mal ne blöde Frage - wie erkenne ich Wehen?

Chrisiebabe
Chrisiebabe
08.08.2012 | 6 Antworten
allo Mädels, bin heute 38+3. Gestern war ich beim Arzt, der meinte im CTG (40min) war eine leichte Wehe - hab die nicht gespürt. Heute morgen hab ich mich dann sehr über meine fast 4-jährige Tochter und meinen 4-jährigen Stiefsohn geärgert, kurz danach hab ich heftige Schmerzen hauptsächlich im Unterbauch bekommen.
Nun sagt man ja, dass bei Wehen der Bauch hart wird, aber bis auf ne kleine Stelle in Magengegend ist der ja grundsätzlich hart/ straff... kann mir den Unterschied grad nicht vorstellen. Jedenfalls kann ich mich nun ohne Schmerzen nicht mehr vornüber beugen und es tut der komplette Unterbauch mit heftigem Druck auf die Blase mal mehr mal weniger weh.
Hatte bei meiner Tochter damals weder spürbare Übungs- noch Senkwehen und bei den richtigen Wehen war mein Kreislauf schon so im A..., dass ich mich nicht mehr wirklich daran erinnern kann.

Mein Arzt ist seit heute im Urlaub bis Freitag, zur Klinik kann ich nicht fahren, weil mein Stiefsohn mit Bronchitis noch zu Hause ist, mein Partner ist arbeiten. Kind-krank ist für seinen Chef so kurz vor Geburt u gleichzeitigem Beginn Elternzeit kein Grund für Freistellung.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
@mama-pucki danke, das hilft mir erstmal als Auskunft :)
Chrisiebabe
Chrisiebabe | 08.08.2012
5 Antwort
Ruf doch Deine Hebi an und bitte sie vorbei zu kommen. Dann bist Du auf der sicheren Seite
SimSim1
SimSim1 | 08.08.2012
4 Antwort
@mama-pucki Genau das hab ich damals auch zu hören bekommen Lach
SimSim1
SimSim1 | 08.08.2012
3 Antwort
Also meine Hebamme meinte damals zu mir: So lange du überlegst ob es Wehen sein könnten, sind es keine richtigen Geburtswehen. Wenn es richtig los geht wirst du es merken, denn der Schmerz kommt dann regelmäßig und in jeder Position und du musst so lange stehen bleiben wie die Wehe anhält.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.08.2012
2 Antwort
@Heviane Kann mich leider nicht mehr daran erinnern, weil alles nur noch an mir vorbeizog damals. Mein damaliger Partner meinte, dass sie wohl schon mitm Arzt über Notkaiserschnitt gesprochen hätten, hab ich aber alles nicht mehr mitbekommen - war also körperlich anwesend, aber nicht wirklich bei Sinnen. Magnesium hab ich nicht da, und bis späten nachmittag sind der Kleine u ich auch auf uns allein gestellt. Der Papa kann im Idealfall zwar in 10 min hier sein, aber den mag ich nur im Echtfall von der Arbeit wegholen und meine Ma brauch sowieso 40-50 min über die Autobahn . Inzwischen ist es aber wieder etwas entspannter, aber eben nicht ganz weg - ich warte nun einfach mal ab. Danke dennoch für deine Antwort!
Chrisiebabe
Chrisiebabe | 08.08.2012
1 Antwort
Auch wenn dein Kreislauf dir bei der letzten Geburt Probleme gemacht hat, du wirst dich aber sicherlich an Wehen erinnern die man nicht vergessen oder verpassen kann? Wenn du Magnesium im Haus hast, dann nimm mal eine davon. Wenn es wirklich Geburtswehen sind, wonach es sich nicht anhört, dann werden sie sich steigern. Kannst du jemanden bitten zu dir zu kommen? Dann könntest du in die Badewanne gehen. Wenn es " nur" Schmerzen sind werden sie durch das warme Wasser besser werden, bei Geburtswehen dann deutlicher. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.08.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

! ERKENNE MICH !
16.08.2012 | 59 Antworten
Wie erkenne ich wenn?
17.05.2010 | 6 Antworten
Woran erkenne ich die 3Monatskolliken?
17.02.2010 | 9 Antworten
Wehen
27.11.2009 | 1 Antwort

In den Fragen suchen


uploading