Wie habt Ihr Eure zweite Geburt erlebt?

Cindy2912
Cindy2912
26.11.2013 | 37 Antworten
Hallo liebe Mamis...ich schildere Euch mal kurz meine momentane Situation. Ich habe vor 9 Jahren einen Sohn geboren, die Geburt war schrecklich, dauerte 20 Std, trotz Wehentropf, zu guter letzt musste er mit der Saugglocke zur Welt gebracht werden, auf Grund dessen hatte ich eineb DR III° (Dammriss). Jetzt erwarte ich in ca. 3 Wochen ein Mädchen. Auf Grund der damaligen Situation wurde mir gesagt, dass ich zwischen einem Kaiserschnitt und einer Spontangeburt wählen könne. Ich allerdings weiß überhaupt garnicht was ich tun soll. Ich habe solcehe Angst, das es wieder so schlimm werden könnte wie die 1. Geburt. Wie habt Ihr Eure 2. Geburt empfunden oder den Kaiserschnitt. Lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

37 Antworten (neue Antworten zuerst)

37 Antwort
@sunshine296 Ich bin schon in der 39. SSW und habe für Morgen erst ein Gesprächstermin bekommen. Also habe ich garnicht mehr so viel Zeit mich zu entscheiden. Meine erste Spontangeburt war der Horror und deshalb stehe ich jetzt total im Zwiespalt. Ich hatte eigentlich vor es nochmal zu versuchen. Aber ich habe echt Schiss. Aber andererseits auch vor dem Kaiserschnitt, stell es mir echt unangenehm vor, dort zu liegen, währendessen unten alles taub ist. Danke für Deine Antwort :)
Cindy2912
Cindy2912 | 05.12.2013
36 Antwort
Also ich hatte einen Kaiserschnitt nach 5 tägiger erfolgloser Einleitung. Die Op an sich fand ich ok, nur dass sie meine Kleine nicht richtig rausbekamen und ich kurze Zeit keine Luft bekam, aber das waren nur Sekunden. Ich hatte eine PDA, habe also alles mitbekommen. Fand nur das Gefühl komisch da zu sein und alles zu merken nur ohne Schmerzen. Als meine Kleine da war, war alles soweit vergessen. Dann hat die PDA noch 1 1/2 Stunden nachgewirkt und dann kamen die Schmerzen. Die waren echt schon heftig, habe mir dann Schmerzmittel über den Tropf geben lassen, hatte aber kaum geholfen. Dann bekam ich für die Nacht ein Zäpfchen und dann gings mit den Schmerzen. Muss dazu sagen, bin schon nach 4 Stunden aufgestanden. Und da ging es auch, also es ist machbar. Und von Tag zu Tag werden die Schmerzen auch weniger.
sunshine296
sunshine296 | 05.12.2013
35 Antwort
@aaliyahs_mom Danke für Deinen Eintrag, ja das mache ich. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Und Dir nochmals alles Gute! :)
Cindy2912
Cindy2912 | 27.11.2013
34 Antwort
ERSTE 24 STD 2 WAR IN 4 STD vorbei Versuchs einfach und Kopf hoch
aaliyahs_mom
aaliyahs_mom | 27.11.2013
33 Antwort
@monika78 Danke Monika :) Dann hast Du ja einiges mitgemacht!
Cindy2912
Cindy2912 | 27.11.2013
32 Antwort
Bei mir war die zweite Geburt schlimmer als die erste. Mein Großer war eingeleitet, ich hatte 1 Monat zu früh Fruchtwasser verloren. dauerte zwar lang, aber ich hatte lang auch keine Wehen, er war ja relativ klein und die Geburt selber war gut auszuhalten. Meine Kleine kam 9 Tage über Termin, war relativ groß und die Geburt dauerte ewig! Sie blieb auch immer wieder stecken und sollte dann auch mit der Saugglocke geholt werden, dann wieder doch nicht, es war nachts und kein Oberarzt da, irgendwie chaotisch. Die Hebamme hat immer gesagt, ist ja das zweite, das ist doch kein Problem. Ich hatte das Gefühl die nimmt mich überhaupt nicht ernst, schluss vom Lied war dann, nach ca. 24 Stunden kam sie bewusstlos zur Welt und musste erst mal beatmet und wiederbelebt werden, dann ab in die Intensivstation. Sie ist jetzt 2 und gottseidank gesund, aber an die Geburt haben ich nur schlechte Erinnerungen und habe jetzt schon vom Erzählen die Tränen in den Augen. Wenn sie meine 1. gewesen wäre, ich weiß nicht ob ich ein zweites Kind bekommen hätte. Wenn ich noch ein Kind bekommen würde, dann nur mit Kaiserschnitt, auch wenn das ja auch nicht ganz ohne ist. Du kannst es ja erst mal auf dich zukommen lassen und versuchen, aber wenn Du merkst, dass es wieder so wird wie bei der ersten Geburt, dann verlang eine PDA oder einen Kaiserschnitt. Wünsch dir alles Gute für die Geburt!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.11.2013
31 Antwort
@Cindy2912 Das ist Quatsch, der Abstand ist zu lange :(
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.11.2013
30 Antwort
@Cindy2912 es hat gerade in einem großen kkh natürlich auch viel mit glück zu tun, welche ärzte dienst haben, wieviel gerade los ist... aber einen vorteil hast du : du kannst genau sagen, was du möchtest! man ist bei der zweiten geburt viel selbstbewußter diesbezüglich. auch wieviel betreuung man will und wann man lieber allein gelassen werden will. ich wünsche dir eine schöne geburt diesmal, die dich für die erste etwas entschädigt!
ostkind
ostkind | 27.11.2013
29 Antwort
@ostkind Ohje Du arme! Ja, vielen Dank, das hast Du! Ich habe jetzt 9 Jahre gebraucht um den Mut zufassen erneut schwanger zu werden. Ich hoffe auch das man diesmal auf mich eingehen kann, habe mich leider bei der 1. Geburt von dem Personal allein gelassen gefühlt, mir wurde nichts an Schmerzmitteln oder dergleichen angeboten. Diesmal habe ich mir vorgenommen, nicht mehr den Helden zu spielen und offen zu sagen, wie weit ich gehen kann. Ich habe zwar den Kaiserschnitt im Hinterkopf, aber ich möchte es gerne zumindest einmal versuchen. Ich danke Dir für Deinen lieben Eintrag. Lg
Cindy2912
Cindy2912 | 27.11.2013
28 Antwort
ich kann das gut verstehen. meine erste geburt war ein disaster und endete für mich mit 2 blutkonserven... als ich mit nummer 2 schwanger war, kam das alles hoch, obwohl es mich vorher kaum beschäftigt hatte. vieles was damals schief lief lag an hochbetrieb auf der station, überforderte hebamme und ärztin und ein schichtwechsel zum ungünstigen zeitpunkt. ich hatte mir dann viele gedanken gemacht - von kaiserschnitt bis hausgeburt über alternativen nachgedacht. ein langes gespräch mit dem oberarzt, der auch ganz offen gesagt hatte, dass da auch von ärztlicher seite fehler gemacht wurden, hatte geholfen. ich ging wieder ins gleiche krankenhaus. und was soll ich sagen, die zweite geburt war ein traum! hätte nie gedacht, dass es SO sein kann. die supernette hebamme empfing uns mit: "sie werden eine traumhafte geburt haben, dafür werde ich sorgen!" da dachte ich noch, jaja, solange ich nur keine blutkonserven wieder brauch... aber ich hatte bei allen glück. es war nix los auf station, also konnte ich gleich in den kreißsaal . die hebamme hat mich in die geburtswanne gelassen und das war der schlüssel. das wasser war so entspannend, dass der zwerg nach 40min im wasser da war. dabei hat sie uns in ruhe gelassen. wurde mir beim letzten mal ohne zu fragen sofort nachdem das baby draußen war eine spritze in den arm gejagt, damit die nachgeburt gleich hinterher schießt, wartete jetzt die hebamme, bis die nächste wehe das von alleine erledigte. ich habe mich super aufgehoben gefühlt und für meine seele war ein solches erlebnis natürlich balsam. ich hoffe ich kann dir damit mut machen. ich habe erst letztens einen artikel gelesen, dasd traumatisierungen nach der geburt gar nciht so selten sind, aber leider selten darauf eingegangen wird. rede ganz viel im krankenhaus mit ärzten und hebammen, das hilft. alles gute!
ostkind
ostkind | 27.11.2013
27 Antwort
@grinsekuchen Danke! :)
Cindy2912
Cindy2912 | 27.11.2013
26 Antwort
@Sahri24 Danke Sahri :)
Cindy2912
Cindy2912 | 27.11.2013
25 Antwort
@Nalape Das war auch das erste woran ich gedacht habe, ich habe extra die Hebamme gefragt, ob das so sein wird. Sie meint, es würde keine Rolle spielen, wie lange die Geburten auseinander liegen. Das Becken wurde schon einmal gedehnt und das würde wohl auch so bleiben. Ich hoffe es! :/
Cindy2912
Cindy2912 | 27.11.2013
24 Antwort
@Nalape ja das wollte ich auch schon sagen! zwischen meinen 1. und 2. sind nur 14m..es kommt schon auf dem abstand auch an... aber mach dir keine sorgen!
keki007
keki007 | 27.11.2013
23 Antwort
Ich möchte ehrlich zu dir sein. Deine kinder sind neun Jahre auseinander und es wird trotzdem noch mal wie eine erst Geburt für dich sein weil zu viel Zeit dazwischen ist. Soll aber nicht heißen dass du auf jeden Fall nochmal reissen musst. Wenn du so ne angst hast mach einen ks.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.11.2013
22 Antwort
Huhu Ich habe in beiden ss am schluss den tee getrunken und akupunktur gemacht.fands toll.mein erster sohn wurde 5 tage über et eimgeleitet und kam innerhalb von 2 h.mein zweiter sohn machte sich am et ganz alleine auf den weg und kam innerhalb von 15 minuten. Ich hab mir immer wiedrr gesagt dass meine geburten sehr schnell gehen werden. Würde mir gar nicht so viele gedanken machsn.lass es auf dich zukommen und feeu dich auf deine maus . Ich wünsch dir alles gute
Sahri24
Sahri24 | 27.11.2013
21 Antwort
Ich meinte meine erste geburt war im gegensatz zur zweiten
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.11.2013
20 Antwort
Meine erste geburt war im gegensatz zur ersten sehr schmerzhaft und da ich zwar wehen hatte die aber um langen nicht so schmerzhaft waren wie beim ersten wollte ich noch warten bis ich ins kh fahre zum gluck mein mann schmiss mich raus in dem er das taxi holte denn knapp im kh begannen auch die presswehen also mach dich nicht verruckt und entscheide wenns los geht was du mochtest lg und eine wundervolle geburt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.11.2013
19 Antwort
@Mischa87 Leider habe ich nicht mehr allzu viel Zeit mir zu überlegen was ich jetzt tun soll. Ich hatte mir eigentlich vorgenommen, es erst einmal auf natürlichem Wege zu versuchen, ich hoffe einfach das es diesmal besser wird. Vielleicht habe ich hinterher immernoch die Möglichkeit mich anders zu entscheiden, wenn es nicht voran geht. Und danke für Deine liebe Antwort! :)
Cindy2912
Cindy2912 | 26.11.2013
18 Antwort
@carlita12052011 Das hast Du lieb gesagt, vielen Dank! Ich hoffe wirklich das es diesmal besser wird. :)
Cindy2912
Cindy2912 | 26.11.2013

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

zweite Geburt nach KS Ich habe Angst!
16.07.2012 | 8 Antworten
Wie habt ihr die Geburt erlebt?
13.05.2011 | 18 Antworten
Unsere zweite Tochter ist da
31.03.2011 | 13 Antworten
zweite schwangerschaft
16.12.2010 | 5 Antworten

In den Fragen suchen


uploading