Auf Wunsch ein Kaiserschnitt spontan

Minchen1234
Minchen1234
07.09.2013 | 5 Antworten
Hallo ich lieg seit Donnerstag im Krankenhaus da ich eine Geburtseinleitung bekomme.Seitdem bekomm ich alle 4 Std. Eine Tablette und gebracht hat es nicht wirklich viel ausser das ich gestern mega schmerzen hatte alle paar Minuten die kaum auszuhalten waren. Daraufhin habe ich 2 Buscospan zäpfchen bekommen die aber nichts gebracht haben und die schmerzen nur schlimmer wurden. Also habe ich dann eine spritze gegen die schmerzen bekommen dadurch konnte man die schmerzen aushalten. Nur seitdem bin ich mich die ganze Zeit am übergeben aber das ist normal wegen den Nebenwirkungen.Heute morgen war ich dann wieder beim ctg aber keine wehen ausser das ich wieder leichte schmerzen hatte. Danach hab ich wieder eine Tablette bekommen (cyotec) und man sagte mir das die es heute weiterhin mit den Tabletten versuchen die Tablette hab ich dann wieder ausgebrochen . Danach habe ich was gegen die Übelkeit bekommen das habe ich auch wieder ausgebrochen. Als ich dann aufn Klo gegangen bin hatte ich leichte schmierblung bekommen was normal ist wie die gesagt haben.Jetzt bin ich am überlegen ob ich nicht ein Kaiserschnitt machen soll da ich echt am ende mit meinen Kräften bin und es mir nur noch scheise geht .Nur ich frag mich ob das geht das die ein Kaiserschnitt machen wenn ich Nachfrage und worauf ich da achten muss.Schließlich möchte ich auch nicht da mein Baby was passiert da gestern beim ctg nach der Tablette die Herztöne vom baby plötzlich nur noch auf 60 waren da eine kleine Wehe die ixh dort hatte zu Stressig war.

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
bei eric wurde ich auch zwei tage lang eingeleitet, da aber nicht wirklich was passierte habe ich mir mehr oder weniger den KS gewünscht, und den am nächsten tag bekommen... hast du ne Hebamme die dich unterstützen kann? meine hat es damals...
rudiline
rudiline | 07.09.2013
4 Antwort
@trixie150983488 Ja weil damit gerechnet wurde das die 2 Wochen eher kommt da alles geburtsreif war und das war dann doch nicht der fall.
Minchen1234
Minchen1234 | 07.09.2013
3 Antwort
finde ich auch bisschen krass hätte ich nicht mitgemacht, wie weit bist du denn schon über et gewesen, gabs gründe für die einleitung???
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.09.2013
2 Antwort
Erstmal bin ich erschrocken darüber, wie man eine Schwangere so mit Medikamenten zupumpen kann.Irgendwann sollte es genug sein, denn offensichtlich wird es nur schlimmer. Unter den Umständen, die du beschreibst, sollte dir ein KS eigentlich nicht " abgelehnt" werden. Hast du eine Hebamme oder eine Krankenschwester, der du besonder Vertraust? Ich persönlich würdw meine Gedanken erst auf diesem Weg mitteilen, Die Hebamme oder Schwester kann dann mit dem Arzt sprechen. Allerdings würde iich dass auch nichtmehr Wunschkaiserschnitt nennen, du hast ja Gründe, warum dieser durchgeführt werden soll. Alles Gute dir. lg
Lia23
Lia23 | 07.09.2013
1 Antwort
Frag doch am Besten einfach mal bei den Ärzten nach und erkläre WARUM du fragst! Das werden sie sicherlich verstehen und ihr werdet ne Lösung finden!
daesue
daesue | 07.09.2013

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wunsch-Kaiserschnitt wie verläuft das?
24.11.2011 | 87 Antworten
spontan nach kaiserschnitt
20.06.2011 | 17 Antworten
spontan entbindung nach kaiserschnitt?
26.07.2010 | 5 Antworten
Wunsch kaiserschnitt?
13.05.2010 | 21 Antworten
kaiserschnitt oder spontan
07.02.2010 | 11 Antworten

In den Fragen suchen


uploading