Würdet Ihr einen Mann fragen, wie seine Frau die Geburt überstanden hat?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
19.09.2009 | 20 Antworten
Hallo Mädels.

Mein Freund hat mir eben erzählt, dass ihn seine Arbeitskollegin gestern abend gefragt hat, wie unsere Geburt abgelaufen ist. Sie ist mit dem zweiten Kind schwanger und hatte bei der ersten Geburt einen KS.

Meine Geburt war bis auf die Presswehen sehr schön, hatte dann allerdings nen Dammschnitt, der auch noch sehr weit gerissen ist. Beim Schnitt haben die ein Gefäß durchgeschnitten, deshalb hab ich dann auch noch geblutet wie sau. War dann auch von den Füßen bis zum Bauchnabel total verblutet. Kann bis heute nicht richtig sitzen, wegen dem Dammschnitt und den tollen Hämorriden.

Auf jeden Fall wollte sie es ganz genau wissen und mein Freund konnte es dann natürlich nicht lassen und hat es ihr haarklein erzählt. Ihr wurde daraufhin erstmal schlecht. Sie will jetzt doch lieber wieder per KS entbinden.

Jetzt meine Frage, würdet ihr einen Mann fragen, wie die Geburt verlaufen ist? also ich würde es nicht machen.

LG Jenny
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten (neue Antworten zuerst)

20 Antwort
@Kilian09
Genau, find die Hebi da auch echt wichtig. War froh, dass meine mich so super bei der Geburt unterstützt hat.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.09.2009
19 Antwort
@jenny-86
Ja weil du, wie schon geschrieben hast, gut mit den wehen zurechtgekommen bist! Wenn ich an die wehen zurückdenke ...... ggggrrrrr........ da läufts mir jetzt noch kalt den rücken runter! Werde beim 2 Kind mit sicherheit eine PDA nehmen, möchte wenigstens von der geburt was mitbekommen!!!! Das die massagen nix bringen kann natürlich auch passieren, mir kommt vor es kommt viel auf die hebamme an!
Kilian09
Kilian09 | 19.09.2009
18 Antwort
@Kilian09
Hatte während der SS mehr Angst vor dem Dammschnitt als vor den Wehen, wäre für mich aber kein Grund gewesen mein Kind per KS zu entbinden. hab auch extra Dammmassage gemacht, hat aber leider nix gebracht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.09.2009
17 Antwort
@ trami:
ich weiß auch ganz viel nicht mehr, bzw konnt eich mich erst wieder dran erinnern, als mien mann mir das erzählt hat. ich würde auch einen mann fragen, aber dass man nun sooo genau alles erzählen muss versteh ich nicht, würde mein mann jede einzelne sache haarklein erzählen würde ich stinksauer sein. ich finde auch, dass geht NIEMANDEN etwas an, das ist eine Sache, die unter uns bleibt.
jersey_
jersey_ | 19.09.2009
16 Antwort
@jenny-86
Hatte einen Dammriss und er der war auch nicht gerade schön anzusehen, glaub ich mal! Aebr schon in der ss war mir bewusst das sowas vorkommen kann, natürlich war es bei dir etwas heftig, aber hätt mich deswegen trotzdem nicht für einen KS entschieden! Hätte eher darauf geachtet das ich meinen Damm schon sehr lange früher einmassiere mit einem dementsprechendem Öl! Mein Freund hat auch Freunde erzählt das ich gerissen bin und er das reissen sogar gesehen hat! Dass das jemand so abschreckt kann ich nicht verstehen! Wenn mir einer vorher erzählt hätte wie sich die wehen wirklcih anfühlen dann hätt ich schon angst gehabt!!! Deswegen würd ich das keiner werdenden mami beschreiben! Aber nur wegen dem Dammschnitt..... naja!?
Kilian09
Kilian09 | 19.09.2009
15 Antwort
@julchen819
Klar, in der Situation will man lieber etwas andere hören ;) Aber rein theoretisch ist die Frage einem Mann gegenüber nicht schlimm, sondern ok und verständlich. Also ich finde die Geburt ist nichts worüber nur eine Frau sprechen kann
scarlet_rose
scarlet_rose | 19.09.2009
14 Antwort
@scarlet_rose
ja sicher, aber wenn sie schwanger ist und im direkten umfeld hört: die hat geblutet wie ein schwein, weil sie beim darmschnitt in ein gefäß geschnitten haben ... also nee, das hätte ich auch nicht wissen wollen!
julchen819
julchen819 | 19.09.2009
13 Antwort
...
also ich hätte auch kein Problem damit nen Mann zu fragen, wei dei Geburt seiner Frau war. Warum auch nicht. Wenn er dabei war. Schließlich "empfinden" eine Geburt anders als Frauen. Wenn ich z.B die Geburt meiner Tochter nehme, muss ich gestehen, dass mein Freund viel mehr erzählen kann als ich. Hatte nen Filmriss und er half mir auf die Sprünge.
Trami
Trami | 19.09.2009
12 Antwort
Also ich würde keinen Mann fragen..
wie julchen schon geschrieben hat. Der Mann kann ja nur wirklich das beschreiben was er gesehen hat aber wie sich die frau dabei gefühlt hat obsie wirklich schmerzen hatte wie erträglich die schmerzen waren usw da hat der mann doch keinen blassen schimmer. Wenn ich meinen Mann frage wie er die eburt unserer Tochter empfunden hat dann würde er sagen grausam dich da so liegen und leiden zu sehen. Aber dabei war es ja nicht so. ich habe nicht wirklich gelitten. Und jetzt hat dein mann die Arbeitskollegin richtig abgeschreckt lol.. am besten sie ruft dich wirklich mal an. Männer sind da nicht so sensiebel wie frauen die sind knall hart.
HeikeH77
HeikeH77 | 19.09.2009
11 Antwort
@Kilian09
keine Ahnung wie die sich ne Geburt vorgestellt hat. Mein Freund hat ihr halt sehr ausführlich den dammschnitt beschrieben, der hats ja halt gesehen. War auch net begeistert, dass er ihr das erzählt hat, aber naja ändern kann ichs jetzt auch nicht mehr.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.09.2009
10 Antwort
@julchen819
Vielleicht interessierte sie sich aber auch fpr seinen Stanfdpunkt ;) Klar sind es ganz verschiedene Blickwinkel und Empfindungen. Aber die Seite des Mannes zu erfahren ist ja auch interessant. Heißt ja nicht, dass sie wissen wollte wie es für eine Frau ist, kann ja sein, dass sie eben allgemein wissen wollte wie es war und wie er es empfunden hat... Es gibt immer 2Seiten und so kann man auch alle 2Seiten "erfragen"
scarlet_rose
scarlet_rose | 19.09.2009
9 Antwort
re
also die frage finde ich nicht schlimm! schlimm finde ich, wie genau dein freund geantwortet hat. ich finde, die einzelheiten gehen keinen was an. hätte er gesagt, dass es schön war, oder nicht so toll oder sehr lange oder blablabla...
mamarapunzel
mamarapunzel | 19.09.2009
8 Antwort
Ja, klar .......
Hab meinen Kollegen letztens auch ausgequetscht über die Geburt seines 1. Kindes ....... Dadurch dass ich bereits nen Kind habe und weiß wovon er redet ist das völlig OK für mich ..... und er hat auch voller Stolz erzählt. Ich glaube nicht, dass seine Freundin da was dagegen gehabt hätte
Solo-Mami
Solo-Mami | 19.09.2009
7 Antwort
-----------
Würde einen mann schon fragen! Aber sicher würd ich ihm nicht jedes Detail aus der Nase ziehen! Würde eher die schönen dinge wissen wollen, wie die gefühle bei der geburt, der zusammenhalt, usw. waren! Würde nicht mögen das mein mann so negative sachen von der geburt weiter erzählt, schließlich möchte ich auch nicht das jeder weiß das ich mich ange..... hab! Aber das sie deswegen einen Ks schnitt haben will ist auch doof und naiv von ihr! Was hat sie den geglaubt, das da nur rosenblätter raus fallen?
Kilian09
Kilian09 | 19.09.2009
6 Antwort
na klar
warum denn nicht. ich würde das wahrscheinlich aber nicht so genau hinterfragen. Aber grad wenn ich schwanger wäre und ich wüsste das grad jemand entbunden hat. warum denn nicht? Auserdem ist ja jede geburt etwas anders
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.09.2009
5 Antwort
Hallo,
na die ist ja "gut" drauf. Würde mir nicht im Traum einfallen und ich kenne auch keine Frau die jemals einen Mann gefragt hat wie es bei der Geburt war! Die soll doch Frauen fragen, das wären die richtigen Ansprechpartner für sie! Oder hat sie Angst um ihren Mann, dass der umkippt und wollte die Erfahrung deines Mannes wissen? Komisch ist das schon!
tamarillis
tamarillis | 19.09.2009
4 Antwort
@julchen819
Genau das hab ich auch gesagt. Hab ihm jetzt gesagt, dass sie mich gerne mal anrufen kann. Würde sie gerne berühigen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.09.2009
3 Antwort
nee
der beschreibt ja nur das szenario, was er gesehen hat, eine frau beschreibt das empfinden, das ist was ganz anderes! schade, dass sie sich da so schnell "abeschrecken" lässt. hätte sie lieber mal mit einer ärztin, einer hebamme oder einer mutter gesprochen!
julchen819
julchen819 | 19.09.2009
2 Antwort
warum nicht
ist doch was natürliches. wir reden hier offen über alles
kuckuck123
kuckuck123 | 19.09.2009
1 Antwort
Geburt
Wieso nicht? Ich würde es schon machen. Kommt immer auf den Bekanntheitsgrad und die Situation an aber so allgemein würde ich es schon machen... Wüsste nicht was dagegen sprechen sollte
scarlet_rose
scarlet_rose | 19.09.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

mann will nicht meit zur geburt
24.04.2012 | 17 Antworten
Kommunikation zwischen Mann und Frau
28.03.2012 | 19 Antworten

In den Fragen suchen


uploading