Schuldgefühle nach Kaiserschnitt

Lovelylove
Lovelylove
18.09.2009 | 18 Antworten
Hi ihr, am 28.8 kam mein kleiner Spatz zur Welt-nach einer Horror-Geburt!
Blasensprung um 7.00, Einleitung mit Tablette um 19.00, danach 15 Stunden heftige Wehen (zwischendrin Wehenhemmer, weil die Wehen eine nach der anderen kamen, keine Pause), anschliessend PDA (4 mal versucht zu legen, aua!, hat am Ende aber doch versagt), dann Wehentropf mit anschliessenden Wehen, die nicht mehr zum aushalten waren (wieder eine nach der anderen, keine Pause dazwischen, das fast 4 Stunden), bis ich um einen Kaiserschnitt gebettelt habe .. und bekommen habe. Der war dann auch problematisch, Einzelheiten erspare ich euch ..
Und jetzt zum eigentlichen: Ich hab wahnsinnige Schuldgefühle meinem Sohn gegenüber. Erstens wurde er beim Kaiserschnitt mit dem Skalpell unterm Auge geschnitten und zweitens hat er sich schon bis zur Nasenspitze (mit Gesicht nach oben) "vorgewürgt" und ich habe ihn dann doch wieder zurück- und raus in diese kalte, helle Welt reissen lassen. Das tut mir soo leid! Die Ärztin meinte dann zwar, dass es die beste Entscheidung war, weil es ihm auch nicht gut ging, aber mich kann irgendwie nichts trösten .. Direkt nachdem er mir aus dem Bauch genommen wurde, wurde er weg gebracht, weil er noch Fruchtwasser in den Lungen hatte. Nach dem Absaugen wurde er beatmet und ich hab ihn erst 5! Stunden später bei mir gehabt. Das war am allerschwersten. Mein armer kleiner Liebling. Kaum auf der Welt, schon in fremden Händen, unter grellem Licht und an so vielen Geräten ..
Es tut mir so leid, dass er so auf die Welt kommen musste. Ich denk dann immer, ich hätte mich mehr anstrengen müssen, aber es GING WIRKLICH NICHT MEHR! Ich war total betäubt vor Schmerzen und dachte, ich muss jetzt gleich sterben. Und dass über Stunden! Ich hab gemerkt, dass er da nicht durch kommt, aber lange hat mir niemand geglaubt. Dabei wollte ich um keinen Preis PDA und/oder Kaiserschnitt! Und jetzt hatte ich beides und fühle mich soo schuldig .. Ging es jemandem ähnlich?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
hi2
selbststolz das leben ihres eigenen kindes??? ich denk auch das man ihre geburt kaum mit deinen erlebnissen vergleichen kann... und wer trotz anraten der ärzte auf den rat nich hört sorry aber solche leute tun mir einfach nur leid.... aber leg auf solche äußerunge nichts die sind es nich mal wert beachtet zu werden...
gina87
gina87 | 20.09.2009
17 Antwort
hi1
auch wenn meine antwort etwas verspätet kommt..du brauchst dir keinerlei vorwürfe machen...mir blieb so eine geburt gott sei dank erspart und so etwas wie dir passiert is wünsche ich keinem... aber ich hätte an deiner stelle auch so gehandelt..irgendwann hat man keine kraft mehr und gerade in deinem fall wo man wie du schon sagtest vor schmerzen schon betäubt is, is es nur menschlich..die entscheidung bzw die bitte um einen KS kam zwar von dir, aber die entscheidung ob dieser wirklich not tut entscheidet immernoch der arzt..der hätte nach gewisser zeit warscheinlich eh gesagt KS weil nix mehr geht.. und das sone geburt wie in deinem fall auch stress fürs kind is, braucht wohl keiner zu hinterfragen.. und auf solche aussagen wie von "flippfrosch" kannste vergessen..solche leute tun mir nur leid..is ja schön wenn sies so geschafft hat aber ich glaub wenn sie die kräfte verlassen hätten und ein arzt ihr zu nem KS geraten hätte hätte sie es auch gemacht..welche mutter gefährdet nur aus
gina87
gina87 | 20.09.2009
16 Antwort
danke
für eure lieben antworten und euer verständnis...
Lovelylove
Lovelylove | 18.09.2009
15 Antwort
Ach ....noch was....
@Flippfrosch... Wenn man keine Ahnung hat einfach mal Maul halten! Nur weil Du unter NORMALEN umständen bei einer Entbindung schon in Ohnmacht fällst heißt das nicht dass Du irgendeine Ahnung hast.Wünsche Dir NIEMALS einen NOT Kaiserschnitt.
CYRI
CYRI | 18.09.2009
14 Antwort
Ganz normal....
Mir gings genauso....nur nach nem HELLP. Und auch den ganz dollen Baby blues hatte ich auch. Man/Frau fühlt sich als versager und als nichts könner. Nichtmals sein eigenes Kind kann Frau ordentlich auf die Welt bringen.....Kenn ich alles und...es geht vorbei. Auch bei Dir gabs keine andere Lösung. Du hast gekämpft. Und Du hast deinem Baby das Leben gerettet dadurch das Du Dir hast den Bauch aufschneiden lassen. DU HAST ALLES RICHTIG GEMACHT. Viel Kraft von uns und liebe Grüße
CYRI
CYRI | 18.09.2009
13 Antwort
@flippfrosch
Gehts eigentlich noch bei dir??? Was hättest denn gesagt wenns bei dir schief gegangen wäre und er nicht mehr in letzter Sekunde gekommen wäre??? Manche Leute wissen echt nicht was sie von sich geben. Traurig echt...
Katrin321
Katrin321 | 18.09.2009
12 Antwort
geburt Kaiserschnitt
Denke positiv! Und freue dich über das was du jetzt mit ihm hast! Und lass dir selbst genug Zeit um alles zu verarbeiten! Alles liebe
loemo
loemo | 18.09.2009
11 Antwort
geburt kaiserschnitt
Hallo, auch von mir erst mal herzlichen Glückwunsch!! Mir ging es ähnlich. Mein Kleiner Schatz kam am 31.07.09 durch einen Kaiserschnitt zur Welt. Bei mir lief die ganze Schwangerschaft von Anfang bis Ende schlecht, ich hatte ständig Schmerzen und Probleme, dadurch habe ich dann mega Panik vor der Geburt und den Schmerzen bekommen. Ab dem siebten Monat lag ich dann mit Wehen und anderen Schmerzen drei Wochen im Krankenhaus und wurde mit Medikamenten voll gedröhnt. Ich hatte Körperlich überhaupt keine Kraft mehr eine normale Geburt durchzustehen! Fünf Wochen zu früh ist mir dann die Fruchtblase geplatzt, der kleine wurde geholt und kam für fünf Tage auf die Intensiv Station mit Schläuchen und allem drum und dran...das war für mich die Hölle auf Erden, aber als ich ihn dann endlich in meinen Armen hatte und bei mir haben durfte wusste ich jetzt fängt unser gemeinsames Leben an, ich war sooooo überglücklich. Jetzt sind wir zusammen, zu Hause und alles haben wir hinter uns gelassen
loemo
loemo | 18.09.2009
10 Antwort
....
Mach Dir keine Vorwürfe! Ich hatte auch einen ungeplanten KS . Wenns nicht geht, gehts einfach nicht. Wichtig ist doch, dass Du jetzt Dein Kleines bei Dir hast und alles gut ist. Mein Kleiner ist trotz aller Argumente der Kaiserschnitt-Gegner ein supergesundes Kind , er ist ausgeglichen und es fehlt uns in keinster Weise an der Bindung zueinander. Laß Dir auch um Gottes Willen nix einreden, wie ich hier schon lesen mußte, von wegen: Man kann sich auch anstellen. Das ist völliger Blödsinn. Wenn es nicht geht, dann geht es nicht!!!!! mach Dir keine Vorwürfe und geniesse die Zeit mit Deinem kleinen Spatz. Du hast getan, was Du konntest!!!!
Colle77
Colle77 | 18.09.2009
9 Antwort
@flippfrosch
wer nichts wichtiges oder gutes zu sagen hat sollte lieber den Mund halten. Schön das du es geschafft hast . Aber wenn du richtig gelesen hättest, hättest du auch mitbekommen, das die Entscheidung vom Arzt kam.
Delphi81
Delphi81 | 18.09.2009
8 Antwort
@flippfrosch
also der kommentar war nun echt überflüssig. sie leidet ja wohl schon genug. unglaublich.
Moemelchen2904
Moemelchen2904 | 18.09.2009
7 Antwort
fortsetzung
irgendwann so erschöpft dass ich zusammengebrochen bin, dann ging alles schnell, kaiserschnitt, und mein kleiner war zur mittagszeit da. ich war die ersten tage auch ziemlich traurig, und es waren auch selbstvorwürfe dabei, aber ich denke die ärzte haben die richtige entscheidung getroffen, es hätte auch böse ausgehen können. freu dich an deinem kind, und denke daran, dass jede geburt etwas wunderschönes ist...lg mely
Moemelchen2904
Moemelchen2904 | 18.09.2009
6 Antwort
@flippfrosch
sorry aber du solltest mal richtig lesen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.09.2009
5 Antwort
dich
das von wegen es ging nicht mehr ja kannst du dir sparen es machen so viele durch die noch schlimmere schmerzen haben und bei der geburt ohnmächtig werden ja also mann kann sich auch anstellen ich habe es selber durchgemacht und wäre fast ohnmächtig geworden aber er kamm doch in letzter sekunde, !!!wie kann mann das einen baby antun??würde ich nie machen schon allein dem kind vor liebe nicht
flippfrosch
flippfrosch | 18.09.2009
4 Antwort
du
braust dir keine vorwürfe machen, das was du da bereibst klingt als wenn die im KH gaanz große scheise gebaut haben, an deiner stelle würde ich mit mein KA mal darüber reden
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.09.2009
3 Antwort
du musst dir
keine vorwürfe machen. ich weiss das ist leicht gesagt denn gerade bei einem ungeplanten kaiserschnitt ist es oft so dass die frauen sich hinterher vorwerfen dass sie sich vielleicht nicht genug angestrengt haben. es ist ja auch etwas trauer dabei weil man sich die geburt anders vorgestellt hat. aber versuch es anders zu sehen. du weisst nicht wie es ohne kaiserschnitt ausgegangen wäre. wenn sogar die ärzte dir sagen dass es das beste war, dann sag dir immer wieder dass es die hauptsache ist dass du ein gesundes kind hast. ich sprech aus eigener erfahrung, ich hatte ca um 19 uhr blasensprung, dann passierte gar nichts, so gegen 23 uhr bekam ich dann wehenauslösende medis, daraufhin ging es um 2 uhr mit wehen los, jedoch ohne dass sich der muttermund öffnete, es ging nicht richtig vorwärts, morgens kam ich dann in die badewanne, ebenfalls mit wehenfördernden zusätzen, doch auch das führte zwar heftige wehen herbei, aber nach wie vor öffnete sich der muttermund nur um wenige cm. aber ich war
Moemelchen2904
Moemelchen2904 | 18.09.2009
2 Antwort
ich kann nicht aus erfahrung sprechen
ich hatte eine sehr angenehme natürliche geburt, aber das wichtigste ist doch, dass ihr beide gesund seid! dein kleiner hat die wehen mitgemacht, ER wollte auf die welt, er hat sich den weg erkämpft! es ist ja nicht so, dass du aus spaß an der freude einen ks geplant hast und dein kind in die welt geschubst wurde! was ich allerdings nicht verstehen kann, warum er geschnitten wurde, normaler weise wird doch nur ein schnitt gemacht und die weiteren gewebeschichten werden aufgerissen!? alles gute für euch zwei!
julchen819
julchen819 | 18.09.2009
1 Antwort
Schuldgefühle ??
Erstmal GLÜCKWUNSCH Und zweitens: Mach dich nicht selber so fertig. Du hast alles versucht und der Kaiserschnitt war das letzte Mittel. Auch wenn es hart klingt. Besser so als das noch was passiert wäre. Du schreibst ja, deinem Kleinen ging es auch nicht gut, also hast du das einzig richtige getan. Dein Schatz liebt dich, egal wie er auf die Welt gekommen ist.
Delphi81
Delphi81 | 18.09.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

1mal Kaiserschnitt immer Kaiserschnitt
07.02.2011 | 24 Antworten

In den Fragen suchen


uploading