Muss man einen WKS bei der KK begründen?

fine17
fine17
03.03.2008 | 13 Antworten
Habe jetzt einen Termin für den KS, allerdings hat mir der Arzt im KKh deutlich klar gemacht, dass er - im Gegensatz zu meiner Frauenärztin - keinerlei medizinische Gründe für einen KS erkennen kann und es für ihn ein reiner WKS ist. Kann es zu Problemen mit der KK kommen? Bin zwar privat versichert, aber trotzdem. Möchte mit ner Rückfrage bei meiner KK auch keine schlafenden Hunde wecken, falls ihr versteht, was ich meine.

Auf der Überweisung stand: primäre Sectio, Zustand nach Sectio, Geburtsplanung
Mamiweb - das Mütterforum

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
WKS KK
Danke wolke, am 4.4. kommt die Maus, sofern sie sich nicht früher auf den Weg macht
fine17
fine17 | 03.03.2008
12 Antwort
kaiserschnitt
hallo fine17 dann weißt du was was passieren kann. ich drücke dir die daumen das dir das erspart bleibt und du dich sofort um den kleinen kümmern kannst. wann ist es denn soweit?
wolke2004
wolke2004 | 03.03.2008
11 Antwort
WKS KK
danke schlummerpips, auf die Idee bin ich noch garnicht gekommen... geh gleich mal suchen
fine17
fine17 | 03.03.2008
10 Antwort
WKS KK
Danke Wolke, aber ich weiß, was mich erwartet, die erste Entbindung war auch ein KS, allerdings wegen BEL und Größe meines Zwerges.
fine17
fine17 | 03.03.2008
9 Antwort
kaiserschnitt
also ich persönlich kenn mich da nicht so aus, hab alle 3 kinder normal entbunden und ohne schmerzmittel. ich finde eine spontangeburt ist eh besser, du hast keine narbe, keine schmerzen dannach, kannst dich gleich 100% um dein baby kümmern, hast keine probleme bei der rückbildung , kannst keine verwachsungen kriegen und so weiter. also die cousine meines mannes hatte einen wks, sie hat nix extra bezahlt, aber wenn du nicht sicher bist, dann schick es doch mal durch google, das beantwortet auch viele fragen. ganz viel glück und lg
schlummerpips
schlummerpips | 03.03.2008
8 Antwort
kaiserschnitt
klar kann jede frau selber entscheiden um gottes willen wäre ja schlimm wenn das nicht so wäre.ich hatte selber einen kshast du die schmerzen doppelt so heftig wie bei einer normalen geburt.
wolke2004
wolke2004 | 03.03.2008
7 Antwort
WKS KK
ach Leute, genau diese Diskussion wollte ich nicht lostreten. Die Meinungen zu nem WKS sind nun mal geteilt und werden es auch immer bleiben. Seid nicht böse, aber meine Entscheidung steht fest und ich werd mich dafür auch nicht rechtfertigen oder sie erklären. Ich weiß, dass viele völlig dagegen sind und respektiere das auch. Andererseits erwarte ich das gleiche für meine Entscheidung. Mich interessieren jedoch Info´s von anderen Mamais, die vllt. schon Erfahrungen damit gesammelt haben.
fine17
fine17 | 03.03.2008
6 Antwort
KLAR-----------------------
kann jede frau selbst entscheiden wie sie entbindet aber wenn man noch nie nen KS hatte kann man gut reden!! meine freundin hatte auch einen gewünschten KS und jetzt sagt sie zu mir "HÄTTE ICH DAS BLOß NIE GEMACHT!!
gewuhl
gewuhl | 03.03.2008
5 Antwort
kaiserschnitt
ich finde, es sollte jede frau selber für sich entscheiden wie sie entbinden möchte.verstehe manche reaktionen einfach nicht.
anni184
anni184 | 03.03.2008
4 Antwort
nochmal ich;O)
ich hatte nen KS hätte meine tochter NICHT nOrmal bekommen können!!!! ICH FIND ES echt schlimm wenn ne frau ihr baby normal bekommen kann nen KS zumachen!!! Man hat bei einem KS keine vorteile nur nachteile find ich jetzt mal!! is nicht böse gemeint!!!!!!!!!!!!
gewuhl
gewuhl | 03.03.2008
3 Antwort
antwort
also soweit ich informiert bin, musst du dafür keinen grund haben und auch nicht zusätslich zahlen. ich habe es nämlich auch vor.
anni184
anni184 | 03.03.2008
2 Antwort
warum
willst du einen KS´???? du kannst doch bestimmt dein baby so bekommen oder???
gewuhl
gewuhl | 03.03.2008
1 Antwort
kaiserschnitt
warum willst du einen ks? kannst du nicht sponatn entbinden?
wolke2004
wolke2004 | 03.03.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Fragen durchsuchen