Scheidenpilz bei Geburt

Krapfen
Krapfen
24.10.2009 | 3 Antworten
Hallo Mädels, hoffe auf viele Antworten. Ich vermute, dass ich einen Scheidenpilz habe, hab das aber lange nicht bewusst wahrgenommen, dachte erst es liegt an der Seife etc. Nun habe ich mir heute Canesten besorgt, habe aber Angst, dass ich das vor der Geburt nicht mehr wegkriege, ET ist am 10.11., was mach ich wenn mein Kleiner früher kommt und der Pilz ist noch da? Bekomme ich und/oder das Baby bei der Geburt nochmal Medikamente? Wie ist das mit dem Stillen? Wer hat damit Erfahrung. Danke für Antworten, Krapfen
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
Pilz
Wenn der Pilz bei der Geburt noch da ist, wird das Baby wahrscheinlich Mundpilz bekommen. Den kannst du dann behandeln und deine Brust gleich mit, damit du ihn nicht auch noch an der Brust bekommst.
Kermitine
Kermitine | 24.10.2009
2 Antwort
Mameha hat recht ....
Lass es trotzdem am Montag noch mal vom FA anschauen, der sagt Dir auch, ob Du die richtigen Medis hast. Im Normalfall ist es in 2-4 Tagen spätestens wieder weg. Und selbst wenn nicht ist das kein Beinbruch .....
Solo-Mami
Solo-Mami | 24.10.2009
1 Antwort
keine panik...
...pilzinfektionen sind keine seltenheit in der schwangerschaft. du kannst es in drei tagen loswerden. aber geh bitte lieber zum frauenarzt, er wird dir nciht nur das richtige mittel geben, sondern auch deine fragen beantworten. lg, mameha
mameha
mameha | 24.10.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Lästiger Scheidenpilz
17.04.2012 | 9 Antworten
Scheide juckt brennt und riecht
28.04.2011 | 9 Antworten
Scheidenpilz
10.04.2011 | 2 Antworten
Scheidenpilz und starke grippe
16.02.2011 | 4 Antworten
Gutscheincode! Für SST, Ovus & Co
04.01.2011 | 3 Antworten

In den Fragen suchen


uploading