Steißgeburt oder Kaiserschnitt

jaz11
jaz11
25.01.2011 | 7 Antworten
Hallo liebe Mamis, ich bin nun in der 37.Woche Schwanger und mein Baby hat sich noch nicht gedreht. War heute im Krankenhaus um evtl. eine Steißgeburt oder Kaiserschnitt zu besprechen. Der Arzt sagte es sei nicht unmöglich eine Steißgeburt durchzuführen, aber es könnte komplikationen geben, wie Baby Kopf bleibt stecken.. usw. Er hat mir erst mal eine Drehung von Außen vorgeschlagen, aber da habe ich nichts gutes gehört und wenn es dann nicht klappt evtl. einen Kaiserschnitt. Das ist mein 2. Kind und ich hatte zwar eine schwere Geburt, wie wahrscheinlich jede Frau, aber ich würde so gerne wieder normal entbinden. Den das normale ist immer noch das nätürlichste. Was meint ihr, mir ist in erster Linie natürlich die Gesundheits meines Babys wichtig. Bitte um Erfahrungen
danke
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Kind evtl. drehen?
Hallo, hab vor ein paar Tagen im Magazin dazu was gelesen. weiß aber nicht mehr genau wie der Artikel hieß. Unter Schwangerschaft und dann Geburt glaube ich, kannste ja mal kucken. Hast du ne Hebamme? Dann besprich das doch noch mal mit ihr? Aber ich wüsst auch net wie ich mich entscheiden würde. Ich denke ich würde schon mal alles versuchen, dass sich das Kind dreht. Weil ne normale Geburt ist auch für das Kind besser
Lydia85
Lydia85 | 25.01.2011
6 Antwort
Hi,
hatte auch einen Kaiserschnitt. Meine Kleine hat sich auch nicht gedreht. Bei mir war es aber nicht die Frage ob sie das Kind drehen oder ob es eine Steißgeburt wird. Ich fand es ehrlich gesagt auch nicht so Pralle mit Kaiserschnitt. Meine erste Tochter war eine natürliche Geburt und es war eine sehr leichte Geburt. Aber ehrlich gesagt würde ich nichts riskieren, was dem Kind schaden könnte.
lotta2010
lotta2010 | 25.01.2011
5 Antwort
Hallo!
Hannah lag auch in BEL. Ich hätte auf jeden Fall eine normale Geburt versucht, wenn es gegangen wäre. Das gehört für mich einfach dazu. Bei Komplikationen wird sofort reagiert und ein NotKS gemacht. dann sind eh mehr Ärzte und Hebammen anwesend bei einer Steißgeburt. Leider musste noch aus anderen Gründen unsere Maus in 37.2 per Ks geholt werden. Eine Drehung von außen würde ich auch nicht machen lassen und vlt dreht es sich doch noch von allein.
engelnetty
engelnetty | 25.01.2011
4 Antwort
xxx
hast du ne hebamme?hab mal was vom moxen gehört.weiss nur das das zur drehung des kindes beitragen soll, aber wie das genau funktioniert weiss ich nicht, , , lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.01.2011
3 Antwort
hi
meiner hat sich nicht mehr gedreht lag auch BEL und hatte dann einen kaiserschnitt und kann nur positives sagen, ist ja bei jeden anders! Drück dir die daumen das sich deins noch dreht.
Mischa87
Mischa87 | 25.01.2011
2 Antwort
öhhhhhhhhhm
ich schenk es mir jetzt das nochmal zu schreiben...ich schlkiess mich deelay völlig an... :-D
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.01.2011
1 Antwort
...
Meine Kleine hat sich in der 38.SSW gedreht - die Tochter meiner Schwester in der 39.SSW. Kann also noch werden. Da Du schon einmal spontan entbunden hast, wird es wahrscheinlich auch per Steißgeburt noch einmal klappen. Dein Kind wird doch vermessen, ob es möglich ist. Wünsche Dir viel Glück, dass es sich noch dreht.
deeley
deeley | 25.01.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

1mal Kaiserschnitt immer Kaiserschnitt
07.02.2011 | 24 Antworten

In den Fragen suchen


uploading