Totale Panik vor zweiter Geburt!

Liah09
Liah09
29.03.2012 | 4 Antworten
Ich bin in der 17.+5+ SSW und war gestern wegen meinen kleinen Wehwechen (schmerzende Brüste usw.) bei meiner Hebamme!Ich zeigte ihr auch den OP-Bericht bei meiner ersten Geburt (34.+2. SSW, 1800g, Notkaiserschnitt, starke Blutungen und Wehen).Sie ist der Meinung, es wäre eine Plazentaablösung gewesen...mein FA meint, es ist nichts von einer Plazentaablösung erwähnt, auch im OP-Bericht steht, dass Blutung nicht erklärt werden kann!
Mein FA sagte, ich solle einfach mal abwarten, sobald irgendwas komisches auftritt, wird sofort gehandelt. Aber bis jetzt ist alles völlig entspannt und super gewesen!
Die Hebamme meinte, ich solle ab der 34. SSW in die Klinik und dort abklären lassen. Um eine weitere Blutung zu verhindern, welche auch während den Wehen entstehen kann, denkt sie, wäre ein geplanter Kaiserschnitt gut!
Krieg voll die Krise, war alles so toll, hatte auch die letzte Geburt relativ gut verarbeitet und jetzt kommt alles hoch!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
Da die Ursache der Blutung ungeklärt scheint sollte man in dieser Schwangerschaft sicherlich ein Auge mehr darauf haben. Aber, wenn alles komplikationslos verläuft, gibt es keinen Grund für einen geplanten Ks. Ist deine Hebamme sehr unerfahren oder Angst besetzt? Jede von uns, hat ein Angsthema, evt. ist das ihres, das darf aber nicht zu deinem werden. Sprich sie am besten nochmal darauf an und sage ihr, dass du ihre Stärke brauchst, aber nicht ihre Angst. Wenn sie das nicht zu leisten vermag, such dir eine die das kann. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.03.2012
3 Antwort
das hatte ich auch, hatte ne schwere ss vergiftung und ne ganz schlimme geburt, wo sie mir das kind eine stunde nach der geburt weggenommen haben um es auf die intensiv zu bringen. die zweite geburt war toll, total entspannt und wunderschön am anfang mit meinem baby. lass es auf dich zukommen, es bringt nichts dich jetzt die nächsten 4 monate verrückt zu machen. selbsterfüllende prophezeiungen.... :-)
Nayka
Nayka | 29.03.2012
2 Antwort
Du solltest auf deinen FA hören und dich nicht so verunsichern lassen. Hör bitte auf dein Gefühl, du sagst, es wäre bisher alles gute gewesen. Weißt, heutzutage hören wir Frauen viel zu wenig auf unser Gefühl und vertrauen der Natur, das ist sehr schade. Selbst wenn du unter der Geburt wieder Blutungen bekommen SOLLTEST, kann immer noch ein Kaiserschnitt gemacht werden. Alles sind aufmerksamer, wenn du das schon mal hattest, da wird nichts passieren. Deswegen einen geplanten Kaiserschnitt zu machen, halte ich für übertriebene Vorsicht. Deine Hebamme scheint sehr unsicher zu sein. Vielleicht solltest du dir eine andere suchen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.03.2012
1 Antwort
warte erst einmal ab. und wenn du meinst deine hebamme macht dir unnötig angst, dann such dir eine andere, hast ja noch viel zeit bis zum ET. und geh lieber einmal mehr zum FA, als zu wenig.
wossi2007
wossi2007 | 29.03.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

totale angst vor der geburt!
11.08.2012 | 20 Antworten
oh man totale ungewissheit!
09.05.2012 | 2 Antworten
Hilfe! Nächtliche Panik bei 9-Jährigen
26.05.2011 | 16 Antworten

In den Fragen suchen


uploading