2 schwierige Geburten mit hohem Risiko aber zum Glück Kinder gesund

bernoi
bernoi
14.07.2013 | 10 Antworten
Also ich verstehe jetzt erst wirklich wie dankbar man sein sollte für Gott und Natur und wieviel Glück man hatte, Ärzte zu haben, die zum richtigen Zeitpunkt die richtige Entscheidung getroffen haben...So wie sich unser gesamtes Leben in ein positives und negatives Schicksal fügt so ist es auch mit der Geburt. Ich habe jetzt mit meiner Frau 2 Risiko-Geburten überstanden und bin froh darüber und dankbar dass alles gut ging. Bei unserem großen (5 Jahre alt) war Weheneinleitung nach vorzeitigem Blasensprung und 18 Stunden ging das so bis Frau und Baby im Bauch keine Kraft mehr hatten, jetzt beim zweiten Kind wurden wir auch einbestellt am 11.Juli zur Weheneinleitung und das Kind reagierte sehr schlecht drauf, keine Herztöne mehr und dann NOT_Kaiserschnitt ...wir haben zwei süße , gesunde Kinder jetzt, aber ich verstehe jetzt dass wir sehr viel Glück hatten, dass alles gut ging...die wenigsten Frauen bekommen mehrere Kinder mit normalen Wehen und auf schnellem Wege...ich bin jetzt seit diesem Donnerstag zweifacher Papa und einfach nur glücklich und erleichtert dass alles vorbei ist und meine Frau mit unserer süßen Tochter bald nach Hause kann...Ohne anderen Frauen Angst zu machen, aber ich bete für alle Frauen die sich jetzt im Kreissaal befinden dass alles gut geht und ich wünsche allen Frauen denen eine Geburt noch bevorsteht viel Kraft und Glück und Gesundheit...auch den Vätern sage ich hier: bewahrt starke Nerven in den teilweise langen Minuten an der Seite eurer Frauen bzw. drücke ich Euch die Daumen stark zu sein, wenn Frau und Baby im Op liegen sollten...immer positiv denken, es haben andere auch schon geschafft...Wahre Liebe unter Partnern beweist sich manchmal erst gemeinsam im Kreissaal und schweisst für immer zusammen...
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
Eine Geburt ist nun mal keine Party, es gibt Frauen und Kinder die haben es während der Geburt schwer und die Kinder entwickeln sich zu guten und starken Persönlichkeiten, dann gibt es Frauen die bekommen die Kinder wie beim Brezelbacken total leicht , aber die Kinder rutschen "erzieherisch" weg, kommen auf die schiefe Bahn...Das ist halt allen unser persönliches "Schicksal" , eben dieses Risiko, aber es lohnt sich diesen Weg auf sich zu nehmen, denn mein Bub liebt mich weil ich mit ihm so viel beschäftige, baue, bastle, unternehme...Zeit ist wichtiger denn Geld. Mein Bub hatte einen schweren Start und ist ein fröhliches, soziales, dankbares, kreatives Kind...
bernoi
bernoi | 14.07.2013
9 Antwort
Erstmal Glückwunsch zu eurer Prinzessin. Ich finde deine Zeilen gar nicht so verkehrt. Ich kann auch nur aus Erfahrung schreiben das meine erste Geburt nach 10 Tagen eingeleitet wurde.Ich kann nicht von einer schönen Geburt sprechen habe auch fast ein ganzes Jahr gebraucht um das alles zu verarbeiten. Nun bin ich nach fast 6 Jahren wieder schwanger 34 Woche und ich muß sagen ich habe diesmal echt schiß vor der Entbindung aber ich versuche trotzdem positiv zu denken.Vielleicht habe ich diesmal Glück und alles wird diesmal besser.
WinniPoh
WinniPoh | 14.07.2013
8 Antwort
Hatte auch eine Schwangerschaftsdiabetes aber ich bin 2 Tage über ET gewesen und hatte auf natürlichem Weg Wehen. Der Kleine kam ganz spontan innerhalb von 2 Stunden. Es geht also auf natürlichem Weg.
loehne2010
loehne2010 | 14.07.2013
7 Antwort
...der Grund für Weheneinleitung war im übrigen Schwangerendiabetes ...kann ein Kind auch mit Diabetes normal über 40.ssw mit natürlichem Wehenbeginn zur Welt kommen ??? Ich weiß auch nicht, kann mir nicht vorstellen, dass es hier nur um Profitgier von Ärzten und Pharmaindustrie geht wenn wir auch noch beraten wurden dass für Diabetesbabys Weheneinleitung keine schlechte Lösung ist ...Ich bin froh dass die sectio gut ging und werde trotzdem ratlos zurückgelassen, warum viele Frauen immer wieder gesundheitliche Probleme haben natürliche Wehen von selbst zu bekommen und bei anderen Frauen purzeln Kinder einfach so innerhalb von wenigen Stunden raus...
bernoi
bernoi | 14.07.2013
6 Antwort
nach Deinen noch frischen Erfahrungen die Schlüsse ziehst, dass die meisten Babys nicht auf natürlichem Weg zur Welt kommen. Nach meiner Meinung kommt es bei mindestens 50% der Geburtseinleitungen zum Not-Kaiserschnitt. Das liegt daran, dass die Möglichkeit der Einleitung nicht dafür genutzt wird, wofür sie ursprünglich gedacht war: Nämlich wenn die Frau den ET deutlich überschritten hat und das Baby einen kleinen Schubs braucht. Nein - stattdessen wird Frau eingeleitet wegen zu hohem Kindsgewicht, irgendwelcher Wehwehchen und Co. Egal, viel Spaß mit Eurem Baby. Sie ist echt eine ganz süße mit tollen braunen Augen
andrea251079
andrea251079 | 14.07.2013
5 Antwort
Sehr schön geschrieben. Alles Gute zum Nachwuchs.
loehne2010
loehne2010 | 14.07.2013
4 Antwort
Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zum neuen Erdenbürger und eine harmonische Kennenlernzeit. Deine Zeilen muss ich aber kritisieren! Wie kannst Du schreiben, dass die wenigsten Kinder mit natürlichen Wehen zur Welt kommen? Genau so sieht es die Natur vor und genau so funktioniert es auch. Du solltest eher Geburtseinleitungen verteufeln. Schließlich hat eine solche dazu geführt, dass die Herztöne von eurem Baby bedenklich waren und so der Bauch Deiner Frau aufgeschnitten werden musste. Warum musste Deine Frau denn überhaupt zur Einleitung? War sie über den Termin hinaus? Bei mir wurde eingeleitet und die Klinikbesatzung war nur daran interessiert, möglichst Geld zu verdienen. 8 Tage dauerte meine Einleitung und auch bei mir kam es zum Not-KS, weil die Herztöne schlecht wurden. Ich hatte ein Schreikind und ich vermute heutzutage, dass mein Kleiner durch Einleitung und KS so gestresst war, dass er unter einem Geburtstrauma leidet. Ich kann einfach nicht nachvollziehen, woher Du
andrea251079
andrea251079 | 14.07.2013
3 Antwort
ich wollte auch noch sagen dass ich natürlich auch sehr froh bin, wenn meine frau gesundheitlich auf dem weg der Besserung ist und das wünsche ich gleichfalls allen Frauen die vielleicht ab und an bei mamiweb über Internet
bernoi
bernoi | 14.07.2013
2 Antwort
da kann man nur Glückwunsch zur Geburt sagen un dalles gute weiterhin wünschen und danke für wünsche zu den schwangeren hier :-)
jasminminnie
jasminminnie | 14.07.2013
1 Antwort
Oh Gott wie süß das geschrieben ist :) herzlichen Glückwunsch zur Geburt der kleinen, und eine wunderschöne zeit :)
mami0813
mami0813 | 14.07.2013

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

schwierige kinder - hilfe!
05.02.2012 | 13 Antworten
Neu/vollmond Kinder?
14.06.2011 | 7 Antworten
kaiserschnitt?risiko?
16.05.2011 | 12 Antworten
wer hatte geburten mit saugglocke?
23.10.2010 | 12 Antworten

In den Fragen suchen


uploading