GEBURT! + VERHÜTUNG!

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
02.11.2011 | 2 Antworten
Hallo, ich war ja lange Zeit nichtmehr wirklich hier aktiv-
Hatte viel zu tun mit den letzten Besorgungen etc :D

Mittlerweile bin ich 38+5 und die Geburt steht nun wirklich knapp bevor!
Nun hab ich 2 Fragen.

1. - Bei meinem Sohn hatte ich schon viele Wochen vor der Geburt Wehen, also eben ein "krampfartiges" Gefühl der Bauch wurde hart aber nichts schlimmes, als es dann wirklich los ging spürte man dann schon, dass die Schmerzen bei jeder Wehe (die dann auch wirklich regelmäßig kamen) immer einen Tick schlimmer wurden.

Allerdings hab ich bei meiner Maus jetzt NICHTS, wirklich rein GARNICHTS! Es is kein Ziehen, kein Drücken, es is grad mal, dass der Bauch manchmal hart wird aber nicht so, dass es weh tun würde od so.

Allerdings sticht es manchmal ziemlich heftig beim Muttermund, wie alsob das Baby mit dem Kopf gegen den Muttermund drückt und es "auf machen" wollen würde...

Woher kommt das u was kann das sein????

2. Ich bin SEHR an der "KUPFERKETTE" Interessiert als Verhütungsmethode nach meinem 2ten Kind. Es soll verträglicher sein als die Kupferspirale, soll weniger Nebenwirkungen haben und sehr sicher. Dazu ist es keine hormonelle Verhütung und belastet so den Körper nicht unnötig! Falls es wer nicht kennt:

http://de.wikipedia.org/wiki/Kupferkette

Es is für junge Leute gut geeignet, und auch für Leute die schon Kinder haben, also seh ich es als perfekt für mich! Sie soll 5 Jahre lang drin bleiben können soweit alles gut verläuft.

Nun meine Frage: Kann ich mir so ein Ding SOFORT nach der Geburt evtl wirklich direkt danach rein geben lassen? Also wirklich noch in der Klinik im Kreissaal? - Außerdem auf all den Bildern sieht es zumindest danach aus, alsob da etwas aus dem MuMu raus stehen würde? Steht da tatsächlich dann ein kleines Fädchen raus??? Wenn ja tut das dem Mann beim Sex nicht evtl auf der Eichel weh, wenn er dran ankommt? o.o

Nagut danke schonmal für die Antworten

LG Sigi
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

2 Antworten (neue Antworten zuerst)

2 Antwort
....
ich kenn mich bzgl. der verhütungsmethode nicht aus..habe aber bisher gelesen, dass sie bei stillenden frauen etwa 12 wochen nach der geburt eingesetzt werden kann..direkt nach der geburt im kreißsaal wirds denke ich nich gemacht..du hast ja auch noch den wochenfluss usw und es muss sich ja auch erstma wieder alles halbwegs auf normalzustand zurückbilden/zurückziehen... ich hatte bei meiner auch rein gar nichts..keine senk/übungswehen nichts..nich ma der bauch wurde vorher irgendwie mal hart oder so...absolut nichts...naja und dann 3Tage vor ET gings dann abends los mit leichten wehen, die alle 15-20min kamen..zur nacht hin verschwanden sie wieder und kamen am nächsten morgen wieder..stärker und in kürzeren abständen..hebi angerufen die dann kam, mittags im kreißsaal und um 19:25 war die kurze dann auf der welt
gina87
gina87 | 02.11.2011
1 Antwort
also mit der Art der Verhütung kenn ich mich nicht aus
Ich hatte au rein gar nix.meine hebi meinte ich gehe sicher zwei wo.über Termin weil ich absolut nix hatte.er kam auf den Tag genau.aber diesen druck im intimbereich meine ih zu kennen.wird der kopf sein der an den Start geht.alles gute für die bevorstehende Geburt
Schnuli_25
Schnuli_25 | 02.11.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Verhütung nach Pille
08.08.2012 | 5 Antworten
Verhütung nach der Geburt
19.07.2012 | 5 Antworten
Verhütung mit Mirena Hormonspirale?!?!
27.06.2012 | 9 Antworten
Verhütung nach letztem Kind
24.02.2012 | 12 Antworten
Verhütung nach der Geburt
09.12.2011 | 6 Antworten
Geburt! + Verhütung danach! Dringend!
02.11.2011 | 18 Antworten

In den Fragen suchen


uploading