Geburt einleiten

Lucidia
Lucidia
16.09.2007 | 11 Antworten
Habt ihr erfahrungen gemacht, wie es ist wenn die geburt eingeleitet wird? Bin jetzt in der 37te woche und weil mein fruchtwasser zu wenig und die kleine zu klein ist, wird wahrscheinlich eingeleitet in der 38ten woche. hab a bissl angst, weil man sagt, das bei einer einleitung die wehen heftiger und schmerzhafter werden.
Mamiweb - das Mütterforum

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
hey
hey mein kleiner ist jetzt 3 monate, ich hatte am 03.03.10 termin und am 05.03.10 wurde es dan eingeleiten weil ich 2 tage lang durchgehend wehen hatte, ich fand die einleitung so nicht schlimm sie haben die blase aufgemacht des is ein bisschen komisch, dann kamm ich an ein wehen tropf, die schmerzen waren schon ziemlich krass gewesen ich habe 8 einhalbstunden gebraucht den war er endlich da man hat dan die ganzen schmerzen vergessen komisch ist es den bloß noch mal wen die nachgeburt raus kommt
biene923
biene923 | 03.06.2010
10 Antwort
Einleitung
Bei mir wurden 4 meiner 5 Kinder eingeleitet. Jede Geburt war in etwa gleich. Außer die letzten beiden. Fiona
Sommermama
Sommermama | 16.09.2007
9 Antwort
einleitung
hallo, mein 2. kinde wurde auch eingeleitet. es wurde mit gel eingeleitet . ich mußte danach 45 min liegen damit das gel nicht wieder raus läuft. der arzt meinte nach den 45 min könnten die wehen beginnen wenn ich glück hab....aber nach 15 min fingen sie schon an....als dann die zeit vorbei war sollte ich umherlaufen. lief aber nicht wirklich sehr lang. dann wurde ctg geschrieben und danach untersuchung beim arzt ob sich am muttermund schon was getan hat. und er war dann schon 6 cm offen. schnell die hebamme geholt und schwups in den kreissaal. mein kleiner wurde dann um 13:06 uhr geboren. fand die wehen nicht schmerzhafter aber sie sind viel schneller aufeinander gefolgt. bis ich mal durchgeschnauft hab kamm schon die nächste. naja aber kann auch um einiges länger dauern....eine von meinem geburtsvorbereitungskurs wurde als ich entlassen wurde auch zur ähnlichen zeit eingeleitet und die hat dann erst gegen abend entbunden...
shekinah
shekinah | 16.09.2007
8 Antwort
wehen einleiten
ich hab meine tochter am 2.8.07 zur welt gebracht mir wurden auch die wehen eingeleitet mit wehen cocktail hömopathische kugeln und am tropf und da hat es erst geklappt ich muss sagen ich war froh wo es vorbei war und ich es hinter mir hatte es tut schon mehr weh als ne normale geburt aber auch net viel mehr :) gruss mamihh21
mamihh21
mamihh21 | 16.09.2007
7 Antwort
Einleitung ... nach 52 Stunden wurde meine Kleine geboren
Meine 2. schwangerschaft wurde eingeleitet. Die Kleine war linksseitig unterversorgt und am ET wurde mit Prostaglandine eingeleitet. Mit dann Tage mit Wehen im KH unter Aufsicht gewesen und am 2. Abend wurde der wehentropf angeschlossen. Die Kleine hat daraufhin Herzmäßig absolut verrückt gespielt, so das die Rede von Notkaiserschnitt war. Es wurde dann jedoch eine Methode verwendet, welche man egendlich bei Früchen benuzt. Wehenhemmer und Wehenfördernes Mittel gleichzeitig - das hat ihren Kreislauf stabilisiert. War dann die ganze Nacht am CTG. Morgens 8 Uhr Kontrolle vom Muttermund: 0 cm offen und ganz weit hinten und ich war fertig. Habe 9 Uhr dann eine PDA bekommen, der wehentropf wurde volle Pulle aufgedreht und 11.12 Uhr wurde die Lia dann auf natürlichen Wege geboren. Wenn eine Einleitung notwenidig ist, dann bleibt Dir nix anderes übrig, kann aber zu 50% in einem Kaiserschnitt enden.
Solo-Mami
Solo-Mami | 16.09.2007
6 Antwort
geburt
ich habe meine in der 40sten ssw einleiten lassen und ich muss sagen bei mir war es keine angenehme sache weil ich immer kreislauf zusammenbruch hatte aber war ja im krankenhaus da ging das ja noch ich habe wehengel bekommen
Mamamara
Mamamara | 16.09.2007
5 Antwort
einleiten
bei mir wurde auch eingeleitet .es hat aber mehre tage gedauert und genau in der 38 woche kam mein sohn auf die welt.bei mir wurde eingeleitet weil das ctg nicht normal war.mittlerweile ist das bei mir schon sechs monate her.bei mir wurde übrigens mit gel eingeleitet. lg conny
cornelia26
cornelia26 | 16.09.2007
4 Antwort
wheen eingeleitet
ich hab bei janismeinem kleinen dicken mit rizinuß eingeleitet ich brauchte keine schmerzmittel und auch kein weiteren wehencocktail und er kam innerhalb kürzester zeit lies doch mal unterm magazin >wehen einleiten< nach
mamamia84
mamamia84 | 16.09.2007
3 Antwort
bei mir wurde
bei vier kindern eingeleitet mit diesem gel, welches an den muttermund gebracht wird. bei 2 kids hat es prommt geklappt, bei den anderen beiden mit verspätung. bzw. bei der letzten erst nach dem 2. versuch mit verspätung. LG Lydia
Omen2002
Omen2002 | 16.09.2007
2 Antwort
Geburt einleiten
Hallo! Bei mir wurde auch eingeleitet mit Tabletten. Ich musste alle drei Stunden eine nehmen, nach der dritten hat es dann mit den Wehen angefangen. Sie waren plötzlich da und schon schmerzhaft, aber ich habe ja auch keinen Vergleich wie es anders gewesen wäre. Also, ich habe mir vorher auch ziemliche Sorgen gemacht, aber es ist nicht so schlimm, wie man immer hört! Liebe Grüße
sonnenblume15
sonnenblume15 | 16.09.2007
1 Antwort
Hallo
Also ich hab auch einleiten lassen. Ja es stimmt, es ist etwas heftiger als normal, aber trotzallem sehr erträglich. Ich würde es jederzeit wieder tun.
Ilonap
Ilonap | 16.09.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

geburt einleiten lassen?
16.04.2012 | 27 Antworten
geburt einleiten *erfahrungen
03.02.2012 | 10 Antworten
Einleiten der Geburt
19.01.2012 | 36 Antworten
gel oder tablette zum einleiten?
29.06.2011 | 14 Antworten

Fragen durchsuchen