Kann man Kaiserschnitt verlangen?

donald84
donald84
03.01.2011 | 10 Antworten
Hallo ihr Mamis,

bin in der 36. Woche mit unserem 2. Sohn schwanger. Ich hatte eine echt schlimme erste Geburt: Gel gelegt zur Einleitung, drei Tage Wehen, Sternenguckerkind und Dammriss 3. Grades. Weil ich mit dem DR noch fast ein Jahr zu kämpfen hatte, wollte ich diesmal auf jedenfall einen Kaiserschnitt. Nur fing mein Frauenarzt an, dass man diesen gar nicht so einfach verlangen könne und das die KLinik eine Notwendigkeit dafür sehen müsse.
Hat jemand von euch Erfahrung mit "Wunschkaiserschnitten" wie läuft das ab?
Habe erst am Donnerstag einen termin in der Klinik.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
Danke für die hilfreichen Antworten
Danke an die diehier wirklich was sinnvolles gepostet haben. Zu den anderen, ich hatte nach der letzten Geburt auch eine Drainage gelegt bekommen und das im Intimberreich, ich durfte auch weder heben noch hastige Bewegungen machen. Teilweise stand es auf der Kippe ob ich ja wieder normal große Geschäfte auf der Toilette verrichten könnte. Und zu guter letzt hatte ich noch fast ein Jahr mit den Auswirkungén zu kämpfen. Also an alle die die sich hier für super schlau und weise halten: Überlegt euch bitte vorher was ihr schreibt. Manche stellen solche Fragen nicht weil es bei der Geburt ein bißchen aua gemacht hat.
donald84
donald84 | 03.01.2011
9 Antwort
Kaiserschnitt ist auch kein Geschenk!
Hallo! Ich hatte bei meiner Maus einen Not Kaiserschnitt, und ich kann nur sagen : Der Herrgott weiß warum kinder anders zur Welt kommen sollten! Es war wirklich kein Geschenk, auch ich hatte höllische nachwehen, und mit dem Kaiserschnitt hatte ich ein halbes Jahrlang richtige probleme, konnte schlecht sitzen u laufen waren echt heftigeschmerzen u vom FA bekommt man dann zu hören sie sollen nicht laufen u heben es war eine schwere OP....Ha ha ha habe ein Baby zu versorgen... Also ganz ehrlich freiwillig würde ich das garantiert nicht wollen!!! Aber ich war natürlich dankbar über diese Möglichkeit, denn sonst gäbe es unseren Schatz u auch mich nicht mehr.
schneckischneck
schneckischneck | 03.01.2011
8 Antwort
hallo
So schlimm die letzte Geburt gewesen sein mag. Auf normalem Wege ist immer besser wie ein Kaiserschnitt. Da können mehr Komplikationen auf dich zukommen und die sind nicht ohne. Ich hab mich über die Klinik und die Ärzte informiert und ich bin zum Entbinden in eine andere Stadt. Ich wurde dort gut überwacht es war ständig einer bei mir und der Arzt hat bei mir einen Dammschnitt gemacht bevor alles reißt. Einen Schnitt kann man besser kontrollieren als einen Riss.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.01.2011
7 Antwort
hallo
alsoo eine frauu kann es nicht verlangen ausser bei der letzten geburt kamen komplikationen. dann ist die notwendigkeit größer. und wenn eine frau einen kaiserschniitt haben will nur wegen einem dammriss dann sollte sie keine kinder zeugen denn man muss damit leben wenn man kinder zeugt kann man auch eine normal geburt durchstehen auch wenn dadruch ein dammriss entsteht. nimm es mir nciht böse ist aber meine meinung. liebe grüße und ncoh viel glück Ronja und co.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.01.2011
6 Antwort
Glaub nicht dass ein Kaiserschnitt schmerzfrei ist.
Also ich kann aus Erfahrung sagen, dass ein Kaiserschnitt wirlich nur wenn medizinisch notwendig gemacht werden sollte. Dann hast du zwar keine Dammprobleme, aber ich konnte eine Woche nur gebückt laufen, Drainage ziehen ist schrecklich, da meint man, es wird einem nochmal der Bauch aufgerissen. Den ersten Tag musst liegen und kannst dich nicht selbständig ums Kind kümmern und dann bekommst noch einen Wehentropf dass sich die Gebärmutter wieder zusammenzieht. Das war bei mir Hölle ich hatte durchgehend Nachwehen
winnetouch
winnetouch | 03.01.2011
5 Antwort
ja muss mich da den Vorrendnern anschließen
Das ist halt nunmal eine Geburt! Die wenigsten verlaufen "schmerzfrei" ab, aber da muss man halt durch... Was meinst wie die leute es früher gemacht haben? Da wurde niicht lange gefragt, da haben die Mamis das halt hingenommen und es war normal sein Kind so zu bekommen. Ich finde es sowieso schlimm heutzutage... In de Kiste können se alle aber die Kinder dann zur Welt bringen können die wenigsten...schade LG
oOMamileinoO
oOMamileinoO | 03.01.2011
4 Antwort
KS
Hallo !!! Also unsere Krankenhäuser machen hier wunschkeiserschnitte.... jeder der einen will, bekommt auch einen . LG
motte510
motte510 | 03.01.2011
3 Antwort
.......
ja genau so sehe ich es auch! ich hatte auch eine sehr schwere und schlimme geburt. wenn man noch ein kind zeugt muss man auch wieder die schmerzen in kauf nehmen! ich würde nie einen ks machen lassen wenn es nicht medizinisch notwendig ist. und beim 2 ten kind haben die meistzen keinen dammriss mehr ;) lg und nicht böse nehmen aber so ist nun mal eine geburt ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.01.2011
2 Antwort
@mami_Ronja
Nimm es MIR nicht übel, aber ich hatte ganz bestimmt nicht nach deiner MEINUNG sondern nach ERFAHRUNGEN GEÄUßERT. Wie sind denn deine Erfahrungen mit Sternenguckern und DR 3. Grades?? Lass hören`!
donald84
donald84 | 03.01.2011
1 Antwort
hallo
alsoo eine frauu kann es nicht verlangen ausser bei der letzten geburt kamen komplikationen. dann ist die notwendigkeit größer. und wenn eine frau einen kaiserschniitt haben will nur wegen einem dammriss dann sollte sie keine kinder zeugen denn man muss damit leben wenn man kinder zeugt kann man auch eine normal geburt durchstehen auch wenn dadruch ein dammriss entsteht. nimm es mir nciht böse ist aber meine meinung. liebe grüße und ncoh viel glück Ronja und co.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.01.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

was kann man dafür verlangen
12.02.2012 | 15 Antworten
1mal Kaiserschnitt immer Kaiserschnitt
07.02.2011 | 24 Antworten

In den Fragen suchen


uploading