Pro und Kontra Ambulante Geburt

Peg1977
Peg1977
18.08.2010 | 17 Antworten
Wer hat Erfahrung damit und kann mir Ratschläge geben?


LG
Peggy
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
ich habe ambulant entbunden
hallo, ich hatte im märz eine ambulante geburt. ich war froh das ich danach heim konnte. mein freund hat sich 3 wochen frei genommen und mich sehr verwöhnt. zur nachsorge kam immer eine hebamme. die ist kostenlos. es war echt toll. sie hat uns alles gezeigt. vom baden bis zum wickeln usw..... also ich kann eine ambulante geburt nur weiterempfehlen. es war übrigens mein erstes kind und ich bin zuhause dank der hebamme super zurecht gekommen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.08.2010
16 Antwort
Danke
für Eure Antworten... ...werde wenn es der Gesunheitszustand von uns beiden zulässt, nach der Geburt nach Hause gehen, mein Mann ist dann 2 Wochen zu Hause und meine Schwiegermama kommt darauf noch ne Woche... LG Euch alles Gute Peggy
Peg1977
Peg1977 | 18.08.2010
15 Antwort
@Persephone82
meine maus muste nach dem nk wiederbelebt werden das war nicht so schön dei ärtzte haben gesagt es hätte sich nur noch um wenige minuten gehandelt
blume83
blume83 | 18.08.2010
14 Antwort
also
ich hab stationär entbunden und fand es ganz angenehm, weil eltern und schwiegereltern weiter weg wohnen und ich somit die erste zeit auf mich allein gestellt war fands ganz angenehm erstma 3tage dort zu bleiben und das wichtigste gezeigt zu bekommen.. meine freundin hat ambulant entbunden, ihre mutter war aber dann auch rund um die uhr immer bei ihr zuhaus und hat ihr alles gezeigt...sie fands ok...nur war die hebamme wohl unfreundlich zu ihr und später bekam sie, weil sie im gleichen zeitraum die kk gewechselt hat, von der neuen kk ne rechnung von 1000euro oder so...weil das kh dort angegeben hat sie wäre dort mit essen usw. übernacht gewesen, um mehr geld von der kasse zu bekommen...sie hat sich dann beschwärt weil sie ja garnicht übernacht war und musste dann auch nicht zahlen....is aber scho bissl unverschämt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.08.2010
13 Antwort
@blume83
DANKE Dir auch Alles Gute
Peg1977
Peg1977 | 18.08.2010
12 Antwort
@blume83
ich weiß nicht, wie deine entbindung lief. aber einfach so sagen, dass ihr es nicht mehr geschafft hättet, keine ahnung. bei einer hausgeburt, die ins kh verlegt wird, und einer klinikgeburt, die in den op verlegt wird, sind bestimmt unterschiede.
Persephone82
Persephone82 | 18.08.2010
11 Antwort
@Peg1977
dann wünsche ich dir das bei der zweiten auch und wenn es dir gut danach geht dann würde ich nach hause gehen mann selber weis sowieso was am besten ist ich bin nach meinen ks auch nur 5 tagen drin geblieben zu hause ist eh am schönsten alles gute für die geburt
blume83
blume83 | 18.08.2010
10 Antwort
@Anna0711
du hättest doch auch eher gehen können. keiner sagt, dass du dort mindestens 3 tage oder wie auch immer bleiben musst....
Persephone82
Persephone82 | 18.08.2010
9 Antwort
@Persephone82
bei meiner großen hätten wir es aber nich mehr rechtzeitig geschaft das kommt bestimmt auch drauf an wo mann wohnt bei uns ist das nächste kh nenn ganzes stück entfernt
blume83
blume83 | 18.08.2010
8 Antwort
Hi
ich habe im Kh entbunden und bin dann 3tage da geblieben, nie wieder! Mal abgesehen will kein kind mehr, aber wenn würde ich glei nach der geburt wieder heim gehen hätte ich bei der ersten shcon am liebsten gemacht, war total fit danach:-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.08.2010
7 Antwort
@blume83
Ambulant bedeutet im KH entbinden und wenn alles i.o. ist nach Hause gehen.Meine erste Geburt war schnell und unpoblematisch, im KH hatte ich dann keine Ruhe. Danke für Deine Meinung Lg Peg
Peg1977
Peg1977 | 18.08.2010
6 Antwort
ich habe
beides hinter mir :-) aber für dich musst du wissen meine große habe ich stationär auf der welt gebracht 5 tage war ich noch im kh :-) mir wurde sovieles gezeigt und und und naja und bei mein klein süßen war ich ambulant und ja kannte ja halt alles schon und brauchte auch weiter keine unterstützung denn die habe ich ja zu hause gehabt ;-) nach gute 3 std durfte ich nach der entbindung auch nach haus
wonny1980
wonny1980 | 18.08.2010
5 Antwort
@blume83
oh mann du meintest am.. ich hab da wohl was falsch verstanden aber ich fand die tage im kh auch gut mann kann sich nochmal ein wenig erholen
blume83
blume83 | 18.08.2010
4 Antwort
@blume83
ambulant heißt nicht hausgeburt. und wenn es unter geburt komplikationen gibt, fährt man uch bei einer hausgeburt in die klinik. da gibts nichts riskantes
Persephone82
Persephone82 | 18.08.2010
3 Antwort
pro ambulant
ich konnte im eigenen bett ohne möglicherweise nervige bettnachbarin schlafen. besucher kamen wohldosiert alle 2 tage mal ein pärchen maximal - also nicht zu viel trubel. mein mann hatte sich eh für 3-4 wochen nach der geburt frei genommen, das heißt ich war nicht alleine und hatte genug unterstützung. hebammenbetreuung mit geburt und danach in der ersten woche jeden tag. ich konnte mich genug ausruhen, da die motte eh fast nur schlief oder mein mann kümmerte sich, wenns bei mir gar nicht ging.
Persephone82
Persephone82 | 18.08.2010
2 Antwort
naja
ich habe keine erfahrung damit aber mir persönlich wäre das zu riskant ich hatte bei meiner großen nach 10 stunden in den wehen einen nk weil ihre herztöne durch die anstrengung sher sehr schlecht waren und in solchen fällen ist es nartürlich besser in einem kh zu sein aber sowas muss ja nicht sein
blume83
blume83 | 18.08.2010
1 Antwort
keine
erfahrung mit ambulant, aber in der klinik bekommst du noch ein wenig unterstützung von den angestellten und kannst dich nach der geburt noch mal ein wenig ausruhen, das letzte mal bevor du auf dich allein gestellt bist, ich fand das sehr gut.-
Krümelino
Krümelino | 18.08.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

amulante Geburt
06.06.2012 | 25 Antworten
Teuer kontra Billig - Sonnenmilch
22.05.2012 | 15 Antworten
Pro und Kontra für ein zweites Baby
29.06.2011 | 9 Antworten
laufrad pro/ kontra
06.04.2011 | 11 Antworten

In den Fragen suchen


uploading