Kaiserschnitt am Montag

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
19.11.2009 | 3 Antworten
Hallo,

nun steht es fest, am Montag ist es soweit, ich bekomme den Kaiserschnitt. Aber irgendwie hat mich das Gespräch mit dem Arzt mehr verunsichert als beruhigt. Ich hatte ja schon mal Fragen zum Kaiserschnitt, aber nun doch noch wieder fragen.
Der Kaiserschnitt soll gemacht werden weil die kleine noch nicht ins Becken gerutscht ist, 39.w. Da man nicht weiß warum dies der Fall ist und nach Erfahrung die Babys zu diesem Zeitpunkt angeblich auch nicht mehr rutschen, sind mein Arzt und Hebamme der Meinung ich soll mir den Versuch einer spontanen Geburt ersparen. Da ich aus medizinischen Gründen auch keine PDA bekommen kann. Soweit war ich nach dem Gespräch mit meiner Hebamme auch beruhigt und sicher mit dem Kaiserschnitt die richtige Entscheidung zu treffen.

Nach dem Gespräch mit dem Oberarzt im KH bin ich aber nun wieder verunsichert. Er sieht auch das Problem mit dem Becken und sagt aus Erfahrung würde er einer "Schlanken" Frau in dieser Situation zu einem Kaiserschnitt raten. Aber da ich ja so Übergewichtig bin muss man die Risiken bei einem Kaiserschnitt höher bewerten. Da währen erst einmal das Problem das ich auch hier keine PDA haben kann sondern eine Vollnarkose benötige. Dann natürlich die Wundheilung, wo man quasi schon mit Problemen rechnen kann. Da die Wunde ja nicht wie bei Schlanken offen liegt sondern unter meiner Buchrolle verschwinden wird, was nicht gerade gute Heilungsbedingungen darstellt. Außerdem sieht er das Problem das ich angeblich länger brauchen werde um wieder auf die Beine zu kommen.
Kurz gesagt der Oberarzt ist sich quasi im klaren darüber das eine normale Geburt eigentlich nicht möglich ist aber von einem Kaiserschnitt würde er am liebsten abraten. Wobei dann aber doch ein geplanter Kaiserschnitt einem Notkaiserschnitt (worauf es bei einer normalen Geburt hinauslaufen wird) vorzuziehen sei.

Mir ist klar, das der Arzt mir alle Nebenwirkungen aufzählen muss, aber sollte einem nicht auch trotzdem ein bisschen Mut gemacht werden. Eine Geburt ist für mich ja nicht alltäglich, ich weiß das ich eigentlich keine andere Möglichkeit habe außer den Kaiserschnitt machen zu lassen, aber warum muss man mir ein schlechtes Gefühl bei dieser Entscheidung geben? Ist doch klar das ich mir dann das ganze Wochenende Gedanken mache und wieder unsicher bin oder sogar nicht entspannt und mit Freude ins KH fahren werde. Obwohl man sich ja auch bei einem Kaiserschnitt auf das Ergebnis freuen soll, eine Geburt sollte ja egal wie sie stattfindet etwas Erfreuliches sein.

Nun möchte ich Euch nochmal fragen bzw. die Muttis die mit mindestens 130kg einen Kaiserschnitt hatten eventuell sogar unter Vollnarkose. Welche Probleme hattet Ihr tatsächlich? Es gibt zwar Risiken aber es müssen ja nicht alle auf einmal eintreffen, so wie der Arzt dies geschildert hat.
Tut einem im Normalfall nur die Wunde weh oder hat man zusätzlich noch einen starken Muskelkater im ganzen Bauch, da die Muskeln heutzutage ja nicht mehr geschnitten sondern gerissen und gedehnt werden?

Ich versuche mir schon selbst zu sagen, das ich auch schon trotz Übergewicht Vollnarkosen hatte und dabei nie ein Problem aufgetaucht ist, dann besteht eine gute Chance das auch dieses mal dabei alles gut geht. Ich hatte auch noch nie im Leben Probleme mit der Wundheilung, obwohl ein Kaiserschnitt natürlich schon was anderes ist.

Was habt Ihr für Erfahrungen, mit der Beratung im KH und den tatsächlichen Risiken?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
Guten Morgen
Ich hab auch KS aber zwei mal bei mein ersten hatte ich auch nen vollnakose gehabt ich weiß aber net mehr mein gewicht war...aber bei mein ersten war es sehr schlimm gewesen hatte nach zwei tagen wundsecret...ich mußte ne schwester holen weil es mir schlecht ging...da haben se mir auch schon gesagt was kommen würd aber naja ich habs überstanden ich dachte einmal und nie wieder naja bei mein zweiten kind hatte ich es wieder getan aber diesmal war es alles posetiv abgelaufen durch ein neuen OP arzt konnte nach 5 tagen wieder nach hause gehen...tja nun bin ich zum dritten mal schwanger hoffe es würd ein mädel da ich schon zwei süüßen jungs hab...ich werde es diesmal versuchen mal ne normale geburt durchzuhalten...wünsche dir viel glück bei deiner Geburt das es alles so gut läuft bei der KS... lg.samanthamaus
Samanthamaus
Samanthamaus | 19.11.2009
2 Antwort
Hallo
Also ich bin zwar nicht übergewichtig, aber ich wurde von den Ärzten schlecht beraten und da ich Diabetes Typ I habe und mein Kleiner sehr schwer geschätzt wurde, wollten die trotzdem in 38+1 SSW eine Spontangeburt einleiten. Im Nachhinein hab ich dann erfahren, dass die nur einige Wehen hervorrufen wollten, damit der Kleine bissl vorbereitet wird. Naja alle waren dann sehr überfordert damit, dass dann Nachts die Wehen einsetzten. Er war auch nicht ins Becken gerutscht, bis zum Ende nicht. Ich wurde 10 Stunden gequält und dann doch noch in aller Eile ein KS gemacht, weil die Fruchtblase auch nicht platzen wollte und dann das Fruchtwasser schon grün war. Also ein KS ist zwar auch nicht so schön, aber was die dann mit einem veranstalten, damit das Baby ins Becken rutscht, ist auch nicht das Wahre.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.11.2009
1 Antwort
Kaiserschnitt
Lass dich nicht verrückt machen! Ich hab auch Übergewicht! Lag mit Einleitung im Kh und wollte auch einen KS! Ne, d as geht nicht, ich hab zuviel Speck. Bla, bla! Lag dann 13 Std im Kreißsaal und bekam dann ein Not-KS! Was ist besser? Meine KS-Narbe liegt unter einer Bauchfalte und ist supi verheilt! Selbst die Hebamme war beigeistert und meinte so etwas hätte sie noch nicht gesehen! Und die Wundheilung der Haut ist bei einem KS auch nicht anders! Hatte 4-6 Wochen noch Probleme, da es im Bauch gezogen hat, da sie ja auch IM Bauch schneiden! Hatte ne PDA! Ob Vollnarkose, dass muß echt der Arzt entscheiden! Du brauchst echt keine ANgst zu haben!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.11.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

montag morgen
14.05.2012 | 5 Antworten
Angst am montag vor die magenspiegelung
05.03.2011 | 6 Antworten
1mal Kaiserschnitt immer Kaiserschnitt
07.02.2011 | 24 Antworten

In den Fragen suchen


uploading