in der 39ssw kopf vom kind noch nicht fest

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
26.07.2011 | 4 Antworten
hallo ich war letze woche beim frauenarzt mein frauenarzt sagte dass der kopf noch nicht fest sei damit sie ins becken rutschen kann heißt es für mich kaiserschnitt oder kann sie sich noch ins becken rutschen bitte um antworten
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
Kopf
Hallo ! Als ich im Krankenhaus mit Wehen war , wollte mich die 1. Hebamme wieder nach Hause schicken , weil die When nicht stark genug waren , bei der 2. durfte ich dann nur noch liegen , da der Kopf nicht fest genug im Becken war , hab ich zwar nicht verstanden , da es bestimmt leichter ist , daß esr reinrutscht , wenn man rumläuft . Hat meine Nachsorgehebamme auch nicht verstanden , aber ein Kaiserschnitt war nicht nicht nötig , obwohl es sogar ein großes und schweres Baby war !Also drück dir die Daumen für die Geburt , das wird schon , alles Gute !
traumbild
traumbild | 26.07.2011
3 Antwort
bei mir
hiess es bei der fä immer, dass der kopf tief im becken ist. im kh sah man dann aber bei der 3. unteruschung, dass der kopf nicht da war wo er sein sollte. der kopf wanderte immer von links nach rechts und meine kleine hatte dann die hand überm kopf. ich hatte viel zu viel fruchtwasser. ich wurde dann eingeleitet, als die kleine die hand dann endlich mal wegnahm. leider tat sich erst nach 4tagen was, damit die blase geöffnet werden konnte und das fruchtwasser abfliessen konnte und die kleine nach unten rutschen konnte. dann ging alles recht fix und am gleichen tag nach nur 4presswehen war die kleine dann da. kaiserschnitt hätten sie nur im notfall gemacht, falls irgendwass schief gegangen wäre, aber so hatten sie keinen grund dazu und ich bin auch froh drum.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.07.2011
2 Antwort
so...
ein quatsch...!was hast denn du für einen fa???? nela war noch so weit oben, die ist auch nach den blasensprung nicht nach unten gerutscht.ich sollte laufen und laufen und laufen.aber nela blieb oben.der hals war schon lange offen, meine presswehen fingen an...aber ich durfte nicht pressen, musst weiter atmen...weil nela nicht ins becken rutschte.und dann pomp hats gemacht und ich merkte wie sie rein rutschte und noch 2-3 mal pressen, schon war sie da. sie hat sich bis zum schluss mit dem kleinen zeh an mir festgekrallt ;o) hab keine angst.geh viel spazieren, es kann noch so viel passieren. alles liebe
Ullchen
Ullchen | 26.07.2011
1 Antwort
...
...keine Panik. Meine beiden Jungs sind nicht ins Becken gerutscht. Die Geburt war zwar sehr anstrengend, da ich beim 1. irgendwann den Arzt samt Hebamme auf meinem Bauch liegen hatte, um in rauszudrücken und beim 2. habe ich irgendwann einfach nicht mehr gekonnt außer pressen. Die Hebamme ganz erschrocken: nein, noch nicht, er ist noch nicht so weit. Er ist noch zu weit oben! Aber es ging nicht anders und 1 Wehe später war der Kopf da. Nach ner weiteren der ganze Kerl. Mein FA meinte dann, als ich ihm das erzählt habe, daß es öfters mal vorkommt und die Ärzte und Hebammen im KH sollten häufiger auf die werdende Mutter eingehen, die weiß schon was sie macht . Es ist also alles noch möglich. Dein Mumu muß nur weich genug sein, dann geht das auch auf natürliche Weise. LG
Biene_321
Biene_321 | 26.07.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen


uploading