sind das die schwangerschaftshormone?

jodojo09
jodojo09
02.05.2012 | 3 Antworten
ich bekomme in 3 wochen meine kleine maus und umso näher der termin kommt umso angespannter werde ich, also ich hab richtig angst davor!die geburt meines sohnes war per einleitung und die hölle!!!
ich habe weder senk-übungswehen was auch die angst einer erneuten einleitung in mir rührt...wie kann ich den diese 3 wochen überstehen, mein sohn merkt mir auch das ich total angespannt bin mir fällt alles schwer kann mich zu nix motivieren und geschweige den mal ein lachen ist schwer, ich will so nicht die nächsten 3 wochen verbringen...wer kennt dieses tief??

wie bekomme ich die angst vor der geburt in den griff?

danke für lesen und antworten

LG doreen
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
Diese Panik hatte ich ca bis zur 28. woche, da hat mein Vorbereitungskurs angefangen und meine Hebi hat mir alle Ängste genommen. Ich würde dir empfehlen dich deine Hebamme anzuvertrauen. Damals war es bei mir ca 1. Woche vor Geburt da hab ich total schlecht geschlafen war Ruhelos und nervös. Sie meinte ich solle vor dem Schlafen gehen mal eine Tasse Melissentee trinken und ich habe geschlafen wie ein Baby auf Wolke 7 :) Denk dran bald ists umso stressiger also ruh dich die Zeit noch aus, mach das was du noch unbedingt tun willst . Mach dich nicht verrückt eine Einleitung musst du nicht zu stimmen bis 14 Tage nach ET und wenn es sein muss weil es dem Baby schlecht geht mach dir auch keinen Kopf. Es kann dieses mal besser und schöner werden. Meine Einleitung war ET+8 und es war trotz Sturmwehen eine wundervolle Geburt ;)
Kikania
Kikania | 02.05.2012
2 Antwort
ich hatte so eine panikattacke etwa in der 12. ssw, wo all der mist der ersten entbindung wieder hochkam. mir hat geholfen mit meiner hebi und auch den ärzten von damals zu reden. wollte dann eigentlich ins geburtshaus, aber leider geht das nicht . hab nun noch gute 4wochen und bin eigentlich ganz entspannt. mache alle voruntersuchungen wenn möglich bei meiner hebi, das lange quatschen und für mich zeit nehmen hilft mir viel.
ostkind
ostkind | 02.05.2012
1 Antwort
versuch dich abzulenken, geh mit deinem zwerg raus, geh abends mit deinem mann schön essen, geniest die zeit zu dritt, die ruhe ist bald vorbei... hör auf über geburten und so nachzulesen...jede geburt ist anders... ich hatte ja nach dem KS von eric ne normale und es war alles neu für mich... vielleicht kann dir deine hebamme mit duftölen weiterhelfen oder akkupunktur..
rudiline
rudiline | 02.05.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

SCHWANGERSCHAFTSHORMONE! HILFE
02.02.2009 | 7 Antworten

In den Fragen suchen


uploading