, dass die Kleine zum schlafen mit zu uns kommt. Dafür hab ich ein Beistellbett besorgt.

Ein Problem haben wir aber: Wir haben Katzen, deswegen ist nachts die Schlafzimmertür immer zu (die kommen angekuschelt und wecken uns damit), genauso wie die Fenster zur Straße, weils morgens doch immer relativ laut wird. Deswegen ists morgens beim Aufwachen ziemlich stickig und die Luft "verbraucht" Das wird mit 3 Leuten im Schlafzimmer nicht besser :/ Gerade wegen plötzlichem Kindstod und so mach ich mir Sorgen, ob sie dann überhaupt genug Luft bekommt. Im Sommer können wir vielleicht die Fenster sogar auf lassen, die Kleine wird sicher eher munter als der "Rest" da draußen, aber im Winter ists ja auch noch zu kalt.

Wie war das bei euch mit stickigem Schlafzimmer und Baby?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
da wir keine katzen oder Hunde haben, wegen denen wir die Türen zumachen mussten, konnten wir die Schlafzimmertür von uns immer auf lassen...bei offenem oder angekippten fenster schlafen wir nich...ich bin sowieso sone Frostbeule und friere schnell und selbst wenn ich sonst wie dick angezogen wäre nachts, würd ich bei offenem/ angekippten fenster morgens mit Halsschmerzen vom feinsten aufwachen... mausi schlief das erste jahr in ihrem Bettchen in unserem Schlafzimmer und es klappte super..auch wenn die schlafzimmertür nur mal nen spalt breit und nich komplett offen war...
gina87
gina87 | 14.07.2014
6 Antwort
Wir haben das Fenster immer gekippt. wenn es kalt ist wird sich einfach wärmer angezogen! Mit den katzen hab ich mir am Anfang auch totale Sorgen gemacht weil unsere lassen sich nicht aussperren! Aber im Endeffekt hat sich bis jetzt noch nie eine zur kleinen gelegt. Der Kater liegt ab und zu neben dem Bett aber mehr auch nicht!
Misacky
Misacky | 13.07.2014
5 Antwort
Unsere Kinder schliefen beide im FB. IMMER bei offenen Fenster Wegen etwas Lärm, muss man ja nicht das Fenster komplett geschlossen lassen. Angekippt sollte man es schon machen, gerade wenn alle Türen zu sind. Meine Katzen durfen auch immer mit zu uns. Meist lagen sie dann am Fußende Bei -15° in der Nacht haben wir auch das Fenster mit einem Neugeborenen aufgelassen. Die Kleine hat dann eine Jacke mit Kaputze angehabt, damit sie über den Kopf nicht auskühlt. Der Rest war kuschelig in einen dicken Winterschlafsack versteckt.
dorian8dana
dorian8dana | 13.07.2014
4 Antwort
wir hatten alle unsere kinder bei uns und haben ein mini-schlafzimmer…dicke luft also vorprogrammiert. deshalb haben wir das fenster immer gekippt, auch im winter. einfach dementsprechend anziehen :-) aber so schläft es sich so oder so viel besser. und lass dich von kalten händchen nicht irritieren…wichtig ist die nackentempi ;-)
tate
tate | 13.07.2014
3 Antwort
Unsere Jungs haben immer mit im Elternschlafzimmer geschlafen und ich schlafe auch immer bei angekipptem Fenster und gegenüber ist eine Baufirma, wo ab halb recht morgens die Baufahrzeuge be- und entladen werden. Die Kleinen stört der Lärm im allgemeinen recht wenig, die schlafen.
Antje71
Antje71 | 13.07.2014
2 Antwort
wir hatten useren Sohn auch das erste Jahr mit im Schlafzimmer, erst im Stubenwagen, dann im eigenen Bettchen, weil ich auch so grosse Angst vor dem plötzlichen Kindstod hatte. Ich denke, Babys sind, was Lärm angeht, wesentlich unempfindlicher als wir, im Gegenteil, sie mögen ja Geräusche, weil sie dann das Gefühl haben, nicht alleine zu sein. Es gibt ja viele verschiedene Möglichkeiten, wie ihr genug Luft ins Schlafzimmer bekommt, den ganzen Tag das Fenster auf, bevor das Mäuschen ins Bett geht, Fenster ganz weit öffnen, damit frische Luft drin ist, Fenster während der Nacht zumachen, wenn es doch zu kalt oder zu laut wird. Probiert einfach aus, was für Euch am besten ist.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 13.07.2014
1 Antwort
Wir hatten/haben immer das Fenster im Schlafzimmer auf, auch im Winter. Wenn es kälter wird, muss man sich dicker anziehen. Unser Schlafzimmer ist auch dicht zur Straße. Lärm stört weder uns, noch hat es den Zwerg gestört. Ich selber krieg ne Krise, wenn ich bei geschlossenem Fenster schlafen müsste, deswegen MUSS es auf sein.
WirSindSieben
WirSindSieben | 13.07.2014

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen


uploading