wer von euch mamis hatte ebenfalls nen not-kaiserschnitt?

1988jasmin
1988jasmin
26.11.2011 | 15 Antworten
hallo ihr lieben, meine kleine is jetz 15 monate alt aber kann die geburt bis heut no ned richtig verarbeiten. hatte einen not-kaiserschnitt...
hab am 22.8.10 um 2 uhr des erste mal gemerkt, da stimmt was ned, u kurz drauf gings los mit den wehen. sind dann um 5 uhr ins kkh und die wehen kamen immer heftiger, der arzt meinte dann muttermund sei 2 cm offen. haben dann alles versucht, spazieren, ein bad... aber es ging nix weiter. die schmerzen wurden immer schlimmer. gegen die pda hab ich mich gewehrt. ich wollt sie nicht. hab 2 bandscheibenvorfälle und hatte damals genug spritzen im rücken gehabt. letztendlich gab ich dann nach und bekamm die pda, die im nachhinein nicht schlimm war. wohl deswegen weil ich grad ne wehe hatte :) die schmerzen waren weg und ich dachte: ok lea, jetz kannst kommen. aber es ging nichts weiter. hatte dann plötzlich probleme mit dem kereislauf und kann mich eben nur noch wage an alles erinnern. weiß bloss noch das dann lauter ärzte da waren und sich sorgen machten um die kleine weil keine herztöne mehr da waren... dann hies es, ab in op...not-kaiserschnitt. mei mann war total nervös, ich hab geheult weil ich das alles nicht so wollte. dann weiß ich nur noch das ich im op lag und sie anfingen. die pda hat aber nicht so gewirkt bei mir wie sie sollte und ich hab den schnitt heftig gespürt und geschrien, wie mir mein mann tage danach sagte. er durfte ja dann nicht mehr rein weil sie mir eine vollnarkose gaben. von den ärzten erfur ich danach das es knapp war da die kleine keinen sauerstoff mehr bekamm, warum??keine ahnung, dass wussten sie selber nicht. die tage nach der geburt waren der horror. ich hatte plötzlich keine muttergefühle mehr, war total überfordert. der kaiserschnitt hat mi total aus der bahn geworfen. gott sei dank kamen aber dann die gefühle zurück und ich konnte es endlich geniesen mama zu sein.

so, jetz hab ich fast einen roman geschrieben... :)
wem ging es genauso, oder ähnlich?

lg jasmin
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
danke für eure antworten. tut echt gut das ich sowas nicht als einzige durchgemacht hab. endlich kann man sich austauschen mit jemanden ders versteht
1988jasmin
1988jasmin | 01.12.2011
14 Antwort
Ich hatte leider auch einen Notkaiserschnitt am 12.8.11 wegen Nabelschnurvorfall.Ich hatte die Hoffnung auf eine Spontangeburt und mich auch total darauf gefreut, weil ich meine Tochter auch spontan entbunden habe und dasdas schönste Erlebnis überhaupt ist.Und dieses mal hat es leider nicht geklappt und ich weiß nicht, wie ich damit klarkommen soll.Im Geburtsvorbereitungskurs hat unsere Hebamme noch vom Notkaiserschnitt geredet und dass soviele Frauen behaupten sie hätten einen und es ist gar nicht wahr.Wenn man einen hat steht auch Notsectio im Mutterpass und U-Heft des Kindes.Ich dachte noch das betrifft dich eh nicht, bekommst dein Kind normal was aber leider nicht so war.Klar bin ich dankbar, dass mein Sohn gesund ist, aber irgendwie kann ich mit der Schwangerschaft nicht abschließen und hatte lange Probleme Muttergefühle zu entwickeln.Die gesamte Geschichte hier zu erzählen dauert zu lange, kann ich dir aber gerne mal so schreiben.
kiki1983
kiki1983 | 01.12.2011
13 Antwort
hallo meiner sollte eigentlich auf normalen wege kommen aber nein er kam anderst heftige wehen und munttermund blieb bei 5 cm stehen dann herztöne wech naja das ende vom lied es musste ein not ks gemacht werden weil er war grau und blau war wo er auf die welt kam und hatte ne armlähmung und er musste auf de its mein bub aber des is jetzt 7 jahre her und es geht ihm prächtig mit der narbe hab ich keine probleme
engel28092004
engel28092004 | 26.11.2011
12 Antwort
Japp. Passiert leider immer mal wieder! :/ Und mich hats getroffen... Das schlimmste ist auch, das die während ich zur OP geschoben wurde, sich die drei Ärztinnen sich auf übelste gestritten haben! Und diese Diskussion muss sich wohl länger hin gehalten haben. Sonst wäre die OP gut verlaufen.
DeniseHH
DeniseHH | 26.11.2011
11 Antwort
Japp. Passiert leider immer mal wieder! :/ Und mich hats getroffen... Das schlimmste ist auch, das die während ich zur OP geschoben wurde, sich die drei Ärztinnen sich auf übelste gestritten haben! Und diese Diskussion muss sich wohl länger hin gehalten haben. Sonst wäre die OP gut verlaufen.
DeniseHH
DeniseHH | 26.11.2011
10 Antwort
@DeniseHH was?? oh mein gott des darf doch ned wahr sei?? wie kann den sowas nur passiern? des werd i nie verstehn
1988jasmin
1988jasmin | 26.11.2011
9 Antwort
Ich hatte ein Not-KS, und eine gute Stunde noch eine Not-OP. Da beim Not-KS den Ärzten ein Fehler unterlaufen ist! Bei mir ist das jetzt zwar auch schon über 13 Monate her, aber immer noch der Horror für mich! Aber inzwischen hab ich so viel Kraft, das wir gegen das KH angehen. Wegen Ärztepfusch! Ich weiß, dass man das alles nicht mehr Rückgängig machen kann. Aber die betroffenen Ärzte sollen zur Rechenschaft gezogen werden! Wegen denen, kann ich keine Kinder mehr bekommen. Und bin seit dem nur noch krank. Habe durchgehend eine Haushaltshife, weil ich mich nicht um meine beiden Jungs richtig kümmern kann. :( LG
DeniseHH
DeniseHH | 26.11.2011
8 Antwort
warum in gottes namen kommt mei antwort immer wieder doppelt??????
1988jasmin
1988jasmin | 26.11.2011
7 Antwort
ja, unser kinderwunsch is erstmal auf eis. meine kleine würd ich auch nicht mehr hergeben. aber man wird halt immer wieder dran erinnert und dann kommt wieder alles hoch. tut aber gut mit anderen zu reden denen es a so geht
1988jasmin
1988jasmin | 26.11.2011
6 Antwort
Hatte aus Not KS :
Memories
Memories | 26.11.2011
5 Antwort
ja, unser kinderwunsch is erstmal auf eis. meine kleine würd ich auch nicht mehr hergeben. aber man wird halt immer wieder dran erinnert und dann kommt wieder alles hoch. tut aber gut mit anderen zu reden denen es a so geht
1988jasmin
1988jasmin | 26.11.2011
4 Antwort
Hi, ich hatte zwar keinen Notkaiserschnitt, er war geplant , allerdings erst für den nächsten morgen 8 Uhr. Mir paltze abends gegen 22 Uhr die Fruchtblase und so musste es gleich gemacht werden. Da das anwesende OP-Team einen Verkehrsunfall auf dem Tisch hatte, wurde das Bereitschaftsteam angerufen und durfte wieder im Krankenhaus antreten. Bei mir hat die PDA ebenfalls nicht da gewirkt wo sie sollte und es endete auch in Vollnarkose. Einen Schrei hab ich noch registriert, aber nicht das es meiner war. Das hat mir mein Mann dann erzählt, der mit im OP war und so noch schnell ein Foto machte, als Tim draußen war. Dann musste er auch raus aus dem OP. Mir macht das Erlebte auch immer wieder noch Probleme, hab immer wieder mal blöde Träume deswegen, und: Mein Kinderwunsch ist jetzt definiiv abgeschlossen nach dem Erlebnis. Mein Verhältnis zu meinem kleinen Sohn ist davon aber nicht betroffen, ich bin so froh, das es ihn gibt!!!
Antje71
Antje71 | 26.11.2011
3 Antwort
ich hatte bei meinem Mottchen auch einen Not-KS... auch weil ihre herztöne in den Keller gingen... man legte mich noch im Kreissaal in Vollnarkose und holte die Kurze... sie hatte sich die Nabelschnur 2x um den Hals gewickelt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.11.2011
2 Antwort
mit der narbe hab ich heute no probleme...leider
1988jasmin
1988jasmin | 26.11.2011
1 Antwort
hatte damals bei meiner tochter auch nen notkaiserschnitt. immer wenn ich eine wehe hatte gingen die herztöne runter und da entschieden die ärzte Kaiserschnitt. hatte keine probleme mit muttergefühlen nur mit meinem kreislauf und der narbe.
Ugochi
Ugochi | 26.11.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

1mal Kaiserschnitt immer Kaiserschnitt
07.02.2011 | 24 Antworten
an alle Mamis mit Kaiserschnitt
05.07.2010 | 14 Antworten

In den Fragen suchen


uploading